IAA: Das Auto als Wohnzimmer

Das Auto der Zukunft soll mit Komfort überzeugen
Das Auto der Zukunft soll mit Komfort überzeugen

Der Trend autonomes Fahren hat Folgen: Komfort wird im Auto wichtiger als PS-Power. Wird der Wagen demnächst zum Wohnzimmer?

In der nahen Zukunft sollen Autos von selbst fahren. Die Folgen diese Entwicklung sind auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt zu bestaunen: Der Fahrer soll es vor allem zukünftig bequem haben. Das Auto der Zukunft soll demnach mit Komfort und nicht unbedingt nur mit PS-Leistung überzeugen.

Automatische Massage gegen Stress

Zulieferer Faurecia zeigte in Frankfurt, wie das aussehen kann: mit riesigen Touchscreens auf der Mittelkonsole, Emaille-Griffen in der Tür und einem schiefersteinveredelten Armaturenbrett. Zusätzlich misst der Sitz die Herzfrequenz und andere Vitalfunktionen des Fahrers. Das System soll erkennen, wie es dem Fahrer geht. Vermutet es Stress, startet eine eingebaute Massagefunktion. Bei Müdigkeit gibt es eine kleine Erfrischung per kühlem Luftzug, so Faurecia. Andere Zulieferer lassen das Lenkrad einfahren und Kühlboxen sowie Tische für Laptops aus der Mittelkonsole erscheinen. 

Sponsored SectionAnzeige