Health Bulletin 11/04: Sperma-Doping

Sie wollten ihn fressen

+++ Krebs durch Zähnebleichen +++ Sperma dopen +++ Warnung vor Hotelwannen +++ News aus Wissenschaft und Forschung

Der lächelnde Tod
Es gibt Hinweise, dass Bleichmittel für die Zähne eventuell Mundkrebs auslösen können. In der Regel erkranken nur Raucher, Kautabak-Genießer und Alkohol-Konsumenten ab 40 Jahre an dem heimtückischen Tumor. Ärzte der Georgetown-Universität (USA) stellten fest, dass junge Menschen, die keinem der Risiko-Faktoren ausgesetzt sind, dennoch erkranken können, wenn sie ihre Zähne mit Wasserstoffperoxid bleichen. Dieser Wirkstoff ist in zahlreichen Home-Bleaching-Kits aus der Apotheke enthalten. Etwas sicherer sind Bleichschienen vom Zahnarzt, weil aus ihnen weniger Peroxid entweicht.

Sperma-Doping
Zum Muskelaufbau und als Fettburner taugt L-Carnitin wenig. Es kann aber für Hochleistungsspermien sorgen. Einer Studie zufolge sind zwei Gramm L-Carnitin und ein Gramm L-Acetylcarnitin täglich ausreichend, um Anzahl und Beweglichkeit von Spermien zu verbessern. Rotes Fleisch, Milchprodukte und Avocados sind natürliche Carnitin-Quellen. Quelle: Fertility and Sterility

Wannen-Warnung
Wenn Sie das nächste Mal im Hotel übernachten, wählen Sie besser eine heiße Dusche an Stelle eines heißen Bades. Bei der Inspektion von mehr als 5000 Wannen und Pools stellten US-Prüfer fest, dass ein Bad in jedem zehnten Becken Infektionen der Atemwege oder Gehörgänge beziehungsweise Hautverletzungen auslösen kann.
Quelle: Centers for Disease Control and Prevention

Steife-Problem
Ein neues Frühwarnsystem für Herzerkrankungen entwickelten US-Ärzte. Sie entdeckten, dass unelastische Blutgefäße in den Beinen mit verengten Koronargefäßen und Ablagerungen in der Aorta einhergehen. Wie steif die Beinarterien sind, lässt sich mit einer Art Blutdruckmanschette ohne Probleme messen.
Quelle: Wake Forest University

Oral-Heilung
Pflaster sind cool – wenn Sie ein Sechsjähriger sind. Für Erwachsene gibt es noch Cooleres. Proteolytische Enzyme beschleunigen den Heilungsprozess der Haut um 17 Prozent und lassen sich als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Das Produkt Inflamm-Enz ist in Deutschland allerdings noch nicht erhältlich.
Quelle: Universität Texas

Syphilis-Newcomer
Eine neue Mutante des Syphilis-Erregers treibt ihr Unwesen bei sexuell aktiven Menschen. Der Erreger ist gegen das Standard-Antibiotikum Azithromycin immun, kann aber mit Penicillin-Injektionen behandelt werden.
Quelle: New England Journal of Medicine

Hypnose für Kerle
Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören möchten, versuchen Sie es jetzt bei einem Hypno-Therapeuten. Einer aktuellen Studie zufolge haben Männer besonders gute Chancen, per Hypnose von den Glimmstängeln loszukommen. Immerhin 30 Prozent der männlichen Testkandidaten schafften den Entzug, bei den Frauen lag die Erfolgsquote dagegen bei lediglich 23 Prozent.
Quelle: Ohio State University

Grüne Weisskittel
In welchem Zeitraum entwickelt sich ein skalpellfreudiger Jungdoktor zu einem erstklassigen Chirurgen, dem Sie wirklich Ihr Leben anvertrauen können? Laut einer neuen Studie dauert dieser Lernprozess drei Jahre. Im Anschluss an die Lehrzeit sinkt die Sterberate unter den Patienten auf ein Minimum.
Quelle: British Medical Journal

Beinbruch für Penis
Eine Fraktur des Oberschenkelknochens kann die Potenz nachhaltig gefährden. Wissenschaftler verglichen Männer mit Ober- beziehungsweise Unterschenkelbrüchen und stellten fest, dass später auftretende Potenzprobleme signifikant häufiger nach Behandlung von Oberschenkelbrüchen (mit einem Marknagel) auftreten. Unterschenkelbrüche verheilen dagegen ohne Penis-Komplikationen. Der Grund ist bislang nicht bekannt, vermutlich ist es eine Therapiefolge.
Quelle: Psyche und Soma

Platt durch Mucke
Nicht nur Reifen können einen Platten haben. Bekommt die menschliche Lunge einen Riss, entweicht Luft in den Spalt zwischen Brustkorb und Lunge, diese sackt zusammen wie ein platter Pneu. Belgischen Ärzten zufolge entstehen Risse nicht nur durch Unfälle oder Messerstiche, sie können auch durch extrem laute Musik – vor allem durch Wummer-Bässe im Rockkonzert oder über Power-Hi-Fi-Anlagen im Auto – entstehen. Vier Fälle sind bisher bekannt.
Quelle: Thorax

Sponsored SectionAnzeige