Spielekonsole: Das kann Microsofts Xbox One

Microsoft präsentiert Xbox One
Die neue Xbox One mit Kinect in der Standardaustattung erscheint vermutlich Ende des Jahres

Die Xbox One wird zur Unterhaltungszentrale. Mit der neuen Konsole sollen Sie nicht nur daddeln, sondern auch surfen und fernsehen können. Gesten- und Sprachsteuerung inklusive

Microsoft hat die neue Xbox One vorgestellt: Auf den ersten Blick ein All-in-One-Gerät, was zum Mittelpunkt Ihres Wohnzimmer werden soll. Mit der Spielkonsole können Sie offenbar auch Filme ausleihen, sie  kaufen, TV schauen, im Internet surfen – alles per Sprach- und Gestensteuerung.

Nachdem bei der Xbox 360 großen Wert auf schlankes und schickes Design gelegt wurde, kommt die neue Xbox One eher schlicht, kantig und vielleicht sogar etwas klobig daher. Die Ausstattung ist allerdings deutlich leistungsfähiger als beim Vorgängermodell. In dem schwarzlackierten Gehäuse befinden sich unter anderem eine 500-Gigabyte Festplatte, 8-Gigabyte Arbeitsspeicher, ein Achtkernprozessor sowie ein Blu-ray-Player.

Die Xbox weiß, wer im Raum ist
Die Konsole wird nicht nur mit einem Controller, sondern mit der Sensorleiste Kinect (gehört jetzt zur Standardausstattung) über Gesten und Sprache gesteuert. Per Sprachbefehl sollen Sie zwischen Fernsehprogramm und einem parallel laufenden Konsolenspiel hin und her wechseln können. Nebenbei können Sie laut Hersteller noch im Internet surfen oder mit Freunden per Skype telefonieren. Kinect erkennt Sie offenbar sogar im Dunkeln und kann feststellen, wer im Raum ist, wer den Controller hält, wer spricht.

Datenschützer sind nicht besonders begeistert vom neuen Kinect. Bedeutet es doch, dass Microsoft selbst bei ausgeschalteter Konsole permanent mithört. Durch die eingebaute Kamera weiß die Xbox One, wer wann was damit anstellt. Damit ließen sich beispielsweise die Preise bei ausgeliehenen Filmen auf die Zuschaueranzahl anpassen: Zwei Zuschauer zahlen dann mehr als einer.

Xbox-360-Spiele werden übrigens auf der neuen Xbox One nicht laufen. Einen Preis und ein genaues Erscheinungsdatum hat Microsoft noch nicht bekannt gegeben. Allerdings wird vermutet, dass die Konsole Ende 2013 auf den Markt kommt.

Seite 8 von 8

Sponsored SectionAnzeige