Mahlzeiten-Guide: Das kommt abends aufs Brot

Wer schlank sein will, isst drei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr
Pizza essen abends vor dem Fernseher ist ein kalorienreiches Vergnügen

Welches Essen abends Gesundheit und Figur fördert, und mit welchem Mahl Sie gut in den Schlaf kommen, lesen Sie hier

Ach, Sie frönen immer noch dem Abendessen? Ja, wollen Sie denn nicht gesund sein, jung aussehen und länger leben? Dann muss jetzt Schluss sein mit Butterbrot, Wurstplatte und Käseglocke. Dinner-Cancelling lautet das Zauberwort. Einst von Mutti mit den Worten "Dann geht’s ohne Essen ins Bett!" als Drohung eingesetzt, soll es heute mühelos den Speck schmelzen und den schlanken Rest des Körpers dreistellige Geburtstage feiern lassen – so wird es jedenfalls behauptet.

Doch der Begriff verschleiert, was einem wirklich abverlangt wird: vor dem Frühstück 14 Stunden fasten. Wer also um 7 Uhr ins Brötchen beißen will, darf am Vortag ab 17 Uhr nichts mehr essen.
Bevor man sich der Frage widmet, ob man dadurch wirklich länger lebt, sollte man zunächst für sich klären: Hält man es unter solchen Umständen überhaupt für erstrebenswert, so alt zu werden? Denn die Stunden bis zum Zubettgehen können verdammt lang werden, wenn der Magen knurrt. Die darauffolgende Nacht kann theoretisch sehr erholsam sein, weil das Fasten die Bildung von schlafförderndem Melatonin anregt – allerdings ist eher damit zu rechnen, vom Heißhunger geweckt zu werden.

Und wie sehen überhaupt die letzten Bissen eines Tages aus? Viele stecken dann noch im Job, so dass entspannte, selbst zubereitete Mahlzeiten mit der Familie oder Freunden meist passé sind. Lebensqualität sieht anders aus.

Seite 8 von 15

Sponsored SectionAnzeige