Küssen und mehr: Das optimale Sex-Timing

1 / 28 |

Wann ist eigentlich der beste Zeitpunkt für den ersten Kuss, den ersten Sex, einen Quickie? Unsere vier Autorinnen vergeben Termine

Die perfekte Zeit, die Frau tief zu berühren: Achtung, kommen Sie bloß nie zu früh rein!

Aber zu früh ist zu früh, auch wenn es nur ein paar Minuten sind. Dafür gibt’s eine Erklärung: Das weibliche Pendant zur männlichen Erektion ist, dass sich der Körper der Frau darauf einstellt, eine ebensolche in Empfang zu nehmen. Das dauert gerne mal länger als das Zustandekommen einer Erektion und es erfordert mehr handfeste Stimulation.

2 / 28 |

Die perfekte Zeit, die Frau tief zu berühren: Achtung, kommen Sie bloß nie zu früh rein!

Wann eine Frau für das letzte Stückchen Eroberung bereit ist, erkennen Sie an diesen Signalen: 1. Sie ist feucht, aber richtig. Und nein, Spucke hilft da nur bedingt, denn ihre Erregung wird durch Ersatzflüssigkeit auch nicht größer.

3 / 28 |

Die perfekte Zeit, die Frau tief zu berühren: Achtung, kommen Sie bloß nie zu früh rein!

2. Sie macht die Beine richtig breit und presst sich fest an Sie. Damit sagt die Partnerin quasi: "Hereinspaziert!", wenn Sie angeklopft haben.

4 / 28 |

Die perfekte Zeit, die Frau tief zu berühren: Achtung, kommen Sie bloß nie zu früh rein!

Den Satz habe ich noch nie ausgesprochen: "Schatz, jetzt noch nicht!" Aber ich habe es schon mal gedacht und dann das gemacht, was alle Frauen in der Situation machen: Knie zusammengepresst und weggedreht, weitergeknutscht, mich ein wenig geärgert. Ein zu früh hineingestümperter Penis bringt nichts außer Frust. Ehrlich, ich finde es schade, ein schönes Angebot ablehnen zu müssen.

5 / 28 |

Die perfekte Zeit, die Frau tief zu berühren: Achtung, kommen Sie bloß nie zu früh rein!

Ist die Sehnsucht schon übergroß, erkennen Sie dies an Signal Nr. 3: Die Liebste führt ihn selbst ein. Bingo! Wenn sie keines dieser Signale aussendet, braucht es noch ein bisschen Geduld und Überzeugungshilfe, beispielsweise Küsse oder einen direkten Angriff unterhalb der Gürtellinie. In dem Fall helfen viele Frauen auch gern selbst nach, dann geht’s noch ein wenig schneller.

CHRISTIANE KOLB

6 / 28 |

Der perfekte Moment für einen Quickie: Auch das eigentlich Unplanbare kann man planen

In solchen Momenten bedarf es eines tiefen Blickes, eines beherzten Griffes unter den Rock, um den Kopf auszuschalten. Es geht darum, dass Sie der Frau unmissverständlich klar machen: Ich will dich, und zwar sofort. Nichts kann entwaffnender sein. Und der Quickie hieße nicht so, wenn man in einem solchen Moment die Zeit hätte, sich um das 3-Gänge-Menü (Vorspiel, Sex und Kuscheln) zu kümmern. Ein Quickie ist Fast Food: Er stillt plötzlich auftretenden Hunger, reduziert Sex aufs Wesentliche. Der anschließende Blick auf die immer noch angelaufenen Dessertlöffel wird so zum Symbol des Begehrens. Was seine Familie dann denkt, könnte egaler nicht sein.

WIEBKE KUHN

7 / 28 |

Der perfekte Moment für einen Quickie: Auch das eigentlich Unplanbare kann man planen

Der richtige Zeitpunkt ist in diesem Fall nur schwer festzulegen, da alles Geplante der Natur des Quickies zuwiderläuft. So gesehen ist jeder Zeitpunkt zunächst einmal immer der richtige oder der falsche. Falsch zum Beispiel, weil die Frau gerade damit beschäftigt ist, den verdammten Lidstrich endlich so hinzukriegen, dass man nicht wieder aussieht, als würde man sich mit einem Haufen Gothic-Freaks treffen wollen. Oder damit, das von der Nachbarin ausgeliehene Tafelsilber so zu polieren, dass die Schwiegereltern in spe nachhaltig beeindruckt sind. Heißt: Der Kopf beschäftigt sich der Situation entsprechend mit lauter Dingen, die nach allem Möglichen schreien, nur nicht nach Sex.

8 / 28 |

Der richtige Augenblick für den ersten Kuss : Bei guten Küssern eine Stunde nach dem Kennenlernen

Was das Küssen angeht, kann es den Frauen nicht schnell genug gehen – es ist einfach ihr Ding. Ein Kuss ist fast immer passend, vorausgesetzt, es hat gefunkt. Wobei es wirklich nicht die Liebe des Lebens sein muss. Viele Frauen empfinden das Küssen als grandioses Spiel, als eine der wichtigsten Spielarten der Erotik. An manchem Abend reicht deswegen schon ein ganz kleiner Funke.

9 / 28 |

Der richtige Augenblick für den ersten Kuss: Bei guten Küssern eine Stunde nach dem Kennenlernen

Für den perfekten Kuss-Einsatz ist das Wie wichtiger als das Wann, beides muss jedoch elegant und souverän Hand in Hand gehen. Tipp: vor dem Angriff genau auf die Körpersprache der Frau achten. Sucht sie die Nähe ihres zukünftigen Küssers? Legt sie ihren Kopf in den Nacken, zeigt sie ihren Hals? Wenn die Indizien eindeutig sind, muss der Mann gucken, gleichsam in ihre Augen kriechen (aber nicht glotzen), sie an sich ziehen, ganz langsam die Lippen (geschlossen) den ihren nähern – und dann los!

10 / 28 |

Der richtige Augenblick für den ersten Kuss: Bei guten Küssern eine Stunde nach dem Kennenlernen

Wer diesen Ablauf beherrscht und im weiteren Verlauf des Kusses die Zunge nicht nur in ihrem Mund parkt, sondern sie virtuos bewegt und zudem mutig und verwegen ist, kann es schon eine knappe Stunde nach dem Kennenlernen mit einem ersten Kuss bei ihr versuchen.

Birgit Lobpreis

11 / 28 |

Bester Zeitpunkt für den ersten Sex : Frühestens beim dritten Date

Wenn es einen Mann richtig erwischt hat, ist er meistens ziemlich vorsichtig, was den ersten Sex mit seiner neuen Flamme angeht. Er will ihr ehrenhaft zeigen, dass es ihm nicht nur um das Eine geht. Das ist im Prinzip lobenswert, kann aber schlimme Folgen haben. Wer zu lange wartet, riskiert, aus der Sicht der Frau enteiert zu werden, das bedeutet: Er entwickelt sich zu einem guten Kumpel und muss irgendwann zusehen, wie die Liebste mit einem anderen in die Kiste geht. Deswegen sollten ein erwachsener Mann und eine erwachsene Frau nach dem dritten Date unbedingt Sex haben!

12 / 28 |

Bester Zeitpunkt für den ersten Sex: Frühestens nach dem dritten Date

Beim zweiten Date muss das aufkeimende Begehren der Frau mit Gesten und Komplimenten massiv angestachelt werden, sie muss aber noch ein wenig zappeln. Beim dritten Treffen ist die Dame dann reif, hat sich schon Tage vorher überlegt, welche Dessous sie anzieht und zählt gierig die Minuten, bis sie ihre Schätze endlich zeigen darf.

Birgit Lobpreis

13 / 28 |

Bester Zeitpunkt für den ersten Sex: Frühestens nach dem dritten Date

Beim ersten Date ist es zu früh, es sei denn, beide wollen nur eine heiße Nacht erleben, mehr nicht. Strategisch besser für eine erfolgversprechende Sex-Premiere mit Zukunft: die Frau brav nach Hause bringen, Kuss und gute Nacht. Wenn der Mann alles richtig gemacht hat, charmant und witzig war, wird sie vielleicht schon in der ersten Nacht von seinen Fähigkeiten als Liebhaber träumen.

14 / 28 |

Der beste Augenblick, die Frau zu verführen: Je erzwungener die Situation, desto aussichtsloser

Der Ansatz war schon richtig. Ihrer Liebsten nach einem stressigen Tag ein Bad einzulassen, ihr die Füße zu massieren oder gemeinsam den Sternenhimmel anzugucken, hat jedoch paradoxerweise nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn Sie es ergebnisoffen anleiern. Etwas zu tun, das Sie nie im Leben tun würden, wenn kein Sex dabei herausspringt, wird den richtigen Moment geradezu verjagen. Angezogen fühlt er sich dagegen von Menschen, die ganz in der Gegenwart leben. Gradmesser dafür ist, ob Sie selbst genießen, was Sie tun, um sie in Stimmung zu bringen (und sei es indirekt, weil Sie ihr Wohlbehagen spüren). Was später passiert und was nicht, spielt jetzt keine Rolle. Wenn Sie dem gegenwärtigen Moment so viel Aufmerksamkeit widmen, dann werden Sie es auch nicht verpassen, wenn der richtige gekommen ist.

KIRSTEN SEGLER

15 / 28 |

Der beste Augenblick, die Frau zu verführen: Je erzwungener die Situation, desto aussichtsloser

Leider ist der richtige Moment ein ebenso scheuer Geselle wie die Liebe und die Lust – je mehr Sie versuchen, sie zu erzwingen oder herbeizuorganisieren, desto energischer entziehen sie sich. Candle-Light-Dinner, Urlaub, Wiedersehen nach langer Trennung – je mehr der Kopf findet: "Nun muss doch was laufen!", desto patziger reagiert der Körper: "Nichts da, ich lasse mich nicht herumkommandieren!" Frauen sind da oft ziemlich zickig. Sie lieben Romantik und sind entzückt, wenn der Mann diesem Bedürfnis nachkommt. Aber wenn sie spüren, dass Kerzen, Rosenblätter und neckische Häppchen bloß Mittel zum Zweck sind, stellt sich ihr Körper quer. So nicht, Freundchen! Aber wie dann?

16 / 28 |

Der beste Augenblick, die Frau zu verführen: Je erzwungener die Situation, desto aussichtsloser

Wann ist der richtige Moment für Sex? Ganz einfach: wenn man über diese Frage nicht nachdenken muss, wenn Kopf und Bauch sich einig sind und ein Blick, ein Lächeln, eine Berührung oder ein Kuss genügt, damit eines zum anderen führt – und das dann zum Äußersten. Am Anfang einer Beziehung herrscht diese Idylle praktisch durchgehend; früher oder später hat einen der Alltag wieder, mit Geldsorgen, Jobärger und Putzfrust – und man hat plötzlich 3 Wochen lang keinen Sex gehabt. Und dann taucht sie auf, die Frage: Wann ist der richtige Moment für einen Verführungsversuch?

17 / 28 |

Die ideale Zeit für ausgefallenen Sex: Nach drei Monaten können Sie es ausprobieren

Egal, sagen wir’s einfach so: Ausgefallen ist das, was von Ihrem Sexalltag abweicht. Für meinen Geschmack sollte man in einer Partnerschaft nicht ewig warten, bis man mit seinen Sonderwünschen herausrückt – sonst löffelt man ewig in einer Konsenssoße herum, und es könnte für Ihre Liebste eine böse Überraschung bedeuten, wenn urplötzlich die Handschellen klicken. Darüber hinaus ist die Stimmung am Anfang prima, und auch Frauen haben sexuell durchaus etwas zu beweisen. Legen Sie los, wenn sich Vertrauen gebildet hat – ich würde mal sagen, so nach drei bis vier Monaten.

18 / 28 |

Die ideale Zeit für ausgefallenen Sex: Nach drei Monaten können Sie es ausprobieren

Ja, sagen Sie jetzt, schön und gut, aber wir sind schon ewig zusammen. Und nun? Ausgefallener Sex kann Sie dann schön aus dem Trott reißen. Der richtige Augenblick dafür ist ein Moment der Nähe. Ein heißes Gespräch in einer ausgefallenen Situation – ein Dinner zu zweit, eine lange Autofahrt, zwei Fremde spielen, die sich an der Hotelbar begegnen – kann zu interessanten Stellungen und wilden Versuchen führen. Wichtig: viel Zeit und Lust zum Experimentieren – zum Beispiel im Urlaub, an einem langen, freien Wochenende oder nach einem Liebesfilm. Oder während eines Liebesfilms.

CHRISTIANE KOLB

19 / 28 |

Die ideale Zeit für ausgefallenen Sex: Nach drei Monaten können Sie es ausprobieren

Zunächst mal stellt sich die Frage: Was ist das für Sie, ausgefallener Sex? Während für die einen schon Sex von hinten oder am Strand arg aufregend ist, gähnen die anderen, weil SM-Variationen oder Partnertausch als Dessert in ihrer Kochrunde schon die Regel sind.

20 / 28 |

Die ideale Zeit für ausgefallenen Sex: Nach drei Monaten können Sie es ausprobieren

Aber: Schneiden Sie das Thema am besten abseits des erotischen Terrains an. Ich jedenfalls würde lieber erst auf neutralem Boden Stellung dazu nehmen und mich ziemlich überrumpelt fühlen, wenn ich plötzlich im Bett damit konfrontiert werde. Möglicherweise geht Ihre Geliebte gern drauf ein und will sogar mehr. Vielleicht braucht sie erst mal ein bisschen Zeit, um sich an den Gedanken zu gewöhnen. Es kann allerdings auch sein, dass sie überhaupt nicht auf Ihre Spezialbehandlungen steht – wäre schon gut, wenn das dann auch für Sie okay ist.

21 / 28 |

Der richtige Zeitpunkt, sie in Ruhe zu lassen: Völlig falsche Momente gibt es überhaupt nicht

Doch Vorsicht! Eine andere Frau beschimpft ihren Mann in der gleichen Situation vielleicht mit wüsten Ausdrücken oder boxt und tritt (unabsichtlich) nach ihm, wenn er sie zu wecken versucht. Am Morgen weiß sie nichts davon.

22 / 28 |

Der richtige Zeitpunkt, sie in Ruhe zu lassen: Völlig falsche Momente gibt es überhaupt nicht

Es gibt keine allgemeinen Regeln, wann Sie eine Frau in Ruhe lassen müssen und wann sie stören dürfen. Manch eine hat sogar nach einer Beerdigung Lust auf Sex – vielleicht, um das Leben zu feiern. Sie dürfen sich auch dann annähern, wenn Schatzis Wellensittich von der Stange gefallen, ihr Auto zerbeult oder ihr Job wegrationalisiert wurde.

23 / 28 |

Der richtige Zeitpunkt, sie in Ruhe zu lassen: Völlig falsche Momente gibt es überhaupt nicht

Aber halten Sie stets die Regeln ein: vorsichtig anfangen, jederzeit zum Rückzug bereit und bei Zurückweisung nicht beleidigt sein. Möglich, dass sie patzig wird – aber man kann ja nie wissen.

KIRSTEN SEGLER

24 / 28 |

Der richtige Zeitpunkt, sie in Ruhe zu lassen: Völlig falsche Momente gibt es überhaupt nicht

Nein! Die Geschichte geht so weiter: Er begann ganz sanft, ihre Brustwarzen zu streicheln. Sie rührte sich nicht, aber er war ausdauernd. Ob das bei ihr erotische Träume ausgelöst hat, ist nicht überliefert. Auf jeden Fall erwachte sie schließlich feucht und voller Verlangen.

25 / 28 |

Der richtige Zeitpunkt, sie in Ruhe zu lassen: Völlig falsche Momente gibt es überhaupt nicht

Mitten in der Nacht werden Sie wach, nach einem geilen Traum. Ihr Schatz liegt an Sie gekuschelt in Ihrem Arm, ihre Atemzüge sind tief und gleichmäßig. Der Duft ihrer Haare dringt in Ihre Nase, Sie fühlen ihre warme Haut an der Ihren und spüren, wie Lust in Ihnen aufsteigt. Sollten Sie’s dabei bewenden lassen?

26 / 28 |

Der ideale Moment, sie überall zu berühren: Wenn es gut läuft, so schnell wie möglich

Wenn sich diese Form des Austausches von Handgreiflichkeiten für beide nicht gänzlich unangenehm anfühlt, muss schnellstens größtmöglicher Hautkontakt aufgenommen werden. Um neidische Blicke Außenstehender zu vermeiden, sollte man sich zu diesem Zweck mindestens bereits in einen Hausflur gerettet haben, besser noch in eine Wohnung, auf ein Bett, ohne Kleidung. Denn das Schönste am Anfassen ist doch die Vorahnung von all dem, was da sonst noch alles kommen mag.

WIEBKE KUHN

27 / 28 |

Der ideale Moment, sie überall zu berühren: Wenn es gut läuft, so schnell wie möglich

Als Teeny waren die Regeln ganz einfach. Wer den ersten Schreck, die Zunge eines anderen im Mund zu haben, überwunden hatte, der tat es: knutschen! Stundenlang, tagelang – bis man hyperventilierte oder ahnte, dass der Zeitpunkt gekommen war. Nämlich das zu tun, was man mit den Freundinnen x-mal durchgesprochen hatte: anfassen. Gürtel und Hosenknöpfe stellten keine unüberwindlichen Hindernisse dar – doch die Angst vor dem, was uns dort erwartete, war groß.

28 / 28 |

Der ideale Moment, sie überall zu berühren: Wenn es gut läuft, so schnell wie möglich

Mindestens ebenso schlimm: sein Unwissen, dass rhythmisches Kneten dessen, was nicht mal ein A-Körbchen zufriedenstellend ausfüllte, alles andere als anregend war. Beides Gründe, das mit dem Anfassen möglichst lange hinauszuzögern. Heute hingegen kann es mir nicht schnell genug gehen. Vorausgesetzt natürlich, das mit dem Küssen funktioniert, will ich schnellstens auch an anderen Körperstellen als nur im Gesicht und im Nacken berührt werden. Dabei sollte tunlichst darauf geachtet werden, Umstehende nicht zu irritieren und Kommentare à la „Habt ihr etwa kein Zuhause?“ zu provozieren.

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige