Die jungen Wilden: Das sind die aktuellen Scrambler

Aktuelle Scrambler

Endlich sind sie zurück! Scrambler erobern gerade unsere Straßen – mit ganz viel 60er-Jahre-Charme und Freiheitsliebe auf der Sitzbank

Breite Lenker, grobstollige Reifen, hochgelegte Auspuffanlage und ein extra langer Federweg: Was nach Kraftpaket fürs Gelände klingt, ist seit Kurzem wieder straßentauglich. Der Scrambler – ursprünglich ein Relikt der 50er und 60er Jahre und einst verdrängt von den Enduros – erlebt gerade ein ziemlich geniales Revival. "Gut so!" dürften vor allem Liebhaber von Maschinen sagen, die auf Retrolook in der Garage stehen, aber trotzdem nicht auf zeitgemäße Technik verzichten wollen.

Wir zeigen Ihnen hier die aktuellen Scrambler von ...

Ducati Scrambler (Icon, Urban Enduro, Full Throttle, Classic, Sixty2, Flat Track Pro)

Spielkinder, die großen Wert auf ein durchgestyltes Bike legen, dürfen sich freuen. Ducati hat seinen Scrambler gleich für jeden erdenklichen Geschmack auf den Markt gebracht. Die Icon für all diejenigen, die der Dukati-Ikone von einst nachhängen, die Urban Enduro für die martialischen Burschen, die gern im Dreck spielen oder die Sixty2 für die Jungs, die mit Surfbrett unterm Arm am Strand entlang cruisen wollen. Wir haben selbst getestet und versprechen euch: Das Ding geht ab wie Luzi! Kein Wunder, denn die gerade mal 180 kg der Maschine werden von satten 75 PS angetrieben.

Technische Daten
Nennleistung:
55 kW (75 PS) bei 8.250 U/min
Maximales Drehmoment: 68 Nm bei 5.750 U/min
Motor: Luftgekühlter Zwei-Zylinder in L-Form
Hubraum: 803 cm³
Endantrieb: Kardan
Tankinhalt: 13,5 l
Sitzhöhe: 790 mm
Gewicht (vollgetankt): 186 kg
Preis: ab ca. 8900 Euro

Das Outfit für urbane Kraxler
Für die passende Klamotte auf dem Bike gibt's außerdem jede Menge Accessoires von Ducati. Wer seinen Look passend zur neuen Ledersitzbank angleichen will, findet auf scramblerducati.de/apparel die entsprechenden Stücke.

Weitere Infos auf scramblerducati.de

Fotos: Ducati

Moto Guzzi V7 II Scrambler

Moto Guzzi V7 II Scrambler

Moto Guzzi bietet seit Kurzem genau das Richtige für Bastler, die der hübschen Italienerin ein paar Schlammspritzer mehr zumuten wollen. Aus der Guzzi V7 II lässt sich nämlich mit dem entsprechenden Custom Kit ein edler Scrambler machen. Satinierte Aluminiumkomponenten wie Kotflügel und Verkleidungen ersetzen lackierte Teile. Der hochgezogene 2-in-1 Auspuff, die grobstolligen Offroad-Reifen, die Lenkerquerstrebe, die Offroad-Fußrasten und der lange 70er Jahre Vintage-Sattel sind die Kernelemente, die die Umwandlung der V7 II in einen Scrambler vollziehen. Heck- und Seitentasche aus schwarzem Leder machen den Look rund.

Technische Daten
Nennleistung: 35 kW (48 PS) bei 6.250 U/min
Maximales Drehmoment: 58,8 Nm bei 3.000 U/min
Motor: Luftgekühlter 90°-V2-Zylinder-Viertaktmotor
Hubraum: 744 cm³
Endantrieb: Kardan
Tankinhalt: 21 l
Sitzhöhe: 790 mm
Gewicht (vollgetankt): 198 kg
Preis: Basismodell Special ca 9.200 Euro plus Teile-Kit für ca. 4.400 Euro

Weitere Infos auf motoguzzi.de

Fotos: Moto Guzzi

Triumph Scrambler

Triumph Scrambler

Unverwechselbar britisch und sowas von cool: Der Scrambler von Triumph ist das gelungene Resultat, wenn man eine klassische Bonneville gehörig aufmotzt und ihr den nötigen Offroad-Anstrich verpasst.

Technische Daten
Nennleistung:
43 kW (59 PS) bei 6.800 U/min
Maximales Drehmoment:
68 Nm bei 4.750 U/min
Motor:
Luftgekühlter DOHC-Reihenzweizylinder
Hubraum:
865 cm³
Endantrieb:
Kette
Tankinhalt:
16 l
Sitzhöhe:
825 mm
Gewicht (vollgetankt):
230 kg
Preis:
ab ca. 9.800 Euro

Weitere Infos auf triumphmotorcycles.de

BMW R nineT Scrambler
 

BMW R nineT Scrambler

Jetzt schon vormerken für Ende 2016: Der BMW R nineT Roadster bekommt einen ziemlich wilden Bruder an die Seite gestellt. Den BMW R nineT Scrambler. Seine Markenzeichen: 19-Zoll Vorderrad, analoger Tachometer, puristischer Stahltank in Monolith metallic matt und hochgezogener Akrapovic-Auspuff in gebürstetem Edelstahl. Kräftig ist der 1200-cm³-Bursche mit seinen 110 PS sowieso und lässt schon jetzt erahnen, dass es ziemlich viel Spaß machen wird, mit ihm den Asphalt zu verlassen.

Technische Daten
Nennenleistung:
81 kW (110 PS) bei 7.550 U/min
Maximales Drehmoment: 119 Nm bei 6.000 U/min
Motor: Luft-/ölgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor
Hubraum: 1170 cm³
Endantrieb: Kardan
Tankinhalt: 18 l
Sitzhöhe: 890 mm
Gewicht (vollgetankt): 222 kg
Preis: rund 15.000 Euro

Weitere Infos auf bmw-motorrad.de

Fotos: BMW

Seite 2 von 6

Sponsored SectionAnzeige