Muskel-Ziele: Das stärkt Ihnen den Rücken

Diese 8 Übungen bringen Ihren Oberkörper in Topform
Dieses Workout fordert Rückenstrecker, Trapezius und Rautenmuskeln

Diese 8 Übungen bringen Ihren Oberkörper in Topform. Die Muskulatur, die sie dabei aufbauen, verbessert auch Ihre Körperhaltung

Wer seinen Rücken trainiert, tut dies meist mit Klimmzügen oder am Latzug. Das ist nicht verwunderlich,
schließlich sieht man damit am schnellsten Erfolge. Der Grund: In beiden Fällen wird der größte Rückenmuskel gefordert, der Latissimus. Er ist für die typische V-Form verantwortlich. Einen wirklich starken Oberkörper bekommen Sie aber nur, wenn Sie auch gezielt die Muskeln kräftigen, die den Latissimus umgeben – wie mit diesen acht Übungen.

Falls Ihr Workout als Split-Training konzipiert ist, Sie also pro Einheit vorwiegend eine Muskelgruppe belasten, machen Sie alle Übungen nacheinander. Alternative: Jeden Monat 3 bis 4 Übungen aussuchen und in das Ganzkörper-Workout einbauen. Gefordert werden besonders Rückenstrecker, Trapezius (heißt auch Kapuzenmuskel, weil er kapuzenförmig am Nacken liegt) und die darunter liegenden Rautenmuskeln.

Die beiden letzten Übungen stabilisieren die Schulterblätter und ziehen sie zusammen. In Kombination mit dem Rückenstrecker sorgen Sie für eine aufrechte Körperhaltung – und auf die Weise dafür, dass Sie immer gut dastehen.

Seite 8 von 9

Sponsored SectionAnzeige