Silikon-Belly

Schön entstellt: Das Warten.

Langsam wird Bahr nervös, während er auf den Beginn seiner Operation wartet, die für 17 Uhr angesetzt war. Doch zuerst sind zwei Paar Brüste dran. Vor Martina kommt noch Monika an die Reihe, die 250 Milliliter je Seite erhält. Das ist nicht sehr viel. „Meine Freundin Babsi hat sich jetzt 1300 Milliliter machen lassen“, sagt Bahr. Trotzdem muss die zierliche Monika erhebliche Schmerzen erleiden, als sie aus der Narkose erwacht. Man hört sie durch die geschlossene Tür jammern.

Die Musklen werden geformt

Eine vollkommen entstellte Frau sitzt im Gang vor den Zimmern, ihr Kopf ist einbandagiert, und das Gesicht ist von der Operation stark aufgedunsen. Vermutlich ein schwerer Unfall oder ein Karzinom. Aber von wegen – eine Schwester teilt mir später mit, dass die Dame gestern ein Face-Lifting erhalten hat. Um 21.45 Uhr geht es endlich für Michael Bahr los. Die letzte und die mit Abstand aufwändigste Operation dieses Tages beginnt. Sie wird erst um 1 Uhr nachts enden.

Seite 4 von 7

Sponsored SectionAnzeige