Das wird Sie schocken!: Unser Filmtipp "Conjuring – Die Heimsuchung"

Trailer zum Gruselschocker "Conjuring – Die Heimsuchung"

Klappende Türen, flüsternde Stimmen, haufenweise Schockmomente – "Conjuring – Die Heimsuchung" ist erfreulich altmodisch. Gänsehaut und Nervenkitzel garantiert!

Sie mögen Grusel- und Horrorfilme, die so richtig Angst einjagen? Da haben wir was für Sie. Denn bei der Vorführung hat der Schocker Conjuring – Die Heimsuchung selbst hartgesottenen Journalisten mehr als nur einen gehörigen Schrecken eingejagt. Dabei klingt die Geschichte auf den ersten Blick wie gewohnte Horror-Dutzendware: Eine Familie wird in einem einsamen Haus von Geistern und Dämonen geplagt, so dass nur noch berühmte Geisterjäger helfen können.  Doch Conjuring – Die Heimsuchung ist alles andere als durchschnittlich. Schauspieler, Spannung, Setting – hier passt eigentlich alles perfekt zusammen. Oberndrein gibt’s Schockmomente und Nervenkitzel satt. Und das völlig ohne blutiges Gemetzel und fiese Splatterszenen. Der atmosphärische Gruselschocker, der auf angeblich wahren Begebenheiten beruht, jagt Angst ein mit erfreulich altmodischen Methoden: klappenden Türen, unheimlichen Schatten und flüsternden Stimmen. Ergebnis: Das Gruseligste, was es dieses Jahr bis jetzt im Kino gab.

Die Perron-Familie wird von Geistern und Dämonen geplagt
Die Perron-Familie ruft professionelle Geisterjäger zu Hilfe

Darum geht’s in Conjuring – Die Heimsuchung:  Der Film basiert lose auf einem Fall der echten Parapsychologen und Geisterjäger Ed und Lorraine Warren (Patrick Wilson und Vera Farmiga), die in den 70ern von einer verzweifelten Familie zu Hilfe gerufen werden. Roger (Ron Livingston) und Carolyn Perron (Lili Taylor) sind mit ihren 5 Töchtern in ein Landhaus auf Rhode Island gezogen. Dieses hat nicht nur einen unheimlichen Keller, sondern auch eine düstere Vergangenheit: geisterhafte  Gestalten erscheinen, Bilder fallen von der Wand,  jemand zerrt Schlafende aus dem Bett. Da können nur noch Profis helfen. Die Warrens stellen schnell fest, dass hier eine gefährliche Macht am Werke ist, gegen die nur ein Exorzismus hilft.

Geisterjäger Ed und Lorraine Warren (Patrick Wilson und Vera Farmiga) versuchen einen Exorzismus
Geisterjäger Ed und Lorraine Warren (Patrick Wilson und Vera Farmiga) versuchen einen Exorzismus

Old-School-Gruseln
Regisseur James Wan weiß, wie man Leuten Angst einjagt. Das hat er bereits eindrucksvoll in Saw und Insidious bewiesen. In Conjuring – Die Heimsuchung erfindet Wan das Horrorgenre nicht neu, zitiert aber meisterhaft und stimmig aus Klassikern. Zudem nimmt er sich Zeit für die Geschichte und ihre Personen, die nicht nur irgendwelche Klischees repräsentieren. Die Kamera schwebt wie bei einem Dokumentarfilm durch den Raum. Die Schockmomente leben von der atmosphärischen Verdichtung und kommen fast ohne aufwendigen Computerschnickschnack aus. Erstklassiges Old-School-Gruseln, also.

Fazit: Das schockt! Conjuring – Die Heimsuchung ist unheimlich spannend und nichts für Angsthasen. Der bis jetzt beste Gruselfilm des Jahres.

Conjuring – Die Heimsuchung (USA 2013)
Regie: James Wan
Drehbuch: Chad Hayes, Carey Hayes
Darsteller: Patrick Wilson, Vera Farmiga, Lili Taylor, Ron Livingston
Länge: 112 Minuten
Start: 1. August 2013

Seite 15 von 42

Sponsored SectionAnzeige