Online-Film-Lexika: Den richtigen Film zur richtigen Zeit finden

Alle Infos rund um Filme
In Hollywood ist nicht alles Gold, was glänzt: Wer gute Filme schauen will, muss sich schlau machen

Keine Lust, mehr Zeit mit dem Suchen eines Films zu verbringen als mit dem Schauen selbst? So finden Sie Ihren Film schnell und bequem von zuhause

Die Auswahl eines Films für den gemütlichen Video-Abend gerät oft zum Hindernislauf. Zum einen mag die Liebste ganz andere Filme als sie – aber da können wir nicht helfen – zum anderen sind oft die neuen, guten Filme bereits ausgeliehen; übrig bleiben Saw, X. Teil und ähnliche Schocker, bei denen Frauen schon bei Anblick des Covers schreien.

Eine Alternative zu aktuellen Blockbustern sind ältere Filme. Knackpunkt: Ihre Videothek hat zwar Tausende Filme im Archiv, aber fast ebenso viele davon sind Schrott. Und wer anfängt, sich einen Film anhand des Covers auszusuchen, muss damit rechnen, dass seine Wahl sich als Super-Flop des Jahres 199X entpuppt.

Fuchs dagegen, wer sich bereits zuhause schlau macht, bei seiner Videothek anruft oder auf deren Webseite checkt, ob sie den Film hat und erst dann lostrabt. Dafür haben wir Ihnen die aufschlussreichen Webseiten zusammengestellt, auf denen Sie recherchieren können – gaaanz entspannt.

Webseite des Online-Filmlexikons IMDB
Webseite des Online-Filmlexikons IMDB

IMDB: Das Film-Portal im Netz! Die Seite ist nach eigenen Angaben mit über einer Million Produktionen und zwei Millionen Filmschaffenden die größte Filmdatenbank der Welt. Jeder kann imdb.com (international movie database) kostenlos nutzen, gegen Geld gibt es zusätzliche Informationen, die aber eher für Film-Profis geeignet sind. Seit einiger Zeit gibt es die Seite auch auf deutsch imdb.de, allerdings ist diese Version deutlich abgespeckt.

Die wichtigste Unterseite von IMDB: Die Top 250 Movies, eine Rangliste, in welche die IMDB-User ihre Lieblingsfilme wählen. Doch nicht nur das, auf der Seite finden sich weitere Rankings, sortiert nach Genre, Entstehungszeit, etc. Für die ganz Harten: Es gibt auch eine Top 100 der miesesten Filme.

Das Zweitausendeins Filmlexikon: Das Portel des Verlags Zweitausendeins wartet nach eigenen Angaben mit 54.000 Filmen, 10.000 Filmkritiken, "verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik" und mit Angaben zu 199.000 Regisseuren und Schauspielern auf. Die Rezensionen stammen weitgehend vom film-dienst, einer katholischen, aber durchaus renommierten Filmzeitschrift. Bedauerlicherweise gibt es keine biografischen Angaben zu den Akteuren im kostenlosen Bereich. Die gibt es erst im im Download "Das größte Filmlexikon der Welt!" für 9,99 Euro.

Das Online-Filmlexikon von Kabel 1
Webseite des Online-Filmlexikons von Kabel 1

Kabel 1 Filmlexikon: Deutschsprachiges Online-Filmlexikon mit nach eigenen Angaben 130.000 Filmtiteln und 200.000 Personeneinträgen. Ranglisten sucht man leider vergebens. Dafür gibt es eine Suche nach Filmtitel, Darsteller, Regisseur und Genre (darunter das seltsame Genre "Arbeiterfilm"). Im Gegensatz zu IMDB, wo andere User (wie bei Amazon) Kritiken schreiben können, ist der Leser auf die Ansicht eines einzigen Rezensenten vom Filmdienst angewiesen.

Seite 1 von 1

Sponsored SectionAnzeige