Stilberatung: Der beste Hosenschnitt für Ihre Beine

Der Hosenschnitt muss zum Körpertyp passen
Ob eine Hose Ihnen steht hängt davon ab, ob ihr Schnitt zu Ihrem Körper-Typ passt

Schluss mit der Verzweiflung in der Ankleidekabine: Wir sagen Ihnen, welcher Hosenschnitt perfekt zu Ihrem Körper-Typ passt

  • Typ 1: Groß und schlank
    Um Kopfeslänge überragen Sie Ihre Mitmenschen, kein überflüssiges Gramm belastet Ihren Körper. Aber das Wort "Bohnenstange" wollen Sie nie wieder hören.Wählen Sie deshalb Querlinien: Umschlag, Teilungsnähte – besser keine Bügelfalte. Auch wenn die Auswahl für Sie gering ist: Tragen Sie nie zu kurze Hosen! Wo Sie Stoff sparen dürfen, ist am Bund: Hüfthosen gleichen das Verhältnis Oberkörper-Beine am besten aus.
  • Typ 2: Sehr muskulös
    Sie trainieren hart und erzielen respektable Ergebnisse. Der Haken: Am Oberschenkel spannt die Hose. Vermeiden Sie Bundfalten, denn die Mehrweite an der Hüfte lässt Sie dicker erscheinen als Sie sind. Die richtige Länge streckt, ein gerader Schnitt gleicht bei breiten Schultern und muskulösen Beinen die "kurvigen" Proportionen aus.
  • Typ 3: Flaches Hinterteil
    Stromlinienförmig zieht sich Ihr Astralleib von Kopf bis Fuß, keine Kurve hält den Blick der Frauen auf. Der optischen Hängepartie leid, sollten Sie zu schmal geschnittenen Hosen greifen, die das Hinterteil positiv in Szene setzen. Schräge Eingriffstaschen vorn stören – die lenken nur die Aufmerksamkeit vom Allerwertesten ab.
  • Typ 4: Klein, kompakt
    Quadratisch, praktisch, gut. Was für Schokolade gilt, kann für Sie nicht falsch sein. Die fehlende Körperhöhe machen Sie durch ein gestärktes Selbstbewusstsein wett. Und das setzen Sie geschicktin Szene durch vertikale Akzente. Scharfe Bügelfalte, kein Umschlag, senkrechte Taschen, höher geschnittener Leib. Und bitte: keine auffälligen Gürtel!
  • Typ 5: O-Beine
    Ein Leben auf dem Rücken der Pferde: Sie sind der richtige Mann dafür. Damit nicht jeder Ihren physischen Vorteil erkennt, greifen Sie beim Hosenkauf zu gerade geschnittenen Beinen, die unten nicht schmaler werden – und es bleibt ein Geheimnis zwischen Ihnen und John Wayne!
  • Typ 6: Bauch-Figur
    "Jahresringe" nennen Sie liebevoll die kleinen Rundungen, aber sooo stolz sind Sie auch wieder nicht darauf. Also befolgen Sie diese wohl gemeinten Ratschläge: Vergessen Sie Hosen mit dem Attribut „Flat Front".Auch wenn diese noch so angesagt sind, Sie beharren auf Bundfalten. Umschläge lehnen Sie ebenso kategorisch ab. Und bevorzugen Schnitte, die genügend "Beinfreiheit" lassen.

Sponsored SectionAnzeige