Wünsche der Frauen: Der beste Sex Ihres Lebens

Was Lust macht, was Frust auslöst. Wir verraten wann Frauen alle Hemmungen verlieren und was sie wirklich wild macht

Keine Liebe ohne Leiden, so heißt es – auch in der schönsten Beziehung ist der Sex mal schlecht, jedes Traumpaar hat Probleme. Doch wenn der Frust zu groß wird oder am Ende gar die Langeweile einsetzt, sollten Sie etwas unternehmen. Hier erfahren Sie, was. Im zweiten Teil unserer großen Umfrage sprechen die Frauen offenherzig über Abtörner, Sex-Spielzeug und das Fremdgehen.

2 / 16 |

Nie fremdgehen würden nur noch 14 Prozent, anstatt 26 damals. Auffällig ist aber auch, wie viele Frauen die Schuld bei sich suchen, wenn sie nicht zum Orgasmus kommen: „Vor 10 Jahren sagten 16 Prozent, es liege an ihnen selbst, das denken heute 23 Prozent.“ Am meisten überrascht uns, dass bei allem Selbstbewusstsein 70 Prozent der befragten Frauen aus diversen Gründen dem Mann nicht sagen würden, dass der Sex mit ihm schlecht war und wie er besser sein könnte. Zum Glück gibt’s uns. Wir sagen es Ihnen!

3 / 16 |

Alle Bereiche prägt eine wachsende Eigenständigkeit der Frauen – mehr Selbstvertrauen einerseits, mehr Selbstkritik andererseits. Professor Henner Ertel, dessen Team vom Stuttgarter Institut für rationelle Psychologie für Men’s Health die repräsentative Umfrage mit 1954 Frauen im Alter zwischen 18 und 39 Jahren durchgeführt hat, ist besonders über den neuen Hang zum Seitensprung erstaunt: „Die Bereitschaft dazu hat sich signifikant gesteigert. Im Urlaub würden 52 Prozent fremdgehen, gegenüber 41 vor 10 Jahren. Nach einer Party wären 32 Prozent dazu bereit, das sind 6 Prozent mehr als 1997.“

Geht sie fremd?

Ihr Liebling arbeitet immer länger und riecht nach Aftershave, wenn sie nach Hause kommt? Paartherapeut Friedhelm Schwiderski gibt Tipps zum Verhalten bei Seitensprung-Verdacht

Nicht schnüffeln: „Bevor Sie nach Informationen suchen und vielleicht Grenzen überschreiten, die Sie sonst einhalten würden – etwa ihre E-Mails lesen –, bedenken Sie: Sie fühlen sich hinterher noch schlechter, weil Sie gegen Ihre eigenen Prinzipien verstoßen.“

Geht sie fremd?

Ihr Liebling arbeitet immer länger und riecht nach Aftershave, wenn sie nach Hause kommt? Paartherapeut Friedhelm Schwiderski gibt Tipps zum Verhalten bei Seitensprung-Verdacht

Nicht schweigen: „Sprechen Sie die Sache offen an. Die Erfahrung zeigt, dass eine Frau, die fremd gegangen ist, sich eher dazu
bekennt, als ein Mann das täte. Männer neigen mehr zum Lügen.“

Geht sie fremd?

Ihr Liebling arbeitet immer länger und riecht nach Aftershave, wenn sie nach Hause kommt? Paartherapeut Friedhelm Schwiderski gibt Tipps zum Verhalten bei Seitensprung-Verdacht

Nicht aufgeben: „Wenn sich die Fronten verhärten, wird es nicht mehr darum gehen, welche Fakten Sie finden, sondern darum, ob Sie beide sich innerlich weiter voneinander entfernen oder ob Sie den gemeinsamen Faden wieder aufnehmen. Dies ist in der Regel wichtiger als die Frage, welches Vergehen vorliegt.“

Lessons in Love: Drei Sätze, die den Sex besser machen

Der Paartherapeut Friedhelm Schwiderski sagt Ihnen, wie Sie Sex-Feedback einholen

Ich habe das Gefühl, etwas stimmt nicht. Vorsicht mit Kritik an ihrem Verhalten. „Es ist besser, nicht vom anderen zu sprechen, sondern von sich selbst. Also sagen Sie lieber: Ich hatte das Gefühl, dass wir nicht auf derselben Wellenlänge waren“, rät der Experte.

Lessons in Love: Drei Sätze, die den Sex besser machen

Frauen schweigen lieber, als Kritik zu üben. Der Satz „Wie war ich?“ verbietet sich. Der Paartherapeut Friedhelm Schwiderski (www.paartherapie.de) aus Bönningstedt sagt Ihnen, wie Sie Feedback einholen

Wie war es für dich? „Das ist viel einfühlsamer als ‚Wie war ich?‘. Denn dies wäre reine Selbstspiegelung, bei der es gar nicht um die Empfindungen der Partnerin geht. Grundsätzlich empfiehlt es sich für Paare, offene und direkte Kommunikation zu pflegen, so dass beide sich zu jedem Thema jederzeit befragen können. Wenn das in allen Feldern des Lebens normal ist, wird es auch möglich sein, unverkrampft über Sex zu sprechen.“

Lessons in Love: Drei Sätze, die den Sex besser machen

Der Paartherapeut Friedhelm Schwiderski sagt Ihnen, wie Sie Sex-Feedback einholen

Gehen wir spazieren? Zu reden ist gut, aber sofort nach dem Sex sind die Gemüter oft zu aufgeheizt. „Sind Sie es gewohnt, sich direkt in einer Situation,
in der Spannung entsteht, auseinanderzusetzen, prima! Doch emotional geladen kommen Sie auf keinen gemeinsamen Nenner. Sprechen Sie den Punkt in einem ruhigen Moment an. Wählen Sie eine neutrale Kulisse, etwa auf einem Spaziergang.“

Mehr Spaß mit Sex-Toys

Sie wollen Ihr Sex-Leben mit kleinen Helferchen aufpeppen? Darauf müssen Sie achten

Dildo/Vibrator: Checkliste: 1. Ist das verarbeitete Material ungefährlich für die Schleimhäute (Stichwort: Weichmacher)? Die besten Dildos sind aus Silikon. 2. Achten Sie auf Gussnähte. 3. Metallteile müssen nickelfrei sein. 4. Schalten Sie den Vibrator im Laden ein: Vibriert er genug? Ist das Gerät zu laut?

Fesseln: Nicht zu fest schnüren, keine Blutbahnen behindern. Handschellen nie länger, als sie will – das Material ist zu unflexibel.

Mehr Spaß mit Sex-Toys

Sie wollen Ihr Sex-Leben mit kleinen Helferchen aufpeppen? Darauf müssen Sie achten

Porno: Rennen Sie nicht allein in die Videothek. Frauen wollen eine Geschichte, in der ab und zu gevögelt wird, Männer wollen möglichst viele Frauen beim Vögeln sehen.
Suchen Sie gemeinsam nach einem Kompromiss. Der Streifen soll anregen, bestehen Sie aber nicht darauf, alles nachzustellen.

12 / 16 |

Sex mit kleinen Fehlern

Sex-TÜV: So arbeiten Sie Ihre Mängelliste ab. Therapeut Friedhelm Schwiderski macht Verbesserungsvorschläge

Verführen können: „Auch wenn die Frauen heutzutage beim Sex viel aktiver sind, wollen sie gerne verführt werden. Dabei spüren sie Ihr Interesse. Sind Sie als Mann passiv, zweifelt die Frau an ihrer Attraktivität. Sie denkt: So erotisch kann er mich ja nicht finden.“

Länger können: „Ihre Ausdauer lässt sich trainieren. Fragen Sie sich aber auch, warum Sie vorzeitig schlappmachen. Meistens liegt es an zu konkreten Vorstellungen, die Sie meinen erfüllen zu müssen. Fixieren Sie sich nicht darauf. Verstehen Sie Sex mehr als Spiel.“

Sex mit kleinen Fehlern

Sex-TÜV: So arbeiten Sie Ihre Mängelliste ab. Therapeut Friedhelm Schwiderski (www.paartherapie.de) macht Verbesserungsvorschläge

Riechen können: „Manchmal signalisiert ein unangenehmer Geruch eine Infektion, etwa durch Verunreinigungen unter der Vorhaut. Der Gedanke wirkt auf Frauen nicht gerade anregend. Also: Waschen Sie sich überall – gründlich! Dann ein Aftershave wählen, das sie mag.“

Können können: „Gehen Sie offen damit um, wenn Sie unerfahren sind. Sonst fühlen Sie sich unter Druck und können den Sex nicht richtig genießen. Am besten lassen Sie sich von ihr anleiten.“

Tipps: der Weg zum Gipfel

Sie kommt nicht, würde aber gerne? Dann helfen Sie ihr! Hier ein paar Anregungen

Die K-Frage: Sie haben gehört, dass Frauen vor allem durch Stimulation der Klitoris einen Orgasmus erreichen? Prima! Und wie geht das? Bedenken Sie beim Streicheln, dass dieser kleine Knopf über dem Eingang der Vagina noch empfindlicher ist als Ihre Eichel. Also: kein Schrubben, kein Rubbeln. Eher ein leichtes Reiben und Massieren. Oder sanftes Lecken. Aber ganz egal, was Sie tun, hören Sie nie einfach abrupt damit auf – das kann alles zunichte machen.

Tipps: der Weg zum Gipfel

Sie kommt nicht, würde aber gerne? Dann helfen Sie ihr! Hier ein paar Anregungen

Das G-Rücht: Die Story um den G-Punkt ist Ihnen auch bekannt? Toll! Hier die Anfahrtsskizze: Sie liegt auf dem Rücken, Sie dringen mit dem Finger in ihre Vagina ein (Handfläche nach oben). Krümmen Sie ihn zu einer Lockbewegung und reiben Sie über das Gewebe unterhalb ihres Schambeins. Bevor Sie in ungebremstem Entdeckereifer mit den Fingern in ihr herumarbeiten, machen Sie es wie jeder vernünftige Mensch, der sich im Verkehr nicht zurechtfindet: Fragen Sie nach dem Weg. Oder gehen Sie auf Nummer sicher und halten Sie sich an die Klitoris.

Tipps: der Weg zum Gipfel

Sie kommt nicht, würde aber gerne? Dann helfen Sie ihr! Hier ein paar Anregungen

Der X-Faktor: Es gibt x Möglichkeiten, sie zu befriedigen. Kombinieren Sie diese zu einem Cocktail. Variieren Sie beim Eindringen Tiefe, Richtung und Tempo. Hüftkreisel machen sich auch gut. Übrigens: Mehr Tiefgang ist nicht unbedingt effektiver. Sensibel ist vor allem das erste Drittel der Vagina.

 
Seite 5 von 7
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige