Polyzucker: Der Blutzucker fährt zickzack

Kohlenhydratträger Brot
Kohlenhydratträger Brot

Einen weiteren Grund dafür, dass Hunger und Appetit bei so vielen Menschen aus dem Ruder laufen, sehen Experten im übermäßigen Verzehr von Kohlenhydraten

Mit Blick aufs selbstsüchtige Gehirn scheint dies zunächst widersprüchlich, aber das ist es nicht. Kohlenhydrate werden zu Glucose abgebaut, das mit Hilfe des Hormons Insulin in die Zellen geschleust wird. Je leichter verdaulich die Kohlenhydrate sind und je größer die verzehrte Menge war, desto mehr Glucose gelangt in das Blut. Dadurch wird die Insulinproduktion stark angeregt – mit der Folge, dass auf die Spitze im Blutzuckerspiegel ein Loch folgt. Diese Unterversorgung alarmiert das selbstsüchtige Gehirn, und es meldet: Hunger!

Ignoriert man diesen Alarm, normalisiert sich der Blutzuckerspiegel bei Gesunden nach einer Weile aus den Speichern in der Leber von allein. Doch in einer Welt mit stets verfügbarer Nahrung ist es die übliche Reaktion, dem Hunger sofort nachzugeben. Und man isst dann auch nicht irgendwas: Der Appetit in einem Blutzuckerloch verlangt sehr deutlich nach schnellen Kohlenhydraten – und die produzieren wieder eine Blutzuckerspitze und nachfolgend ein Blutzuckerloch. Auf diese Weise kann man sich im Zickzackkurs durch den Tag futtern und nicht nur deutlich mehr Kalorien aufnehmen, als man braucht; die Kalorien werden durch das Insulin auch besonders effektiv in Fettgewebe verwandelt.

Es gibt also eine ganze Reihe dick machender Faktoren, denen man sich nicht (immer) entziehen kann: Gene, Umwelt, Stress. Doch die Forschungsergebnisse zeigen auch, dass man diesen Dingen nicht hilflos ausgeliefert ist. Sich ein bisschen mehr zu bewegen, in seinen Alltag regelmäßig Entspannung einzubauen, langsamer und konzentrierter zu essen, statt alles nur in sich hineinzuschaufeln – das genügt für viele Menschen schon, um nicht vollkommen aus dem Leim zu gehen. Wer sich außerdem gegen Futter-Verführer zu wehren weiß und seine Ernährung ein bisschen umgestaltet, kann bald neue Löcher in seinen Gürtel stechen.

DER WEG ZUR KONTROLLIERTEN ERNÄHRUNG: DER ABNEHM-COACH
Der Men's Health Abnehm-Coach wird Ihre Einstellung zu Ihrem Körper verändern. Selbst wenn Sie sich mit dem Blick auf Ihre Körpermitte daran erinnern, dass die Zeiten ohne Gewichtsprobleme schon mit dem Ende der Schulzeit schlagartig vorüber waren. Fest steht: Sie können es schaffen.

Es ist ganz einfach: Sie beantworten uns ein paar Fragen, wir erstellen Ihnen einen individuellen Trainings- und Ernährungsplan, der perfekt auf Ihre Vorlieben und Bedürfnisse abgestimmt wird. Der Men's Health Abnehm-Coach berät Sie dann kompetent und begleitet Sie beim Kampf mit dem Körperfett.

Seite 8 von 42

Sponsored SectionAnzeige