Verteidiger des Immunsystems: Der Darm stärkt das Immunsystems

Ihre Darmbewohner stärken das Immunsystems
Ungefähr 2 Kilo bringen alle Darmbewohner zusammen auf die Waage

In Ihrem Darm wimmelt es von Lebewesen wie Bakterien und Pilze. Doch keine Panik – das ist gut so. Der quirlige Haufen kräftigt die Immunabwehr, produziert Vitamine und versorgt Darmzellen mit Brennstoff

Kennen Sie die nützlichen Vögel in Afrika, die Krokodilen die Mäuler säubern? Sie picken Speisereste weg, während die Reptilien mit offenem Maul herumliegen, ohne zu beißen. Und davon profitieren beide Tiere: Der Vogel, eine Art lebende Interdentalbürste, bekommt etwas zu fressen, das Krokodil hat saubere Zähne. So eine Win-win-Situation bezeichnen Wissenschaftler als Symbiose. Die gibt’s nicht nur bei Tieren, sondern auch bei Ihnen. Auch Sie sind nicht allein in Ihrem Körper! Vielmehr ist er ein Superorganismus, in dem viele biologische Arten zusammen existieren.

Neben Bakterien sind auch Viren, Pilze und andere Tierchen ständig in Ihrem Körper. Ungefähr 2 Kilo bringen alle Darmbewohner zusammen auf die Waage. Der quirlige Haufen kräftigt die Immunabwehr, produziert Vitamine, versorgt Darmzellen mit Brennstoff. Er macht den Darm beweglicher, produziert gesunde Fettsäuren, neutralisiert Giftstoffe, verdaut auch Nahrungsbestandteile, die für uns sonst unverdaulich wären.

Die gefährlichsten Gegner der Bakterien sind Antibiotika. „Eine Packung davon löscht Milliarden Kleinstlebewesen aus, das ist der Super-GAU für den Darm“, warnt der Proktologe Dr. Stefan Hillejan aus Hannover. Nehmen Sie diese Mittel nur ein, wenn’s keine Alternativen gibt, etwa bei einer lebensgefährlichen Infektion.

Seite 3 von 13

Sponsored SectionAnzeige