Filmtipp "Hitchcock": Der dicke Mann und die Frauen

Trailer zum Film
Trailer zum Film "Hitchcock"

Der Film "Hitchcock" gewährt einen sehr amüsanten Blick hinter die Kulissen des Thriller-Meisterwerks "Psycho" und das Leben des großen Regisseurs. Plus: die 5 wichtigsten Hitchcock-Filme

Alfred Hitchcock ist einer der wichtigsten Regisseure der Filmgeschichte. Ein Großteil seiner Werke ist auch heute noch das Maß aller Dinge. Der Film Hitchcock gewährt nun Einblicke hinter die Kulissen seines vielleicht wichtigsten Films Psycho und das Privatleben des legendären Regisseurs. Darin geht’s nicht nur um Schrei, Messer und Duschszene, sondern um Hitchs Verhältnis zu Frauen. Mit viel trockenem Humor erfahren Sie, wie perfide er seine Hauptdarstellerinnen tyrannisierte und welchen Einfluss seine Frau Alma auf seine Filme hatte. Das ist durchweg sehr amüsant und unterhaltsam inszeniert, auch wenn Hitchcock wenig neue Erkenntnisse über Arbeit und Leben des „Masters of Suspense“ zu bieten hat. Bemerkenswert sind allerdings die beiden Hauptdarsteller: Hellen Mirren überzeugt als Hitchcocks selbstbewusste Frau im Hintergrund. Anthony Hopkins schlüpft in Fettanzug und Gesichtsmaske und spielt den fülligen Regisseur beängstigend realistisch.

Hitchcock (Anthony Hopkins) bei den Dreharbeiten seines wohl bekanntesten Films
Hitchcock (Anthony Hopkins) treibt am Set von "Psycho" seine Späße mit den Hauptdarstellern Janet Leigh (Scarlett Johansson) und Anthony Perkins (James D'Arcy)

Darum geht’s in Hitchcock: Alfred Hitchcock (Hopkins) will Ende 1959 nach dem großen Erfolg seines Films Der unsichtbare Dritte neue Wege gehen. Da fällt ihm das Buch "Psycho" von Robert Bloch in die Hände, das vom realen Fall des brutalen Frauenmörders Ed Gein inspiriert ist. Hitchcock ist fasziniert, die Bosse seines Filmstudios Paramount allerdings nicht. Sie glauben nicht an einen Erfolg. Hitchcock finanziert den Streifen daraufhin selbst, versetzt sogar seine Villa. Sehr zum Missfallen seiner Frau Alma Reville (Mirren), die sich vom Workaholic vernachlässigt fühlt. Ganz in seine Arbeit vertieft engagiert Hitchcock die hübsche Janet Leigh (Scarlett Johansson) und den unbekannten Anthony Perkins (James D'Arcy) für seinen Horror-Thriller. Allerdings hinkt Hitchcock dem Zeitplan hinterher, muss sich mit Zensoren herumschlagen und droht wegen seiner Verehrung für Janet Leigh, Alma für immer zu verlieren.

Ohne Alma Reville (Helen Mirren) hätte es keinen Film
Ohne seine Frau Alma (Helen Mirren) hätte Alfred Hitchcock (Anthony Hopkins) seinen Film "Psycho" nicht fertigstellen können

Duschen mit Scarlett Johansson
Regisseur Sacha Gervasis Biopic nähert sich Hitchcock auf 3 Ebenen. Der Film wirft einen Blick in die Psyche des exzentrischen Filmgenies, zeigt die Liebesgeschichte zu seiner Frau und dokumentiert die Dreharbeiten zum wohl bekanntesten Horror-Thriller aller Zeiten. Und genau hier liegt das Problem. Jeder dieser Ansätze hätte vermutlich einen eigenen Film verdient. Folge: Hitchcock kratzt nur an der Oberfläche, hat wenig Überraschendes zu erzählen. Außer vielleicht die Erkenntnis, dass es ohne Alma Reville keinen Film Psycho gegeben hätte. Trotzdem ist Gervasis Filmbiographie eine witzige und sehr unterhaltsame Ode an den legendären Filmemacher. Und schon die berühmte Duschszene, jetzt mit Scarlett Johansson, lohnt den Kinobesuch.

Fazit:Hitchcock ist nicht so fesselnd wie die Filme des bekannten Regisseurs, gewährt aber dafür sehr interessante und humorvolle Einblicke in die Entstehung eines Meisterwerks.

Hitchcock (USA 2012)
Regie: Sacha Gervasi
Drehbuch: John J. McLaughlin, Stephen Rebello (Buchvorlage)
Darsteller: Anthony Hopkins, Helen Mirren, Scarlett Johansson, James D'Arcy
Länge: 98 Minuten

Start: 14. März 2013

Lust auf mehr Hitchcock? Hier die 5 wichtigsten Alfred-Hitchcock-Filme, die Sie unbedingt gesehen haben sollten:

1. Psycho (1960)mit Anthony Perkins, Janet Leigh, Vera Miles
Eine Sekretärin klaut ihrem Arbeitgeber eine Menge Geld und strandet auf der Flucht in einem einsamen Motel mit einem Besitzer, der offenbar unter der Fuchtel seiner Mutter steht. Der wohl bekannteste und wichtigste Thriller der Filmgeschichte.
Hier können Sie "Psycho" auf DVD kaufen

2. Der unsichtbare Dritte (1959)mit Cary Grant, Eva Marie Saint, James Mason
Ein Werbefachmann wird mit einem Regierungsagenten verwechselt und fortan von ausländischen Spionen quer durch die USA gejagt. Einer der ersten Actionfilme.
Hier können Sie "Der unsichtbare Dritte" auf Bluray kaufen

3. Vertigo (1958) mit James Stewart, Kim Novak, Barbara Bel Geddes
Ein pensionierter Polizist mit Höhenangst soll in San Francisco die Aktivitäten der Frau eines alten Freundes überwachen. Dabei verliebt er sich in die selbstmordgefährdete Frau. Hitchcocks bester Film, der an Spannung kaum zu überbieten ist.
Hier können Sie "Vertigo" auf DVD kaufen

4. Die Vögel (1963)mit Rod Taylor, Tippi Hedren
Eine verwöhnte Millionärstochter reist in ein kleines Dorf an der Nordküste Kaliforniens, um einem attraktiven Anwalt nachzustellen. Plötzlich werden die Bewohner von Vögeln attackiert. DER Klassiker der Horrorfilms.
Hier können Sie "Die Vögel" auf DVD bestellen

5. Das Fenster zum Hof (1954)mit James Stewart, Grace Kelly
Ein Fotograf, der wegen eines Beinbruchs eine gewisse Zeit an den Rollstuhl gefesselt ist, beobachtet aus Langeweile das Treiben im Hinterhof seines Apartments. Dabei glaubt er Zeuge eines Mordes zu sein. Unfassbar spannender Thriller, der ohne Schockmomente auskommt.
Hier können Sie "Das Fenster zum Hof" auf DVD bestellen

Weitere Top-Filme vom "Master of Suspense": Die 39 Stufen (1935), Berüchtigt (1946), Cocktail für eine Leiche (1948) und Über den Dächern von Nizza (1955)

Seite 26 von 36

Sponsored SectionAnzeige