Jobfrust: Der Dulder

staubiges Büro
Er duldete es sogar, dass die Kollegen seinen Schreibtisch in eine Altpapier-Tonne verwandelten

Standardsatz: „Da ist nichts zu machen.“

Strategie: Eigeninitiative gehört nicht zu seinen Stärken. Er werkelt vor sich hin und reagiert nur, wenn er angesprochen wird.

Nachteil: Er übt eine subtile Form des Terrors aus. „Er ist bevorzugtes Mobbing-Opfer, das Gegenteil eines dynamischen und belastbaren Mitarbeiters. Seine Passivität, hinter der sich oft Faulheit verbirgt, strapaziert die Geduld der Kollegen und lähmt das Team.“

Vorteil: Wer so viel Zeit für seine Arbeit benötigt, ist zumindest sorgfältig und trifft keine unbedachten Entscheidungen.

So werden Sie den Dulder los: „Haben Sie Geduld. Genießen Sie den Dulder einfach als das zurückhaltende Pendant zu dem aufdringlichen Blender“, rät Mackenthun.

Seite 4 von 5

Sponsored SectionAnzeige