Koordination: Der richtige Laufstil

Bergauf sollten Sie kürzere Schritte machen
Bergauf sollten Sie kürzere Schritte machen

Passen Sie sich der Umgebung an: Mit diesen Lauftipps meistern Sie jeden Trail

4. Beidbeinig laufen
Achten Sie darauf, dass Sie nicht ein Bein überbeanspruchen. Viele Läufer haben ein "Sprungbein", mit dem sie sich immer wieder abdrücken, wenn ein großer Schritt (über Pfützen, Löcher usw.) gemacht werden muss, und ein "Landebein". Jedes Bein sollte wechselnd sowohl als Abdruck- als auch Landebein dienen.

5. Bergab
Setzen Sie – soweit möglich – bergab auf dem Fußballen auf, nicht nur auf der Ferse. Das verringert die Aufprallwirkung und erlaubt außerdem eine bessere Aufsatzkontrolle und ein schnelleres Lauftempo.

6. Bergauf
Verkürzen Sie bergauf den Schritt. Halten Sie den Kopf hoch und den Rücken gerade. Setzen Sie die Arme sehr aktiv ein. Versuchen Sie, einen dem Gelände und Ihrem Leistungsvermögen angemessenen Rhythmus zu finden.

7. Kurven
In scharfen Kurven müssen Sie wie beim Autofahren das Tempo etwas verlangsamen. Arbeiten Sie mit Ihrem Oberkörper, "legen" Sie sich in die Kurve, und arbeiten Sie mit Ihrem Oberkörper nicht gegen die Kurve. Versuchen Sie mit einem kurzen Blick festzustellen, was für ein Tempo der Laufuntergrund in der Kurve

Seite 6 von 14

Sponsored SectionAnzeige