Stilnavigator: Der Trapper-Look

Kanada kann kommen
Der Kälte trotzen: Pelzmütze aus Kaninchenfell mit Fuchsschwanz von Marlboro Classics, 125 Euro

Nur James Bond besteht alle Abenteuer, ohne dass seine Klamotten knittern? Sie auch! Mit dem Trapper-Look

Woran man den Look erkennt
Pate für den Look standen all die Pfadfinder, Wildhüter und Trapper Ihrer Jugend. Gemacht für die wilde Natur, nicht fürs Büro. Erinnern Sie sich an Grizzly Adams, den Mann aus den Bergen? Ungefähr so, nur ohne Bart! Ihr Anblick muss an Wildwasser, Lagerfeuer und Baked Beans vom Alu-Teller erinnern, dann liegen Sie richtig.

Wie man den Look trägt
Sie wollen Abenteuer erleben, nicht frieren. Es empfiehlt sich der Lagen-Look. Direkt am Körper Langarm-Shirt, gerne mit Knopfleiste im Retro-Stil und die gute alte Long-John. Darüber grobe Strickjacke, Sweatshirt und Flanell-Hemd. Zu guter Letzt eine mit Fell gefütterte Jacke aus Leder oder Wolle. Die Hosen werden locker auf der Hüfte getragen, sind weit geschnitten und bequem. Biberfellmützen sind dekorativ und wärmend zugleich.

Hält schön warm

Für den Trapper in Ihnen: Karierte Jacke
von Gas um 230 Euro

Was dazugehört
Leder, Tweed, Canvas, grobe Wolle, Fell, Cord und Denim in Vintage-Optik. Die Farben kommen aus der Natur: Khaki, Grün, Braun, Beige und Rosenholz. Die Muster beschränken sich auf Holzfällerkaros und Shirts mit Naturmotiven. An den Füßen sind Stiefel ein Muss, ob als Schnürer oder mit seitlichem Reißverschluss.

Sponsored SectionAnzeige