Zuckerkrankheit: Diabetes-Faktor Bierbauch

Risikofaktor Wampe

Bierbauch und Body-Mass-Index: Entstehungsfaktoren für Diabetes mellitus nachgewiesen

Übergewichtige bekommen mit erheblich größerer Wahrscheinlichkeit im Laufe ihres Lebens eine Diabetes mellitus Typ 2, so eine Studie von der Stanford Universität. Forscher um Helke Farin hatten bei 330 gesund scheinenden, aber dicken Testpersonen die insulinbeteiligten Aufnahme von Zucker aus dem Blut in die Körperzellen beobachetet. und mit dem Wert von Hüftumfang und Body Mass Index (BMI) in zusammengebracht. Ergebnis: BMI und Hüftumfang stehen in einer Wechselbeziehung. Diese Größen korrespondieren auch mit dem Nüchtern-Blutzucker: Sie steigen gemeinsam in Abhängigkeit des Gewichtes an.

Nach BMI-Kategorien eingeteilt hatten Personen mit niedrigem BMI, aber dickem Speckbauch auffallend hohe Nüchtern-Blutzuckerwerte. Nach identischer Hüftumfangskategorie systematisiert, hatten die Personen mit Übergewicht höhere Nüchtern-Blutglukosewerte als Normalgewichtige bei gleich großem "Bierbauch".

Die Forscher fassen die Resultate wie folgt zusammen: Je größer die Wampe, umso hochgradiger die Insulinresistenz des Körpers. Bei Dicken war die insulinvermittelte Zuckeraufnahme um ein ganzes Drittel geringer als bei Normalgewichtigen.

Sponsored SectionAnzeige