Nachweis per Sperma: Diagnose für Hodenkrebs

Hodenkrebs entwickelt sich

Mit Hilfe einer Spermaprobe lässt sich Hodenkrebs künftig im Frühstadium erkennen

Eine neue Diagnose-Methode ermöglicht es künftig, Hodenkrebs im Früstadium zu erkennen. Bisher wurden Tumoren häufig erst sehr spät bemerkt.

Zunächst war es dänischen Forschern vom Rigshospitalet in Kopenhagen gelungen, ein Protein zu identifizieren, dass die Tumorzellen selbst produzieren und das mit dem Sperma ausgeschieden wird. Anschließend fanden sie heraus, dass sich das Protein namens AP-2Éi mit einem markierten Antikörper gut nachweisen lässt.

Per Zufall erfolgreich getestet

Während der Studie war es den Medizinern bereits gelungen, mit der neuen Diagnose-Methode einen unentdeckten Tumor bei einem Probanten zu entdecken, der eigentlich zur Kontrollgruppe ohne Krebs gehörte. 90 Prozent aller an Hodenkrebs erkrankten Patienten genesen zwar wieder. Doch die Früherkennung ist wichtig, weil bei manchen Therapien die Potenz oder sogar die Fruchtbarkeit verloren gehen.

Sponsored SectionAnzeige