Online-Coaches: Die 10 besten Fitness-Youtuber

Kostenloses Personal Training von zuhause - Fitness-Youtuber machen's möglich
Kostenlose Fitness-Tipps fürs Studio und Zuhause - Fitness-Youtuber im Test

Nicht jeder kann sich einen Personal Trainer leisten. Coaching für Workout, Ernährung und Motivation gibt’s auch kostenlos im Netz. Wir sagen, welcher Fitness-Youtuber am besten zu Ihnen passt

Simon Teichmann: Youtube.com/BodyIP

Simon Teichmann zählt zu den vielseitigsten Fitness-Youtubern. Neben seiner Tätigkeit als Personal Trainer und Gründer der Fitnessplattform „Body IP“ ist Simon auch noch Diplom-Psychologe, gibt seinem Publikum Motivations- und Mentalitätstrainingstipps. „Gain with Brain“ ist das Motto seines Youtube-Channels. Die Idee dahinter: Teichmann erklärt bei seinen Trainings- und Ernährungstipps immer die Wirkung auf den menschlichen Körper und veranschaulicht anatomisch, wie effektiv bestimmte Übungen sind. Besonderes „Schmankerl“: seine wöchentlichen Kochvideos, in denen er gesunde Gerichte zubereitet und erläutert, warum diese gut für Sportler geeignet sind.

Simons Videos sind aufwendig produziert, nicht zu lang und vor allem verständlich. Der Kanal hat ein festes Programm. Der Zuschauer weiß für jede Woche, was er an welchem Tag zu sehen bekommt (Montag: Trainingsvideos, Mittwoch: Ernährung/Kochen, Freitag: Wissen & Lifestyle, Samstag: Supplement-/Produktempfehlung). Wie alle Fitness-Youtuber zeigt auch Simon bestimmte Produkte von Firmen aus der Fitness-Industrie, zum Beispiel an seinen „Supplement-Samstagen“. Teichmann betont in den Videos allerdings immer wieder, dass er nur Produkte empfiehlt, die er selbst gut findet.

Für wen ist der Channel geeignet?
Wie bei fast allen Fitness-Youtubern bekommen Sie auch bei Simon Tipps zum Muskelaufbau und Fettabbau. Wer darüber hinaus auch noch lernen will, wie der eigene Körper und die Psyche funktioniert, ist hier genau richtig.


Karl Ess: Youtube.com/karless

Es gibt wohl kaum einen anderen Youtube-Coach, der seine Inhalte mit so viel Enthusiasmus vermittelt wie Karl Ess. Seit 2012 zeigt der Deutsch-Amerikaner seinen Zuschauern effektive Fitnessübungen für alle Muskelpartien und gibt Ernährungstipps. Das Besondere: Karl ist Veganer. Neben Standard-Trainingsvideos gibt Karl hin und wieder Fitness-Vorlesungen auf seinem Kanal. Diese sind, ähnlich wie in der Schule oder Uni, meist bis zu 45 Minuten lang und gehen sehr detailliert auf bestimmte Themen ein. In seinen Videos verweist Karl immer wieder auf Fachliteratur, aus der er sein Wissen bezieht. Und ermuntert die Zuschauer, dort auch mal selbst nachzuschlagen.

Dass man auch ohne tierische Produkte Muskeln aufbauen kann, versucht Ess seinem Publikum mit Nachdruck zu vermitteln. Er hält seine Abonnenten oft über seinen aktuellen Körperzustand auf dem Laufenden, was seine Videos und V-Logs teilweise sehr in die Länge zieht.

Für wen ist der Channel geeignet?
Vegane Kraftsportler dürften glücklich sein, dass es Karl Ess gibt. In zahlreichen Kochvideos stellt er vegane und trotzdem eiweißreiche Lebensmittel vor, die den Muskelaufbau fördern. Selbst Nicht-Veganer können auf seinem Channel einiges über Fitness und Ernährung lernen.


Coach Eddy: Youtube.com/TheCoachEddy

Fitness-Tipps gepaart mit einer Portion Humor gibt‘s bei Coach Eddy. Edem Galley, wie Eddy bürgerlich heißt, ist gebürtiger Togolese und schafft es, seine Zuschauer alleine mit seiner witzigen Art am Bildschirm zu halten. Hier bekommen Sie hilfreiche Tipps zu Training, Motivation und Ernährung, verpackt in einer guten Mischung aus Entertainment und Information. Hier und da neigt Eddy dazu, etwas abzuschweifen, wodurch die Videos etwas langatmiger werden.

Eine von Eddys Spezialitäten: Home-Workouts. In der Video-Playlist „Homevideos zum Mitmachen“ führt er verschiedene Workouts für unterschiedliche Muskelgruppen durch, die der Zuschauer direkt mitmachen kann. Für keines der Workouts werden Geräte benötigt, die Intensität ist durch die harten Übungen und kurzen Pausen dennoch sehr hoch. Darüber hinaus bringen Trainingsvideos mit anderen Fitnesssportlern und Youtubern Abwechslung in den Kanal.

Für wen ist der Channel geeignet?
Für alle, denen trockene und sachliche Informationsvideos über Training und Ernährung zu langweilig sind. Seine Home-Workouts sind zudem praktisch für den Urlaub und Sportler, die nicht im Fitnessstudio angemeldet sind.

Unser Kollege hat das Home-Workout mit Coach Eddy getestet. Hier geht's zum Test.


Simon Ulrich: Youtube.com/Muskelmacher

Der selbst ernannte „Muskelmacher“ zeigt auf seinem Kanal die unterschiedlichsten Videos zu Krafttraining und Ernährung. Dabei setzt er auf knackige Videotitel, die so ziemlich jeden Fitnesssportler aber auch Laien interessieren dürften. Die Themen sind sehr vielfältig, von Videos wie „Low Fat Chips selber machen“ bis hin zu Technikvideos zu zahlreichen Fitnessübungen. Die Videos sind meist relativ kurz und konkret gehalten, Ulrich schafft es, schnell auf den Punkt zu kommen.

Ähnlich wie Simon Teichmann versucht auch der Muskelmacher seinen Zuschauern die Theorie hinter Muskelaufbau, Abnehmen & Co. näherzubringen. Simons 12 Jahre Trainingserfahrung und sein gut definierter Körper machen ihn zu einem authentischen Ratgeber.

Für wen ist der Channel geeignet?
Besonders Fitness-Interessierte, die kurz und prägnant informiert werden wollen, sind beim Muskelmacher richtig.


Flying Uwe: Youtube.com/flyinguwe

Uwe Schüder, wie „Flying Uwe“ mit bürgerlichen Namen heißt, ist einer der dienstältesten Fitness-Youtuber. Seit 2007 existiert sein Kanal, auf dem er seine 750.000 Abonnenten regelmäßig mit Fitness- und Entertainment-Videos versorgt. Da Uwe aus dem Kampfsport kommt (seit 15 Jahren Kung-Fu), begann er zunächst mit Videos aus diesem Bereich. Später gab’s auch Tipps zu Krafttraining und Ernährung. Das Kraftpaket schaffte es sogar auf das Cover der Mai-Ausgabe 2015 von Men’s Health.

Uwe legt besonderen Wert auf die Interaktion mit seinen Fans, beantwortet in seinen Videos viele Fragen. Allerdings bietet er außerhalb von diesen Fragen im Vergleich zu anderen Fitness-Youtubern wenig Inhalte. Seine Videos sind größtenteils V-Logs und sollen unterhalten. Flying Uwes komödiantischer Ansatz ist vermutlich nicht jedermanns Sache. Dafür überrascht er hin und wieder mit Star-Gästen, wie etwa Formel1-Pilot Lewis Hamilton.

Für wen ist der Channel geeignet?
Bei Flying Uwe gibt’s vor allem Fitness-Unterhaltung. Das schätzen langjährige Fans vermutlich mehr als Neueinsteiger. Trotzdem können Sportler hier einiges fürs Training mitnehmen. Für Kampfsport-Begeisterte lohnt sich ein Klick auf seine älteren Videos.


Flavio Simonetti: Youtube.com/theflavioni

Seit nunmehr 7 Jahren versorgt Flavio Simonetti seine rund 200.000 YouTube-Abonnenten mit Tipps und Tricks zum Muskelaufbau und zur Ernährung. Auffällig viele seiner Videos sollen besonders „Hardgainer“, also Leute denen es schwer fällt Muskelmasse zuzunehmen, ansprechen. Simonetti will gerade hier Hilfestellung geben.

Flavio erklärt stets sachlich und seriös, etwa wie Sie am besten Körperfett abbauen, oder langfristig schlank bleiben. Mittlerweile gibt‘s auch auf Simonettis Kanal immer häufiger Videoblogs und Dokumentationen statt Fitness-Wissensvideos. Allerdings hat der Würzburger mit italienischen Wurzeln in seiner Youtube-Laufbahn so ziemlich alles behandelt, was im Fitness-Bereich relevant ist. Durchaus interessant sind auch die Bodytransformationen seiner Kunden, die eindrucksvoll zeigen, was mit wenig Zeit und viel Disziplin möglich ist.

Für wen ist der Channel geeignet?
Auf keinem anderen Kanal gibt es derart viele Videos für Hardgainer. Wenn also trotz hartem Training die Muskeln nicht wachsen wollen, sollten Sie mal bei Flavio Simonetti vorbeischauen. 


Marco Laterza: MarcoLaterza.com

Marco Laterza versorgt seine fast 300.000 Facebook-Fans täglich mit neuem Fitness-Content. Dazu gehören vor allem Fitness-Motivationsvideos, die vorwiegend andere Athleten bei Bodyweight-Übungen zeigen. Außerdem postet Laterza in regelmäßigen Abständen Fotos von sich und von Transformationen der Kunden seines Fitnessprogramms.

Seit 2015 ist der Schweizer auch auf YouTube vertreten. Da seine Fanbase aus der ganzen Welt kommt, spricht Laterza in allen Videos auf Englisch. Seine Spezialität: ansprechende, hochwertig produzierte Trainingsvideos und Erfahrungsberichte zu seiner Ernährungsweise (seit einigen Monaten vegan).

Für wen ist der Channel geeignet?
Laterza betont in seinen Videos, dass er eigentlich kein Veganer ist und sich sein ganzes Leben von tierischen Produkten ernährt hat. Deshalb ist sein Kanal gerade für Leute interessant, die den veganen Lebensstil einfach mal ausprobieren und trotzdem weiter Muskelmasse behalten bzw. aufbauen wollen.


Alon Gabbay: Youtube.com/alongabbay

Alon Gabbay gehört zu den erfolgreichsten Fitness-YouTubern. Unglaubliche 18 Millionen Mal wurde sein Video „Aesthetic Natural Bodybuilding Motivation“ angeklickt. Und der Name des Videos beschreibt schon ziemlich gut Gabbays Channel. Dieser besteht zum größten Teil aus Motivations-Videos. Und Alons Ehrgeiz ist ansteckend: Er wirkt manchmal fast wie im Rausch, wenn er trainiert oder über Bodybuilding spricht.

Der gebürtige Israeli versucht, seinen Zuschauern viel von seiner Einstellung zum Sport zu vermitteln. Das geht allerdings auf Kosten von Ernährungstipps oder Anleitungen zur korrekten Übungsausführung. Gabbay zeigt in vielen seiner Trainingsvideos, wie hart er trainiert. Das muss man mögen. Interessant sind dafür mehrere Doku-Videos, in denen Alon erzählt, wie er „vom Drogenkind zum Fitnessmodel“ wurde.

Für wen ist der Channel geeignet?
Vor allem Fortgeschrittene, die keine Hilfestellungen bei Übungen oder Tipps zur Ernährung brauchen, können auf Alon Gabbays Kanal einen neuen Motivations-Kick bekommen. 


Rafael Stania: Youtube.com/rafainfit

Als „Rafael McStan“ (vorher „Rafa‘s InFitnessTV“ ) gibt der Kasseler auf Youtube nützliche Trainings- und Ernährungstipps. Abseits von Fitness finden Sie hier auch Videos zu aktuellen Sportthemen (z.B. „Olympia in Rio – Die gute und schlechte Seite der Medaille“) und Unterhaltsames wie: Schadet Masturbation der Regeneration?

Stania präsentiert sich auf seinem Kanal sehr vielseitig und bietet dem Zuschauer immer wieder Neues. Das liegt auch daran, dass er oft auf Fragen aus seiner Community eingeht. In der Rubrik „Frag Rafa“ beantwortet Rafael alle möglichen und auch sonderbaren Fragen seiner Fans. Im Jahr 2013 wurde er dafür sogar ausgezeichnet – mit dem Webvideopreis in der Kategorie „FAQ“.

Für wen ist der Channel geeignet?
Der ständige Austausch mit den Fans ist das große Plus von Rafael McStan. Wer sehr individuelle Fragen im Bereich Fitness, Training und Ernährung hat, ist bei Rafa richtig. 


Julian Zietlow: Youtube.com/julianzietlow

Der 32-Jährige Berliner ist seit 2010 bei YouTube aktiv. Sein Motto:  „Abgerechnet wird am Strand“. Dazu gibt’s ein 10-Wochen-Programm (für 300 Euro). Die Videos sind klar und gut strukturiert und drehen sich vor allem um Ernährung und Fitness aber auch um Motivation, Persönlichkeitsentwicklung und Lifestyle. Unterhaltsam: die zahlreichen „Cheat-Day“-Videos.

Zietlow gibt zudem in vielen Kurzfilmen Tipps für ein erfolgreiches Leben. Anders als andere YouTuber (wie z.B. Karl Ess) betreibt er dafür keinen zweiten (Karriere-)Kanal. Dadurch wird‘s teilweise etwas unübersichtlich. Geschmackssache: die aufwendig produzierten, aber etwas dick aufgetragenen #MotivationMondays.

Für wen ist der Channel geeignet? 
Bei Julian Zietlow finden Sie – im Vergleich zu anderen Kanälen – viele Anleitungen, um Ihre Ernährung zu optimieren. Plus: gute Tipps, um mehr Struktur ins Training und den Alltag zu bekommen. 


Sponsored SectionAnzeige