Finger weg: Die 10 fettigsten Fast-Food Gerichte

Wie wär's mit einem Toast Hawaii? Bei 15 Gramm Fett pro Toast sollte man sich das vielleicht noch einmal überlegen
1 / 10 | Wie wär's mit einem Toast Hawaii? Bei 15 Gramm Fett pro Toast sollte man sich das vielleicht noch einmal überlegen

Wer auf seine schlanke Linie achtet, sollte diese Snacks lieber meiden: Die Top 10 der fettigsten Imbissbuden-Gerichte

Toast Hawaii: Platz 10

Ein Toast Hawaii enthält im Schnitt 15 Gramm Fett

Wussten Sie, der "Toast Hawaii" wurde in den 50er Jahren vom ersten deutschen TV-Koch Clemens Wilmenrod erfunden. Der "exotische" Snack besteht aus einer Scheibe Toastbrot, die mit Butter bestrichen und mit jeweils einer Scheibe Kochschinken, Dosenananas und Gouda belegt wird. Oft wird der überbackenen Toast noch mit einer Cocktailkirsche verziert. Das Fett kommt vor allem vom Käse. Eine Scheibe Gauda (45% Fett i. Tr.) enthält bereits 9 Gramm Fett, die Butter bringt zusätzliche 4 Gramm.

Der heiße Hund, mit Ketchup, Röstzwiebeln und Essiggurken, bringt es ohne Majo auf 17 Gramm Fett
2 / 10 | Der heiße Hund, mit Ketchup, Röstzwiebeln und Essiggurken, bringt es ohne Majo auf 17 Gramm Fett

Hot-Dog: Platz 9

In einem Hot Dog (115 Gramm) stecken durchschnittlich 17 Gramm Fett

Wußten Sie, seit 1895 wird ein Würstchen im Brötchen in den USA als "Hot Dog" bezeichnet. Ein "Hot Dog" besteht aus einem warmen Frankfurter oder Wiener Würstchen und einem getoasteten oder gedämpften weichen, länglichen Brötchen. Der heiße Hund kann mit Ketchup, Senf und Mayonaise bestrichen und mit Röstzwiebeln und Essiggurken aber auch mit Sauer- oder Rotkraut belegt werden. Vor allem die Röstzwiebeln und das Würstchen machen diesen Snack so fettig.

In einer Portion Pommes Frites stecken 19 Gramm Fett. Da will man gar nicht an Pommes rot-weiß denken...
3 / 10 | In einer Portion Pommes Frites stecken 19 Gramm Fett. Da will man gar nicht an Pommes rot-weiß denken...

Pommes Frites: Platz 8

Eine Portion Pommes (150 Gramm) hat im Schnitt 19 Gramm Fett

150 Gramm Portion Pommes Frites haben 435 Kalorien und 19 Gramm Fett. Für Ketchup und Majo muss man nochmal circa 100 Kalorien und 10 Gramm Fett dazu rechnen. Besser als Pommes aus der Friteuse sind Pommes aus dem Backofen. Diese enthalten weniger Fett und haben zudem einen geringeren Acrylamid-Gehalt. Acrylamid ensteht beim Frittieren und steht im Verdacht krebserregend zu sein.

4 / 10 | Ob vom Bäcker oder von der Tankstelle, das Schinken-Käse-Croissant ist ein beliebter Snack für zwischendurch

Schinken-Käse-Croissant: Platz 7

Ein Schinken-Käse-Croissant (77g) schlägt mit circa 23 Gramm Fett zu Buche

Zwei Drittel der Fettmenge liefert bei diesem Snack allein das Croissant. Zudem macht ein Croissant nicht lange satt, da viel Zucker und Fett im Backwerk nur "leere" Kalorien liefern. Als Alternative lieber ein belegtes Vollkornbrötchen ohne Butter wählen. Die enthaltenen Ballaststoffe sind gut für die Verdauung und sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

5 / 10 | Die Herkunft des Würstchens lässt sich nicht abschließend klären. Klar ist nur der hohe Fettgehalt des Snacks (circa 27 Gramm)

Wiener Würstchen: Platz 6

Zwei Wiener Würstchen (140 Gramm) enthalten durchschnittlich 27 Gramm Fett

Ein Wiener Würstchen, oder kurz Wiener, ist eine Brühwurst im Naturdarm, die aus Rind- und Schweinefleisch hergestellt wird.
Wussten Sie, dass seit jeher Streit darüber herrscht, ob das Wiener Würstchen in Wien erfunden wurde oder ob es, als Abwandlung des Frankfurter Würstchens, am Main entstanden ist? Sowohl die Wiener, als auch die Frankfurter behaupten, das Würstchen erfunden zu haben, das auch als Saitenwurst, Wienerle, Vienna's, Wurstel oder Frankfurter in der ganzen Welt bekannt ist.

6 / 10 | Die knusprige Haut des Brathähnchens ist der Grund für den hohen Fettanteil

Brathähnchen: Platz 5

Ein halbes Brathähnchen (300 Gramm) enthält durchschnittlich 33 Gramm Fett

Das Fett steckt beim Grillhähnchen in der frittierten Haut. Lassen Sie die Haut weg, können Sie fast 8 Gramm Fett sparen. Damit das Fleisch nicht trocknen schmeckt, bestreichen Sie es mit Ketchup oder Senf. Will man Muskeln aufbauen, sollte man auf eine ausreichende Proteinzufuhr achten. Hühnchen ist hier ideal: In 300 Gramm stecken knapp 70 Gramm Eiweiß.

7 / 10 | Eine Portion Currywurst mit Ketchup hat 35 Gramm Fett, mit Pommes kommen nochmal 19 Gramm hinzu

Currywurst mit Ketchup: Platz 4

Eine Portion Currywurst mit Ketchup (200 Gramm) hat im Schnitt 35 Gramm Fett

Wußten Sie, dass die Currywurst in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert? Erfunden wurde die Currywurst in Berlin von der Imbissbuden-Besitzerin Herta Heuwer. Bis in die 80er war sie das beliebteste Gericht an deutschen Imbissbuden. Laut einer Umfrage von Men's Health belegte sie im letzten Jahr Rang 4, hinter Döner, Pizza und Burger.

8 / 10 | Trotz üppiger Salatbeilage bringt es der Döner auf durchschnittlich 36 Gramm Fett

Döner Kebab: Platz 3

Ein Döner (300 Gramm) bringt es im Durchschnitt auf 36 Gramm Fett

Wußten Sie, der Döner im Fladenbrot stammt ursprünglich gar nicht aus der Türkei, sondern ist eine Erfindung aus Berlin. Im Sommer 1971 hatte Mahmut Aygün vom "City Imbiss" am Zoologischen Garten die Idee: Er füllte eine Teigtasche mit Döner-Fleisch und Joghurt-Soße und verkaufte alles für 2 DM. In der Türkei wird Dönerfleisch traditionell mit Salat und Soße auf einem Teller serviert. Das Fleisch macht den ansonsten gesunden Snack zur Fettbombe. Besser die vegetarische Variante wählen.

9 / 10 | Eine Bratwurst vom Grill: Bei 37 Gramm Fett sollten Sie wenigstens auf fettige Beilagen wie Pommes oder Kartoffelsalat verzichten

Bratwurst: Platz 2

Eine Bratwurst (150 Gramm) enthält durchschnittlich 37 Gramm Fett

Eine Bratwurst besteht aus klein gehacktem Fleisch, sogenanntem Brät. Hierbei kann es sich sowohl um Schweine- als auch um Kalbsfleisch handeln. Je nachdem, wie fein das Fleisch gehackt ist, wird zwischen grober und feiner Bratwurst unterschieden.
Wussten Sie, in Holzhausen in Thüringen wurde im Mai 2006 das erste deutsche Bratwurstmuseum eröffnet?

10 / 10 | Ein fetter Gewinner: Mit 50 Gramm Fett schafft es der Gyrosteller mit Tzatziki und Pommes auf Platz 1

Gyrosteller mit Pommes und Tzatziki: Platz 1

Der Gyrosteller mit Tzatziki und Pommes bringt es auf circa 50 Gramm Fett

Wussten Sie, im Gegensatz zum Döner wird für das griechische Grillfleisch vom Spieß traditionell nur Schweinefleisch verwendet. Tzatziki besteht aus Joghurt, Salatgurke und Knoblauch und enthält nur 2 Gramm Fett pro 100 Gramm. Das Fett steckt in Fleisch und Pommes. Wer auf seine Linie achten will, sollte pro Tag unter 40 Gramm Fett zu sich nehmen. Ein Gyrosteller mit Pommes und Tzatziki sollte daher die Ausnahme bleiben.

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige