Gesund kochen: Die 4 gesündesten Arten zu kochen

Gedünstet behält Gemüse die meisten Vitamine
Gedünstet behält Gemüse die meisten Vitamine und Mineralien

Dünsten, garen, pochieren und dämpfen schont Vitamine & Mineralstoffe und macht das Essen leckerer

  1. Dünsten
    Bei keiner anderen Zubereitungsart bleiben so viele Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Sie ist vor allem für Grünzeug geeignet. "Geben Sie je nach Menge etwa eine halbe bis ganze Tasse Brühe zum Gemüse in einen Topf und schließen Sie den Deckel", empfiehlt Klaus-Wilfried Meyer vom Verband der Köche Deutschlands. "Alternativ zur Brühe können Sie das Gemüse auch im Kartoffelwasser vom Vortag kochen." Wichtig: Nie ins pure Leitungswasser legen, darunter leidet der Geschmack! Wenn das Gemüse noch leicht bissfest ist, vom Herd nehmen und anrichten.
  2. Garen
    Ideal für Steak und Co. Heizen Sie eine Bratpfanne mit etwa 75 Prozent der Maximalleistung vor. Dann das Fleisch von beiden Seiten kurz anbraten, bis sich außen eine Kruste bildet. Sie verhindert, dass Saft ausläuft – so bleibt das Fleisch zart und verliert außerdem geschmacklich nicht an Qualität. Das Stück anschließend aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und für 20 bis 30 Minuten in den Backofen legen. Da kann es bei 90 Grad in aller Ruhe ziehen. Diese schonende Zubereitung belässt dem Fleisch viele Inhaltsstoffe.
  3. Pochieren
    Fachmann Meyer: "Das Pochieren, auch Garziehen genannt, ist besonders gut geeignet für empfindliche Lebensmittel, die große Hitze nicht vertragen, etwa Wurst, Klöße oder Fisch." Sie werden im Wassertopf einige Minuten gegart, aber nur bei Temperaturen unterhalb des Siedepunktes. Durch die schonende Zubereitung bleiben zahlreiche Inhaltsstoffe erhalten. Ein kleiner Teil wird ins Kochwasser abgegeben, das man aber im Nachhinein wiederverwenden kann, zum Beispiel zum Anrühren von Soßen.
  4. Dämpfen
    Wie der Name schon verrät, wird bei dieser Methode Gargut wie Kartoffeln und andere Gemüsesorten nur durch heißen Wasserdampf zubereitet. Es hat keinerlei direkten Kontakt mit der Flüssigkeit. Geben Sie 2 Fingerbreit Wasser in einen Topf, legen Sie einen Siebeinsatz samt Gargut hinein und schließen Sie ihn luftdicht ab. Sobald das Wasser zu sieden beginnt, schalten Sie die Wärmezufuhr zurück. Vorsicht! Öffnen Sie während des Garprozesses niemals den Topf – das kostet nur unnötig Energie und mindert die Qualität.

Unser Kochkurs für Kerle verrät Ihnen viele gesunde und leckere Rezepte, und unserer Food-Guide enthält alles, was ein Mann vom Einkauf bis zur fertigen Mahlzeit übers Essen wissen sollte. Die optimalen Lebensmittel für Ihre Gesundheit erklärt der Logi-Guide.

Sponsored SectionAnzeige