Mehr Spaß im Bett: Die 6 besten Sextipps

Sextipps für Genießer
Von wegen Sleeping Beauty: Mit unseren Sextipps erwecken Sie die Bestie in ihr

Sie schlimmer Finger, Sie! 6 Sextipps, mit denen Sie garantiert jede Frau in den 7. Himmel schicken

  • Sextipp 1: Sanftes Rumfingern
    Ist Ihre Partnerin erregt, dringen Sie in die ­Frau mit dem Mittelfinger so tief ein, dass er nach oben zeigt. Krümmen und strecken Sie den Finger im Wechsel – „etwa so, als würden Sie jemanden anlocken wollen“, rät die Berliner Sex-Autorin Sophie Andresky (Dark Room, Heyne, etwa 15 Euro).
  • Sextipp 2: Elektrisierendes Zwirbeln
    Sanftes Streicheln und leichtes Zwirbeln, behutsames Ziehen und Beißen: Fast alles ist erlaubt, um ihre Nippel zu stimulieren. Manche Frauen kommen auf diese Weise sogar zum Orgasmus. Aber Obacht: Lust und Schmerz liegen recht nah beieinander! ­Also, beweisen Sie Fingerspitzengefühl.
  • Sextipp 3: Zartes Touchieren
    Fürs Vorspiel besonders geeignet ist der Hals Ihrer Liebsten. Liebkosen Sie ihn also mit zarten Fingerberührungen. Alternativ
    kann auch eine Feder wahre Wunder wirken und Ihrer Partnerin ordentlich einheizen. Ein absolutes Muss: anschließende Küsse und sanftes Anhauchen im Halsbereich.
  • Sextipp 4: Doppeltes Zupacken
    Gott gab der Frau zwei Brüste und Männern zwei Hände – das kann doch kein Zufall sein! Zeigen Sie der Geliebten, wie sehr ihr Busen Sie fasziniert. „Frauen finden es toll, wenn Männer unsere Brüste anhimmeln“, verrät Andresky. Massieren Sie mal kräftig, mal gefühlvoll – auch hier macht’s die Mischung.
  • Sextipp 5:Heißes Kreisen
    Profis verwöhnen innen wie außen. Führen Sie Zeige- und Mittelfinger ins Allerheiligste ein. Per Daumen stimulieren Sie gleichzeitig in sanft kreisenden Bewegungen die Klitoris. Wird ihr Einsatz mit Feuchtigkeit und Stöhnen belohnt, sind Sie klar auf dem richtigen Weg.
  • Sextipp 6: Lautes Klatschen
    Haben Sie Schlag bei den Frauen? Dann geben Sie ihr beim Reiten mal einen Klaps auf den Allerwertesten (funktioniert auch in der Hündchenstellung prima). Achten Sie auf ihre Reaktion. „Die Kunst dabei ist, es laut klatschen zu lassen, ohne dass es sich für sie zu heftig anfühlt“, sagt Andresky.

Sponsored SectionAnzeige