Die 9 einfachsten Dinge, um Frauen glücklich zu machen

Die 9 einfachsten Dinge, um Frauen glücklich zu machen
Sparen Sie sich Geschenke für besondere Anlässe. Diese 8 Tipps machen ihr sofort Freude

Von wegen Diamanten und Champagner. Es sind die kleinen Liebesbeweise, die sich Frauen von Männern wünschen. Wie Sie die Liebste ohne viel Aufwand glücklich machen

Zugegeben: Es ist nicht leicht, ein passendes Geschenk für die Partnerin zu finden. Zum Glück ist ihr Geburtstag und Weihnachten nur einmal im Jahr. An allen anderen Tagen können Sie die Liebste unkomplizierter bei Laune halten. Denn von den kleinen romantischen Gesten ihrer Männer schwärmen Frauen ihren besten Freundinnen eher vor, als von teuren Geschenken. Egal ob Sie mit der Liebsten erst anbandeln oder schon lange ein Paar sind, mit diesen 9 Nettigkeiten machen Sie die Frau an Ihrer Seite nachhaltig glücklicher.

1. Hören Sie zu

Es ist die einfachste und gleichzeitig eine der wichtigsten Gesten in einer glücklichen Partnerschaft. Zuhören ist eine hohe Kunst, die Frauen zu schätzen wissen. Selbst wenn Sie gestresst sind, sollten Sie sich Zeit nehmen und Ihrer Partnerin aufmerksam lauschen, wenn sie Ihnen etwas Wichtiges erzählen möchte. Legen Sie das Smartphone beiseite, schauen Sie sie dabei an und unterbrechen Sie nicht.

Sparen Sie sich Geschenke für besondere Anlässe. Diese 8 Tipps machen ihr sofort Freude
Lachen stärkt die Liebe mehr als Sex. Oft resultiert das eine aus dem anderen

2. Bringen Sie sie zum Lachen

Humor ist für Frauen an einem Mann wichtiger als sein Aussehen. Folglich liegt es nahe, dass Sie sie mit Witz glücklich machen können. Aber Vorsicht: Die Kalauer sollten nicht auf ihre Kosten gehen. Nehmen Sie sich lieber selber öfter auf die Schippe. Das beweist Selbstironie. Machen Sie sich in witzigen Snapchat-Videos für die Liebste zum Affen oder schaffen Sie sich Ihre eigenen Running-Gags. Kitzeln ist auch erlaubt, aber kennen Sie ihre Grenze, sonst nervt es.

3. Mit Petting punkten

Erinnern Sie sich noch an die ersten Fummelspiele mit Ihrer Partnerin? Spulen Sie die doch einfach mal die Zeit zurück und starten Sie im Bett eine Entdeckungsreise wie Frischverliebte. Statt dabei gleich in die Vollen zu gehen, tasten Sie sich vor – und zwar sehr langsam und spielerisch. Frauen lieben es, wenn Sie Ihnen zeigen, dass ihr Partner noch so neugierig auf Ihren Körper ist, wie am ersten Tag.

>>> So gelingt das perfekte Vorspiel

4. Bringen Sie sie zum Höhepunkt

Sex ist kein Leistungssport, ein Orgasmus ist kein Muss. Da viele Frauen nur selten zum ekstatischen Höhepunkt kommen, schätzen sie es aber besonders, wenn Sie sich die Zeit nehmen, den Körper Ihrer Partnerin richtig kennen zu lernen. Damit Frauen zum Höhepunkt kommen, benötigt es viel Geschick. Erst einmal: Jede gesunde Frau kann zum Höhepunkt kommen. Die Leichtigkeit jedoch, mit der eine Frau zum Orgasmus kommt, hängt vom Alter ab: Erst ab 30 ist die weibliche Potenz auf ihrem Höhepunkt. Entspannung ist der wichtigste Faktor für den weiblichen Orgasmus. Verbreiten Sie also bloß keine Hektik und geben Sie der Frau das Gefühl, dass sie die ganze Nacht Zeit dazu hat. Ob direkt oder indirekt – an jedem Orgasmus ist die Klitoris beteiligt. Vergessen Sie also nicht, ab und an Ihre Zunge oder Finger ins Spiel zu bringen, möglichst in einem gleichbleibenden Rhythmus. Wenn Ihr Zeigefinger eindringt, biegen Sie ihn nach oben Richtung G-Punkt. Wichtig: Leben Sie sich aus und zeigen Sie Ihre Lust. Frauen erregt es sehr, wenn sie merken, was sie in Ihnen auslösen. 

>>> Die besten Sexstellungen

Herzliche Notizen haben auf Frauen einen großen Effekt
Herzliche Notizen haben auf Frauen einen großen Effekt

5. Hinterlassen Sie ihr Notizen

Kleine Briefe erhalten die Liebe. Keine Sorge, Sie müssen keinen Roman schreiben, um ihr eine wirkungsvolle Botschaft zu schicken! Ein Herz auf dem Spiegel, ein Zettel auf dem Küchentisch oder in ihrer Lunchbox versteckt, wirken auf Frauen wie ein extrem gutes Stück Schokolade. In unser digitalen Welt kommen Sie bei Frauen mit analogen Nachrichten ganz schön weit.

>>> So schreiben Sie Liebesbriefe

6. Respektieren Sie ihren Freiraum

Wenn Sie das Klammeräffchen spielen, machen Sie sie auf Dauer nicht glücklich. In einer gemeinsamen Wohnung ist es kaum zu vermeiden, dass Sie sich manchmal ordentlich auf die Nerven gehen. Dann ist es ganz wichtig, dass jeder seinen Rückzugsort bekommt. Sie müssen ein Gespür dafür bekommen, wann Ihre Partnerin sich Zeit alleine wünscht. Sie sollte sie nicht erst um Freiraum bitten müssen. Lassen Sie ihr die langen Telefonate mit der Freundin und die Zeit in der Badewanne. Und im akuten Notfall gehen Sie einfach eine Runde spazieren. Übrigens: Wer sich rarmacht, wird eher vermisst.

7. Klappen Sie den Klodeckel runter

Ja, auch damit machen Sie eine Frau glücklich. Zwar bricht sie nicht in Freudentränen aus, wenn sie demnächst nicht mehr das offene Örtchen sehen muss, aber sie registriert es. Es macht sie zufrieden, weil sie den Eindruck hat, dass Sie ihre Wünsche respektieren. In die gleiche Kategorie spielt übrigens der Gebrauch der Klobürste und das Auswechseln der Klopapierrolle. Tun Sie es einfach, wenn Ihnen die Liebste wichtig ist.

8. Fragen Sie nach der Schwiegermutter

Es ist kein Gerücht. Wenn Sie sich mit der Schwiegermutter ähnlich gut verstehen, wie es ihre Partnerin tut, haben Sie bessere Chancen auf eine glückliche Beziehung. Sie müssen die Dame ja nicht gleich jede Woche anrufen, manchmal reicht ein ausgerichteter Gruß. Aber glauben Sie: Die meisten Frauen finden es großartig, wenn sich ihr Partner für ihre Familie interessiert. Wenn Sie die Schwiegermama auf Ihrer Seite haben, vergibt die Liebste Ihnen auch eher mal einen kleinen Fehtritt und Sie machen gleich zwei Frauen gleichzeitig glücklich.

Eine fröstelnde Frau kann nicht entspannen. Hat sie es warm, wird es eher heiß im Bett
Eine fröstelnde Frau kann nicht entspannen. Hat sie es warm, wird es eher heiß im Bett

9. Sorgen Sie für Wärme

Hausschuhe, Wärmflasche, Wolldecke – für warme Hände und Füße würden Frauen töten. Mollig ums Herz machen Sie es ihr, wenn Sie im Winter die Heizung höher drehen und nicht meckern, wenn sie sich mit eisigen Zehen unter der Bettdecke nähert. Dass Sie ihr die Jacke anbieten, wenn sie friert, ist selbstverständlich. Der Trick von guten Liebhabern: ein offener Kamin, davor ein superweicher Teppich. Müssen wir mehr sagen?

>>> Diese Wärme-Tricks wird sie lieben

Sponsored SectionAnzeige