Haarpflege: Die besten Anti-Schuppen-Strategien

Starke Haare mit Kieselerde?
Im Frühling lassen sich Schuppen nicht mehr unter Mützen verstecken

Beenden Sie das weiße Geriesel von Ihrem Kopf mit diesen Tipps gegen lästige Haar-Schuppen

"Gegen Schuppen gibt es gute Produkte, die nur einen Nachteil haben: Man muss sie absolut konsequent benutzen", sagt Hair-Stylistin Marlies Möller, "Darum: Halten Sie durch. Dann können Sie irgendwann Schuppen und Kopfhautprobleme vergessen."

Wenn Sie sich zudem an diese Regeln halten, bekommen Sie Ihr Schuppenproblem schnelle wieder in den Griff:

  1. Benutzen Sie in jedem Fall Spezialprodukte.
  2. Bevor Sie Ihr Haar waschen, bürsten Sie es sorgfältig durch oder kämmen Sie es mit einem feien Kamm. Das lockert die kleinen Schüppchen und sie lassen sich anschließend leichter auswaschen.
  3. Massieren und rubbeln Sie nicht unnötig auf dem Kopf herum, wenn Sie das Haar waschen. Und spülen Sie extrem gründlich nach – je länger, desto besser.
  4. Benutzen Sie möglichst wenige Stylingprodukte und achten Sie darauf, dass nichts auf die Kopfhaut gelangt.
  5. Vergessen Sie nicht, Kamm und Bürste jetzt häufiger und sorgfältiger zu waschen. Am besten, Sie machen das bei jeder Haarwäsche gleich mit. Dann können sich Pilze und Bakterien nicht einnisten und Ihr Problem bei jedem Benutzen wieder aufflackern lassen. Mit normalem Shampoo oder Feinwaschmittel geht das schnell und gründlich.
  6. Stellt sich nach etwa sechs Wochen konsequenter und richtiger Pflege ein sichtbarer Erfolg ein, können Sie mit dem Intensivprogramm eine Weile pausieren und wieder ein normales Shampoo und Ihre üblichen Stylingprodukte benutzen.

Buchtipp: "hairsecretes" von Marlies Möller, riva Verlag, 19,90 Euro

In unserem Haarguide finden Sie viele weitere Tipps rund um das Thema Haare. Suchen Sie aktuelle Stylingprodukte oder neue Haarpflegeprodukte für mehr Volumen, halten unsere Mediashows viel Interessantes für Sie bereit.

Sponsored SectionAnzeige