Winter-Trends: Die besten Designer-Looks

Total Looks von Versace
1 / 21 | Total Looks von Versace

Hier sind sie: Die angesagtesten Designer-Looks für Männer – frisch eingetroffen aus den Modemetropolen Paris, Mailand und New York!

Designermode für Männer: Versace

Links: Weißer Parka mit aufgesetzten ­Taschen, um 3300 €. Strick-Cardigan aus ­Angorawolle, um 1500 €. Polarweiße Jogpants aus Jersey, um 350 €. Weiße High-Top-Sneaker, um 890 €. Rechts: Zweireihiger Mantel aus Kaschmir-Seide-Gemisch mit ­Außennaht, um 4900 €. ­Mausgraue Track- suit-Hose, um 260 €. Loafer mit Reptilien-Print und breitem Elas­tik-Detail, um 1150 €

Kollektionsbeschreibung: VERSACE

Die aktuellen Entwürfe von ­Donatella Versace sind nicht von dieser Welt. "Space Camp" nennt die Modeschöpferin ihre Kollek­tion, die von der Raumfahrt und vom Sport inspiriert ist. Modelle mit strengen Slick-Back-Frisuren marschieren bei ihrer Show auf und zeigen Layer-Looks aus ­Metallic-Mänteln, messerscharf geschnittenen Anzügen und hauchdünnenRollkragenpullovern aus Kaschmir. Die Silhouetten der Weltraumkadetten fallen mit breiten Schultern und V-Formen gewohnt maskulin aus. Key-­Pieces sind B-3-Shearling-Jacken (in Silber, Schwarz, Blaumetallic und Beige) mit opulenten Kragen sowie körpernah geschnittene Shirts und Hemden mit eigens kreierten Astro-Prints. Eine ­kosmische Kollektion, die auch auf der Erde gut funktioniert.

Total Look von Dior Homme
2 / 21 | Total Look von Dior Homme

Designermode für Männer: Dior Homme

Fair-Isle-Pullover aus Schurwoll- Jacquard in Schwarz, Weiß und Beige, um 600 €. Weißes Hemd aus Baumwoll-Popeline mit schmalem Kent-Kragen, um 520 Euro. Kugelkette aus schwarz lackiertem Metall mit austauschbaren Anhängern, um 1400 €

Kollektionsbeschreibung: Dior Homme

Modemacher Kris Van Assche versteht es wie kein Zweiter, kontroverse Stile zu einem neuen Ganzen zu vereinen. Seine Präsentation war eine New-Wave-Party im Skatepark. Zu treibendem Industrial Pop bahnten sich Männermodels mit schwarz lackierten Nägeln ihren Weg durch Rampen und Halfpipes. Subkulturen der 1980er und 1990er treffen auf High-End-Fashion. Der belgische Creative Director spielt wild mit Proportionen, indem er Oversized-Parkas zu knöchel­hohen Slimfit-Hosen kombiniert oder Bikerjacken verlängert und zum Mantel umfunktioniert. Schwarz und Ochsenblutrot dominieren die Outfits. Strenge Slimfit-Anzüge kombiniert Van Assche zu schweren Boots mit ­dicken Sohlen, Pullover versieht er mit redesignten Fair-Isle-Mustern, rotzige Skater-Baggys verwandelt der Designer in elegante Dresspants. Eine durch und durch rebellische Symbiose.

Total Looks von Bottega Veneta
3 / 21 | Total Looks von Bottega Veneta

Designermode für Männer: Bottega Veneta

Links: Olivgrüner Strickpullover mit kariertem Needlepunch-Detail auf den Schultern, um 1000 €. Weit geschnittene Lodenhose mit Ziersteifen, um 700 €. Schwarze Kalbsleder-Stiefeletten, um 1100 € Mitte: Moosgrüner Kurzmantel aus Woll-Tweed mit Knautschlack-­Beschichtung, um 2100 €. Olivfarbene Hemd­jacke aus grober Wolle, um 800 €. ­Turtleneck-Shirt aus schlamm­farbe­nem Baumwoll-Jersey, um 400 €. Tannen­grüne Wollhose mit Galon und überlangem Bein, um 700 €. Bowling-Schuhe aus Nappaleder, um 550 € Rechts: Oversize-Mantel aus festem Woll-Tweed, um 2350 €. Longsleeve mit Rollkragen, um 400 €. Schwarze Hose aus Baumwoll-Samt mit weit geschnittenem Bein, um 600 €. Zwei­farbige Ledersneaker im ­Retro-Style, um 580 €

Kollektionsbeschreibung: Bottega Veneta

omas Maier geht es um die Silhouette. Mit leger geschnittenen, überlangen Hosen, fließend fallenden Mänteln und kurzen Fliegerblousons formt der deutschstämmige Kreativchef eine lange, schlanke Linie, bei der alles elegant und erhaben wirkt. Selbst seine herb-männlichen Looks mit Bikerhosen aus Lammnappa passen eher an die Bar ­eines angesagten Fünfsterne­hauses als in ein Zelt beim Rockertreffen. Maßgeschneidertes kombiniert der 59-Jährige mit Pullovern und Bowling-Sneakern. Taillierte Zweireiher, dunkelgraue Fedora-Hüte und lange Fransenschals sorgen für die nötige Grandezza. Essenziell sind für Maier auch die Materialien: Weichster Kaschmir, Nadelfilz, Leinensamt und schwerer Kautschuk wecken das Bedürfnis, jeden Stoff anzufassen und zu spüren. "Alles ist sehr diskret. Keine Tricks, keine Prahlerei. Aber bei genauerem Hin­sehen etwas ganz Besonderes", betont er. So sieht Luxus mit coolem Understatement aus.

4 / 21 | Total Looks von Dior Homme

Designermode für Männer: Dior Homme

Links: Parka aus schwarzem Lamm-­Nappa, um 6000 €. Ärmelloses Oversize-Hemd mit Karomuster, um 430 €. Weißes Baum­woll­hemd, um 520 €. Dun­kelbraune Wollhose mit schma­lem Bein, um 630 €. Ku­gelkette mit kleinen Anhängern, um 1400 €. Wes­tern-Fliege aus Seide, um 120 €. Fingerlose Handschuhe aus reinem Kasch­mir, um 220 € Rechts: Zweiknopf-Sakko aus dunkelbrauner Wolle, um 1800 €. Tartanhemd mit Daumenschlupf Manschetten, um 500 €. Hose in Trackpants-Optik mit Zug­saum und karierter Kordel, um 800 €. Kette mit auswechselbaren Charms, um 1400 €

Kollektionsbeschreibung: Dior Homme

Modemacher Kris Van Assche versteht es wie kein Zweiter, kontroverse Stile zu einem neuen Ganzen zu vereinen. Seine Präsentation war eine New-Wave-Party im Skatepark. Zu treibendem Industrial Pop bahnten sich Männermodels mit schwarz lackierten Nägeln ihren Weg durch Rampen und Halfpipes. Subkulturen der 1980er und 1990er treffen auf High-End-Fashion. Der belgische Creative Director spielt wild mit Proportionen, indem er Oversized-Parkas zu knöchel­hohen Slimfit-Hosen kombiniert oder Bikerjacken verlängert und zum Mantel umfunktioniert. Schwarz und Ochsenblutrot dominieren die Outfits. Strenge Slimfit-Anzüge kombiniert Van Assche zu schweren Boots mit ­dicken Sohlen, Pullover versieht er mit redesignten Fair-Isle-Mustern, rotzige Skater-Baggys verwandelt der Designer in elegante Dresspants. Eine durch und durch rebellische Symbiose.

5 / 21 | Total Looks von Etro

Designermode für Männer: Etro

Links: Rollkragenpullover aus Kaschmir und Seide, um 870 €. Blaugraue Wollhose mit feinem Hahnentrittmuster, um 340 € Rechts: Orangefarbener Kaschmirpullover mit ausgefranstem Saum, um 1240 €. Hose aus reiner Wolle mit Fischgrätmus­ter, um 400 €

Kollektionsbeschreibung: Etro

Kean Etro schlägt diese Saison leise Töne an. Anstelle seiner typischen Knallfarben verwendet er erdige Töne wie Oliv, Steingrau, Braun, Bordeaux und Senf. "State of Nature" nennt der italienische Creative Director seine Kollektion aus knielangen Chesterfield-Mänteln, Tweedanzügen und jeder Menge dickem Strick. Fensterkaros, Tartans, Animal-Prints und die labeltypischen Paisley-Muster werden Ton in Ton kombiniert und feinste ­Naturmaterialien wie Kaschmir, Mohairwolle und glänzende Jacquard­gewebe zu elegant entspannten Looks verarbeitet. Säume an Pullovern mit übergroßen Zopfmustern und dicken Rollkragenmodellen sind so gestrickt, dass sie den Eindruck erwecken, als wären sie abgeschnitten und ausgefranst. Damit zeigen Etros Naturburschen nicht nur ihre ­wilde, verwegene Seite, sondern beweisen, dass echte Schönheit auch im Unperfekten zu finden ist.

6 / 21 | Total Look von Prada

Designermode für Männer: Prada

Einreihiger Mantel aus Baumwoll-Denim mit gro­ßem, separatem Reverskragen aus dunkelblauer Wolle, um 2800 €. Patchwork-Hose in Vintage-Optik, um 700 €. Cap-Toes aus schwarzem Rindsleder mit karamellfarbener Kappe, um 930 €. Wollstrümpfe, um 80 €

Die Kollektionen von Miuccia Prada sind stets ein Highlight der Mailänder Fashion Week. Die eng mit der Kunstwelt vernetzte Labelchefin versteht es immer wieder aufs Neue, mit ihrer Mode zu überraschen. Für ihre Show wurde eigens eine hölzerne Hofanlage mit Galerien und Balustraden errichtet, die an das klassische Shakespeare-Theater des 16. Jahrhunderts erinnert. Durch diese Fassaden machen sich Seemänner in reinterpretierten Navy-Uniformen auf die Reise. In langen Peacoats, Capes, Sailor-Hemden (aus karamellfarbenem Leder) und mit rasselnden Schlüsseln am Hosenbund und Matrosenhüten auf dem Kopf. Schauermänner mit schweren Mänteln aus gewachstem Denim und gerade geschnittenen Workpants kümmern sich um die Ladung, während die Mannschaft auf Deck sich in historisch anmutende Offiziersmäntel hüllt. Am Ende wird der Seegang richtig hart: Gestrandete tragen ihr letztes Hemd offen und mit herun­terhängenden (abknöpfbaren) Kragen, auf denen kitschig-provokante Prints des französischen Künstlers Christophe Chemin prangen.
Alles nur Seemannsgarn? Wir schwören beim Klabautermann!

7 / 21 | Total Looks von Lanvin

Designermode für Männer: Lanvin

Links: Hemdjacke mit Zierstickerei, um 950 €. Hemd mit Reverskragen und gestickten Streifen, um 630 €. Weite Hose mit doppelter Bundfalte, um 750 €.Schwarze Boots mit Kreppsohle, um 1100 €. Kalbsledergürtel, um 520 € Rechts: Braun meliertes Sakko mit auf links gedrehten Ärmeln, um 2400 €. Shirt aus bordeauxfarbener Wollgabardine mit Zipperkragen, um 580 €. ­Gestreifte Wollhose mit koni­schem Bein, um 520 €. Schnürstiefel aus Kalbsle­der, um 1100 €

Kollektionsbericht: Lanvin

Zu seinem zehnjährigen Jubiläum als Style Director bei Lanvin liefert Lucas Ossendrijver eine Kollektion ab, die eine Hommage an die traditionelle Herrengarderobe und das Schneiderhandwerk darstellt. Allerdings auf die typisch subversive Art des niederländischen Designers. So schneidet er Revers und Ärmel an Kleidungsstücken einfach ab, kehrt Innenseiten nach außen, lässt Nahtkanten bewusst unbearbeitet oder verwandelt einen Blazer in einen Blouson. Viele Hemden seiner Lagen-Looks scheinen, ebenso wie zahlreiche Sneaker, wie mit Sprühfarbe bemalt. Weit geschnittene Hosen mit Bundfalten und kastig geschnittene Oberteile stehen für einen klassischen Retro-Chic, den der Modemacher mit kleinen Details wie Zippern oder Stickereien auf einen neuen Level bringt.

8 / 21 | Total Look von Loewe

Designermode für Männer: Loewe

Weiße Leinen­jacke mit schwarzen Lederdetails, um 1200 €. Patchwork-Hose aus Baumwolle und Leder, um 800 €. Riemen­sandalen von ­Birkenstock, um 60 €. Grob ­gestrickte Socken von Falke, um 20 €

Kollektionsbericht: Loewe

Der 32-jährige Nordire Jonathan W. Anderson lenkt seit zwei Jahren als Chefdesigner die Geschicke des spanischen Traditions­labels Loewe. Er ist bekannt dafür, die Grenzen zwischen Männer- und Frauenmode radikal zu verwischen und neue Silhouetten zu kreieren. Für die neue Saison greift er frühere Themen wie die weit geschnittenen Denims mit weißen XL-Aufschlägen wieder auf, um sie in Overalls und Cargo-Pants zu reaktivieren. Rucksäcke aus dunkelbraunem Leder vergrößert Anderson auf ihr Dreifaches und setzt dazu Fell-Beanies mit Leoparden-Prints ein. Seine Models tragen dazu karierte Trenchcoats mit ­offenen Kanten, Kurzarm-Stricktops und überlange Leinenshirts und sehen aus, als seien sie einem folkloristischen Märchenland entsprungen. Deutlich mehr Street Credibility liefern simple Military-Looks mit gesteppten Bomberjacken unter langen Mänteln sowie handbemalte schwarze Bikerjacken mit psychedelischen Mushroom-­Motiven. Dream on, dreamer!

9 / 21 | Total Look von Hermès

Designermode für Männer: Hermès

Olivfarbener, doppelreihiger Mantel mit Fell-Patchwork aus feinem Kalbsleder, um 12 400 €. Türkisfarbener Rollkragenpullover aus Wolle mit Rippenstruktur, um 850 €

Kollektionsbericht: Hermès

Schimmernde Parkas aus gla­siertem Kalbsleder, Rundhals-Sweater aus ultrafeinem Kaschmir und Leder-Peacoats mit weichem Lammfellfutter, so sieht auf die Spitze getriebene Casualwear im Luxusformat aus. Modemacherin Veronique Nichanian überrascht jede Saison aufs Neue mit perfekter Handwerkskunst und einzigartigen Materialinnova­tionen. So verwandelt die französische Modemacherin Alltagskleidung in tragbare High-End-Stücke und kombiniert zum klassischen, steingrauen Mantel mit Spitzrevers eine schmal geschnittene Hose aus karamell­farbenem Leder inklusive heller Glattleder-Trainers. Stilvoll komplettiert werden die Outfits durch um den Hals geschlungene Seidentücher (eine Spezialität des Traditionshauses) in vibrierenden Farben wie Türkis, Petrol, Gelb und Pink. Krawatten waren keine zu sehen, auch nicht bei eleganten Sakko-Hosen-Kombinationen. Diesen Luxus gönnt sich der Hermès-Mann.


10 / 21 | Total Look von Valentino

Designermode für Männer: Valentino

Worker-Jacke mit aufgesetzten Brusttaschen und großem Buffalo-Check, um 1800 €. Schwarze, schmal geschnittene Denim-Hose, um 400 €

Kollektionsbericht: Valentino

Maria Grazia Chiuri und Pier­paolo Piccioli nehmen uns mit ­ihrer Runway-Show mit auf einen imaginären Roadtrip. Mit von der Partie: Freidenker und Individualisten unterschiedlichster Couleur. Das Designerduo startet seine Gedankenreise mit schwarzen Existenzialisten-Outfits bestehend aus Rollkragenpullovern, Mänteln mit Oversized-Propor­tionen, körpernah geschnittenen Peacoats und schmalen Dress­pants. Stilvolle Punk-Vibes mit Valentino-typischen Nieten und einem Schuss Farbe unterbrechen die monochromen Looks, um dann von Bohemiens in ­Ponchos, Lederjacken und derber Outerwear mit farbenfrohen Navajo-Mustern und Buffalo-­Karos abgelöst zu werden. Ins­gesamt eine facettenreiche ­Mischung verschiedenster Stile und Ein­flüsse – Freigeister sind nun mal alles andere als eindimensional.

11 / 21 | Total Look von Givenchy

Designermode für Männer: Givenchy

Alpaka-Mantel mit angenähtem Fransenschal, um 4000 €. Schokobrauner Hoodie mit Zipper, um 500 €. Cricket-Pullover im Vintage-Look mit tiefem V-Ausschnitt, um 450 €. Kariertes Hemd aus reiner Seide, um 900 €. Knöchellange Hose aus Baby-Alpaka, um 950 €. Mit Samt bezogene Chelsea-Boots, um 780 €

Kollektionsbericht: Givenchy

Die aktuelle Kollektion von Riccardo Tisci ist ein Schmelztiegel verschiedenster Einflüsse: Ber­liner Club-Kids, die Farbpracht Marokkos, Reptilien und die Bots­wana Renegades, eine ­Gruppe südafrikanischer Heavy-Metal-Fans. Den testosterongeladenen Style Letztgenannter mit schwarzen Lederhosen, Biker­jacken, Fan-T-Shirts und Cowboyhüten setzt der 42-jährige Italiener in nicht minder aggressives Tailoring um. Klassische Männermode trifft auf knallharten Street-Style. Verschwommene Prints auf Bomberjacken, Overalls, Mänteln und Shirts erinnern an legendäre Plattencover. Die Farbe Schwarz dominiert und wird ab und an von Lehm- und Karamelltönen sowie ein paar kontrolliert eingesetzten Farbtupfern durchbrochen. Sneaker, Cowboystiefel, mit Nieten besetzte Hemden und Jeansjacken machen die Outfits ausgehtauglich.

12 / 21 | Total Look von Canali

Designermode für Männer: Canali

Mitternachtsblaue Bomber­jacke aus Baumwoll-Samt mit geripptem Kragen und großen, aufgesetzten Fronttaschen, um 1220 €. Weißes Hemd mit Biesenbesatz, um 260 €. Hellblaue Krawatte aus Seide mit arabeskem Muster, um 140 €

Kollektionsbericht: Canali

Creative Director Andrea Pompilio spielt gern mit Gegensätzen. Die schmalen, klaren Schnitte und skulpturenhaften Formen des italienischen Modedesigners geben den klassisch geschneiderten Anzügen und doppel­reihigen Mänteln aus schweren Gabardine-Stoffen einen zeitgemäßen Anstrich. Weiße Hemden mit Kragen in Senf-, Rost-, Braun- und Grüntönen bilden einen spannenden Kontrast zu den überwiegend dunkel gehaltenen Kleidungsstücken. Bomber- und Bikerjacken lässt Pompilio aus dunkelbraunem Ponyfell und Samt fertigen – ein elegantes Upgrade. Kleine, aber wirkungsvolle Details, etwa verdeckte Schließknöpfe bei ­Blazern, integrierte Hosengürtel und klobiges Schuhwerk (derbe Monks und Workboots) verleihen den First-Class-Looks von Canali die nötige Raffinesse.

13 / 21 | Total Look von Giorgio Armani

Designermode für Männer: Giorgio Armani

Doppelreihiges Kaschmirsakko mit Waffel-Prägung, um 2200 €. Navyblaues T-Shirt aus Stretch-Jersey, um 520 €. Weit geschnittene Bouclé-Hose mit hohem Bund, um 790 €. Gürtel aus Glattleder, um 260 €

Kollektionsbericht: Giorgio Armani

Der italienische Altmeister begibt sich mit den männlichen Silhouetten der 1940er auf die Spuren der US-amerikanischen Beat­generation und porträtiert William Burroughs, einen der führenden Querdenker dieser Zeit. "Disconnected Thoughts" (unzusammenhängende Gedanken) heißt das Thema der Kollektion – eine Hommage an die Cut-up-Technik Burroughs’, bei der er Manuskriptseiten zerschnitt, diese vertauscht anordnete, um neue Texte entstehen zu lassen. Diesem Duktus folgend mischt Armani Symbole und Muster aus dem Mittelmeerraum mit nord­afrikanischen Dessins und schafft relaxte Formen, die den Körper umschmeicheln. Kernstücke der Looks sind weit geschnittene High-Waist-Hosen mit Bund­falten, Strick-Cardigans, die wie umgelegte Decken wirken, ­sowie unkonstruierte Zweireiher mit kurzem Rumpf. Mit speziellen Web- und Waschtechniken verleiht der Modemacher luxu­riösen Kaschmir-, Alpaka- und Vikunjastoffen eine vertraute Vintage-Patina – Kleidungs­stücke mit Geschichte, bereit für neue Geschichten.

14 / 21 | Total Look von MSGM

Designermode für Männer: MSGM

Bomberjacke mit kurz geschnittenem Rumpf und großen aufgesetzten Taschen, um 660 €. Melierter Strickpullover, um 400 €. Sei­denhemd mit ­Tartan-Muster, um 540 €. Weit geschnit­tene Wollhose, um 270 €

Kollektionsbericht: MSGM

Electric Blue, Acid Red und Neon Orange: Die scharfen Colorblocks fräsen sich regelrecht in die Retina. Zerschlissener Strick und Karohemden fügen ein wenig Grunge hinzu. Dann noch lässige Tech-Track-Pants und die schärfsten Bomberjacken der Saison – fertig ist das Werk von Massimo Giorgetti. Für das italienische Label MSGM spielt der Modemacher mit klassischem Tailoring, variiert Mäntel mit perfekt eingesetzten Stilbrüchen. Das ist rotzig-urban. Auf Cardigans, Strickpullovern und Rollis setzt Giorgetti mit perforierten, übergroßen Argyle-Karos und Blockstreifen grafische Akzente. Einige Outfits wirken so, als hätte man sich hastig angezogen. So kommt unter Pullovern nur ein einzelner Hemdkragen zum Vorschein, Säume von Oberteilen werden nur teilweise in die Hose gesteckt. Schöne Schlamperei!

15 / 21 | Total Look von Calvin Klein Collection

Designermode für Männer: Calvin Klein Collection

Schwarzer Aran-Pullover aus gekochter Wolle mit Zopfmuster, um 1870 €. ­Schmal geschnittene Hose aus Wolle und Seide, um 460 €. Goldene Glattleder-Derbys mit ­spitzer Kappe, um 730 €

Kollektionsbericht: Calvin Klein Collection

Männlich. Athletisch. Minimalistisch. So sind die Outfits von Italo Zucchelli. Der italienische Menswear-Designer zeigt mit seinen letzten Entwürfen für das US-Label neu interpretierte Kernstücke vergangener Kollektionen: Den Anfang machen Trucker-­Jackets, Hemden und 5-Pocket-Hosen aus weißem Denim-­Jacquard, der Luxusversion des Jeansstoffs. Es folgen kastig ­geschnittene Strickpullover mit Zopfmustern, ultrakurze Bomberjacken und jede Menge schwarzer Anzüge, allesamt mit athletischen Schulterpartien ausgestattet und auf bloßer Haut getragen. Futterstoffe, Kummerbunde und elegante Schnürer werden mit Metallfolien laminiert (in Silber, Gold sowie ­Roségold) und verpassen den Looks einen Scifi-Kick.

16 / 21 | Total Look von Dolce & Gabbana

Designermode für Männer: Dolce & Gabbana

Knöchellanger XXL-Mantel aus Lammfell. Geripptes Henley-Shirt mit ­typischer Knopf­leiste. Longjohns aus anthrazit­farbener Wolle mit Kordelzug. Schnür-Boots aus genarbtem Leder mit Antik-Finish und genagelter Sohle. Alle Preise auf Anfrage

Kollektionsbericht: Dolce & Gabbana

Das italienische Designerduo lässt sich auch für die Herbst/Winter-Kollektion wieder von ­seinem geliebten Heimatland inspirieren. Die karge Hügellandschaft Siziliens scheint Domenico Dolce und Stefano Gabbana an die Szenerie berühmter Italowestern zu erinnern. Sogar der Sound­track zur Show passt: Klassiker von Ennio Morricone ertönen aus den Boxen, während Sheriffs in messerscharf geschnittenen Anzügen mit aufgestickten Revolvern und Hufeisen den steinigen Laufsteg abschreiten. Wilde Trapper mit riesigen Shearling-Mänteln, gerippten Henley-Shirts und Longjohns sind ebenso ­zu­gegen wie harte Outlaws in ­kompletten Denim-Looks oder ­figurbetonten Bikerjacken, Halstüchern und finsteren Mienen. Dass der D&G-Cowboy nachts gern mit seinem Lasso spielt, wird beim Finale deutlich: Die geflochtene Schlinge findet sich als dekorativer Print auf Seidenpyjamas wieder.

17 / 21 | Total Look von Juun J.

Designermode für Männer: Juun J.

Taillierter Woll-Doppelreiher mit Spitzrevers, um 2000 €. Schwarzer Rollkragenpullover aus dünnem Wollstoff, um 750 €. Schmal geschnittene ­Bikerhose aus Lammleder, um 3000 €. High-Top-Sneaker in Racing-Boot-­Optik mit dicker Profilsohle, um 750 €

Kollektionsbericht: Juun J.

Der Südkoreaner Jung Wook Jun präsentierte als Gastdesigner erstmals seine Entwürfe auf der weltweit wichtigsten Modemesse, der Pitti Uomo in Florenz. Zu sehen gab es postapokalyptische Warrier-Looks mit skulpturenhaften Bikerjacken (manche waren ärmellos, andere auf Brusthöhe abgeschnitten), zweireihigen ­Blazern sowie asymmetrisch ­geschnittenen Fliegerjacken mit mächtigen Lammfellkragen – alle so überdimensioniert gestaltet, dass die monströsen Proportionen nah am Grotesken vorbeischrammten. Bomberjacken, ultraschmal geschnittene, lederne

18 / 21 | Total Looks von Dries van Noten

Designermode für Männer: Dries van Noten

Links: Field-Jacket mit Zier-Patches, um 780 €. Weit geschnittene Nadelstreifenhose aus Wolle, um 570 €. Schnür-Boots mit Fransenbesatz, um 830 € Mitte: Military-Mantel aus Wollmix, um 1400 €. Gestreifte Slim- fit-Hose, um 450 €. Derbys mit Tunnelzug­laschen für die Schnürbänder, um 825 €. Schalkragen aus Fell-Imitat mit Schulterriemen, um 230 € Rechts: Hemdjacke aus Baumwolle, um 950 €. Glen-check-Kilt mit dekonstruierter Weste und Rü­ckenteil mit Hal­teriemen vorn, um 350 €. Longjohns aus Baumwolle, um 180 €. Rahmengenähte Stiefel, um 730 €

Kollektionsbericht: Driesn Noten

Großes Theater bei Dries Van Noten! Der Antwerpener Modemacher lud seine Gäste ins Palais Garnier ein. Durch den Künstlereingang gelangten die Besucher auf die Bühne des neobarocken Pariser Opernhauses, auf welcher der 58-jährige Belgier flamboyante Layer-Looks zeigte und ein modernes Modetheater inszenierte, das die Klassiker nach Belieben zerlegte: Van Noten dekonstruiert Gala-Uniformen, indem er olivfarbenen Parkas einen frackähnlichen Schnitt verpasst. Militärmäntel werden auf Hüfthöhe gekürzt, mit großen abnehmbaren (Kunstfell-)Kragen versehen und zu weiten Nadelstreifen­shorts und Longjohns kombiniert. Rang- und Regiments­abzeichen sowie goldene Posamenten zieren Bomberjacken, Hoodies und Blazer. Psychedelische Motive des US-Künstlers Wes Wilson ­flirren auf der Netzhaut, sorgen für LSD-Momente und bescheren einen beeindruckenden Mode­trip, der trotz opulenter Ver­zierungen nie überladen wirkt.

19 / 21 | Total Look von Bally

Designermode für Männer: Bally

Einknopf-Sakko aus Woll-Twill, Preis auf Anfrage. Flaschengrünes Longsleeve-Polo, um 380 €. Dress-Pants mit Kordelzug, um 600 €. Sneaker aus geflochtenem Kalbsleder, um 500 €

Kollektionsbericht: Bally

"A Chequered Past" – Kreativchef Pablo Coppola hat seine Kollektion nach dem Bildband von Peter Schlesinger (Thames & Hudson, um 23 Euro) benannt, der darin seinen Partner und Künstlerkollegen David Hockney sowie dessen Freundeskreis im London der 1960er- und 1970er-Jahre porträtiert. "Als ich diese Mischung aus schillernden Bohemiens, Aristokraten, aufstrebenden Künstlern und Musikern sah, hatte ich die Idee, die Stile dieser Persönlichkeiten zu mischen", ­erzählt der italienische Mode­macher. So blitzt unter einem Smokingjackett ein gestreiftes Rugbyshirt hervor (eines der Lieblingsteile Hockneys), ein ­schmaler Anzug mit doppelreihigem Jackett und großformatigen Vichy-Karos könnte dem jungen Mick Jagger gehört haben. Auch Biesenhemden, flach zulaufende Chelseaboots, Op-Art-Muster und Farbkombinationen wie Altrosa-Senfgelb-Bordeaux oder Kamel-Flaschengrün-Weiß könnten so direkt aus der Künstlergarderobe eines Stars stammen.

20 / 21 | Total Looks von Ermenegildo Zegna Couture

Designermode für Männer: Ermenegildo Zegna Couture

Links: Nachtblauer Kaschmirblouson mit grauen Ärmeln und Rückenteil aus geripptem Strick, um 2900 €. Dunkelblaues T-Shirt aus reiner Seide mit schmalem Stehkragen, um 550 €. Dunkelbraune Flanell­hose mit 5-facher Bundfalte, um 900 €. Handgefertigte Cap-Toes, um 1000 €. Halstuch, um 180 €. Gürtel aus genarbtem Rindsleder, um 350 € Rechts Steingraue Hybrid-Jacke aus College-Blouson und Sakko, um 2900 Euro. Schokobraune Woll­hose mit überlangem Bein, um 900 Euro. Derbys aus genarbtem Leder mit überlanger Zunge, um 1000 Euro. Halstuch aus Seide, um 180 Euro

Kollektionsbericht: Ermenegildo Zegna Couture

"Ich nenne es Gentlemen's Couture", kommentierte Stefano ­Pilati seine Runway-Show, mit der die Milan Fashion Week traditionell eröffnet wird. Pilati zeigt edle, entspannte Looks im Dandy-Format mit fließenden Sil­houetten. Seine Gabe, formelle Looks zu entschärfen, ohne ihnen die Eleganz zu nehmen, beweist der 50-jährige Designer mit Blazer-Hosen-Kombinationen und Beinkleidern mit Nadelstreifen und Tunnelzug am Bund. Er liebt es, mit Proportionen zu spielen, indem er Sakkos mehr Volumen gibt und weit geschnittenen ­Hosen bis zu fünf Bundfalten verpasst. Ornamentmuster antiker Mosaiken und Teppiche verbreiten Opulenz auf luxuriösen, handgewebten Jacquardstoffen, die teilweise in Zegnas eigenen Webereien gefertigt wurden. ­Andere Gewebe hingegen stammen aus recyceltem Polyester – ein Signal, dass auch Nachhaltigkeit gentlemanlike ist.

21 / 21 | Total Look von Tod's

Designermode für Männer: Tod's

Schwarze Weste aus Lammfell und feinem Kalbs­leder, um 3500 ­€. Grob gestrickter Roll­kragenpullover aus Kaschmir und Wolle, um 350 €

Kollektionsbericht: Tod's

Wenn einer etwas vom richtigen Umgang mit Leder versteht, dann die Experten des familiengeführten italienischen Labels Tod's. Creative Director Andrea Incontri verwendet, wie bei ihm nicht anders zu erwarten, nur die exquisitesten und weichsten Tierhäute, um daraus das Highlight der ­Kollektion zu fertigen: eine kleine Serie von extrem leichten, ­handgearbeiteten Westen und Daunenjacken mit einem meisterhaften Vintage-Look – wie ­geschaffen, um sich damit nach Feierabend aufs Motorrad zu schwingen. Wer bis dahin im Office eine distinguiertere Garderobe benötigt, wird mit knitter- und wasserresistenten Tweed­mänteln und klassischen, dunkelblauen Nadelstreifenanzügen ebenfalls fündig. Und die neue Tod's-Tasche lässt sich nach ­Feierabend im leeren Zustand platzsparend zusammenlegen.

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige