Genau ihre Kragenweite: Die besten Herrenpullover

Es gibt weit  mehr als den einfachen Rundhalsausschnitt
Es gibt weit mehr als den einfachen Rundhalsausschnitt

Damit Sie sich beim Shoppen nicht Hals über Kopf falsch entscheiden, zeigen wir Ihnen hier die wichtigsten Kragenformen für Herrenpullover & Co.

Der Schalkragen ist bei Cardigans,
aber auch bei Herrenpullovern angesagt.
Cooles Detail: ein Knebelknopf am Kragen

Den Stehkragen gibt's eng anliegend
oder weit, auch mit Reißverschluss.
Vorteil: Er lässt lange Hälse optisch
kürzer wirken

Der Polokragen ist bei Herrenpullovern das eleganteste Upgrade des
Rundhals-Kragens,
wirkt allerdings nicht
ganz so förmlich
wie der des Oberhemdes

Ein Herrenpullover mit V-Ausschnitt ist der Allrounder, den man sowohl
mit T-Shirt oder Polo
als auch mit Hemd und
Krawatte kombinieren kann

Der U-Boot-Ausschnitt ist
ein breit gezogener ovaler
Kragen. Ideal für Modelle
wie das blau-weiß gestreifte
Bretonen-Shirt

Der Rollkragen ist ein langer,
schlauchförmiger Kragen,
den man umklappt. Mit diesem Herrenpullover bleibt der Hals sicher warm. Er ist im Englischen auch
als Turtleneck bekannt

Seite 22 von 57

Sponsored SectionAnzeige