Sportwagen mit Allradantrieb: Die besten Sportwagen für Schneetouren

Sportwagen sind für Rennstrecken abgestimmt, doch welche Modelle eignen sich auch für die Fahrt ins Skigebiet? Unsere Kollegen von "auto motor und sport" zeigen Ihnen sportliche Serienmodelle mit Allradantrieb

1 / 8 | Der 184 PS starke 1,6 Liter-Turbobenziner im Mini Countryman Cooper S wird mit dem permanenten Allradantrieb ALL4 angeboten.

Sportwagen für Wintertouren: Mit Allrad schneller am Ziel

Bei Temperaturen im Minusbereich und Straßen, die von Schnee und Eis bedeckt sind, können front- und heckangetriebene Fahrzeuge für Fahrspaß sorgen. Doch Autos mit Allradantrieb kommen auf winterlichen Pfaden schneller zum Ziel, was auch die Rallyeautos bei ihren spektakulären Winter-Läufen belegen.

2 / 8 | Opel hat das sportliche OPC-Modell des Insignia mit 325 PS nur in Kombination mit dem Allradantrieb 4x4 im Angebot.

Sportwagen für Wintertouren: Geregelter Kraftfluss

Damit die Power der sportlichen Fahrzeuge auch auf Untergrund mit geringer Haftung in Vortrieb umgesetzt werden kann, regeln Sperrdifferenziale und elektronische Traktionskontrollen den Kraftfluss. Dennoch kann eine optimale Ausnutzung der Leistung auf Schnee nur mit Fahrzeugen erfolgen, die alle vier Räder antreiben.

3 / 8 | Mit dem Audi RS3 Sportback krönt Audi die A3-Baureihe mit einem sportlichen Top-Modell, das von einem 340 PS Fünfzylinder-Motor befeuert wird. Der Sportler ist mit dem Quattro-getauften Allradsystem ausgerüstet.

Sportwagen für Wintertouren: Sportliche Audi "S" und "RS"

Audi hat mit dem Ur-Quattro den Allradantrieb in Serienfahrzeugen bekannt gemacht und bietet auch heute in allen Baureihen Modellvarianten mit permanentem Vierradantrieb an. Besonders die sportlichen Audi-Fahrzeuge mit dem Kürzeln "S" oder "RS" übertragen die Kraft grundsätzlich auf alle vier Räder.

4 / 8 | Der bayrische Hersteller BMW bietet in seiner Mittelklassenbaureihe mit der Kennzahl 3 auch Allradvarianten mit dem Kürzel xDrive an.

Sportwagen für Wintertouren: BMX – Allradvarianten aus Bayern

Anders sieht es bei BMW aus. Während es bei dem bayrischen Hersteller auch in sämtlichen Baureihen Allradvarianten gibt, sind die Top-Modelle der M GmbH ausschließlich mit Heckantrieb ausgestattet.

5 / 8 | Auch die Mercedes E-Klasse kann bei einzelnen Motorvarianten mit dem Allradsystem 4Matic bestellt werden - der E63 AMG jedoch nicht.

Sportwagen für Wintertouren: Mercedes – kein Allrad bei AMG-Fahrzeugen

Auch bei Mercedes sind starke Motorvarianten in Kombination mit Vierradantrieb erhältlich, jedoch verzichten die sportlichen AMG-Fahrzeuge auf die permanente Kraftverteilung auf alle Räder.

6 / 8 | Auch beim viertürigen Porsche Panarema werden Varianten mit Allradantrieb angeboten, die ihre Kraf auf alle vier Räder verteilen.

Sportwagen für Wintertouren: Hohe Auswahl bei Porsche

Sportwagenhersteller Porsche hat seine Produktpalette so umfangreich gestaltet, dass es die meisten Motorvarianten sowohl ohne als auch mit Allradantrieb gibt.

7 / 8 | Ferrari bringt mit dem neuen FF ein Zwölfzylindermodell  auf dem Markt, das neben Platz für vier auch erstmals in der Firmengeschichte über einen Allradantrieb verfügt.

Sportwagen für Wintertouren: Ferrari erstmals mit Allradantrieb

Anders sieht es bei den italienischen Sportwagen aus. Ferrari hat bisher auf zwei angetriebene Räder gesetzt. Premiere feiert der Allradantrieb bei der Scuderia im neuen V12-Modell Ferrari FF.

8 / 8 | Die italienischen Sportwagen der VW-Tochter Lamborghini übertragen ihre Kraft bereits auf alle vier Räder. So wie dieser Gallardo.

Sportwagen für Wintertouren: Lamborghini – nur starke Fahrzeuge mit Allrad

Bei Lamborghini werden die starken Fahrzeuge nur mit Allradtechnik ausgerüstet und auch die Sportmodelle des VW-Konzernbruders Bentley gibt es nicht ohne Allradantrieb.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner:

Sponsored Section Anzeige