Kompakte Tablets: Die besten Tablets für unterwegs

Das Huawei
1 / 10 | Das Huawei "MediaPad M2 8.0"

Handliche Tablets um 8 Zoll sind viel mobiler als ihre großen Brüder. Wir zeigen die neuesten Modelle

8-Zoll-Tablet: Huawei "MediaPad M2 8.0"

Preis: ab 279 Euro

8-Zoll-Display, potentes Innenleben, edel verpackt in einem schlanken Metallgehäuse: Huawei will mit dem „MediaPad M2 8.0“ bei der mobilen Unterhaltung keine Wünsche offen lassen und stellt sich so in Konkurrenz zu leistungsstarken 8-Zoll-Tablets wie etwa Samsungs „Galaxy Tab S2“, nur weitaus günstiger. Im Smartphone-Segment hatte Huawei hier durchaus schon ein gutes Händchen bewiesen. Aber ob das auch bei Tablets funktioniert? „Das Huawei Mediapad M2 übertrifft in Material und Optik die Erwartungen an ein 279 Euro günstiges Tablet deutlich“, schreibt die Fachzeitschrift connect in ihrem Test und vergibt 362 von 500 möglichen Punkten. Ein gutes Ergebnis.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 8 Zoll, Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel (283 ppi)
  • Prozessor: HiSilicon Kirin 930 Octa-Core (4 x 2,0 GHz + 4 x 1,5 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 2 oder 3 GB
  • Betriebssystem: Android 5.0 (Lollipop) mit EMUI 3.0.5
  • Kamera: 8 Megapixel
  • Front-Kamera: 2 Megapixel
  • Speicher: 16 oder 32 GB, per microSD erweiterbar
  • Gewicht: 310 Gramm

Mehr Infos unter: www.huawei.com/de/

Das HP
2 / 10 | Das HP "Envy 8 Note"

8-Zoll-Tablet: HP "Envy 8 Note"

Preis: ab 499 Euro

Windows 10-Tablets unter 8 Zoll sind ziemlich rar, und genau hier setzt das "Envy 8 Note" von HP an: Das Tablet mit "Active Pen"-Eingabestift für genaueres Zeichnen und Schreiben richtet sich in erster Linie an Windows-Fans, die sich ein handliches Gerät für unterwegs wünschen, auf dem sie ihre Office-Anwendungen nutzen und schnelle Notizen machen können. So richtig trumpft das Envy 8 Note aber erst mit der separat erhätlichen 10-Zoll-Tastatur aus Aluminium auf, die aus dem Tablet ein kleines Netbook macht.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 8 Zoll, Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Prozessor: 1,44 GHz Intel Atom Quad-Core x5-Z8300 (1,84 GHz per Turbo)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Kamera: 5 Megapixel mit 1080p-Videoaufnahme
  • Front-Kamera: 2 Megapixel mit 720p-Videoaufnahme
  • Speicher: 32 oder 64 GB
  • Gewicht: 360 Gramm

Mehr Infos unter: www.hp.de

Das
3 / 10 | Das "80 Oxygen" von Archos

8-Zoll-Tablet: Archos "80 Oxygen"

Preis: 150 Euro

Das 8-Zoll-Tablet „80 Oxygen“ wurde von Archos auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt und soll ab Mai 2016 zu kaufen sein. Insgesamt stehen drei Modelle zur Auswahl: mit 7, 8 und 10,1 Zoll-Display, die sich – bis auf den verbauten Akku und die Größe – kaum voneinander unterscheiden. Alle drei Modelle stecken in einem robusten Aluminiumgehäuse und laufen mit dem neuesten Android-Betriebssystem „Marshmallow“. Beim 80 Oxygen ist Archos besonders stolz auf den starken 4500 mAh-Akku, der lange halten soll. Genaue Angaben gibt es jedoch noch nicht.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 8 Zoll, Auflösung: 1920 x 1200 Pixel
  • Prozessor: MTK 8163A Quad-Core, 1,3 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Betriebssystem: Android 6.0 (Marshmallow)
  • Kamera: 5 Megapixel mit LED-Blitz
  • Front-Kamera: 2 Megapixel
  • Speicher: 16 GB, per microSD erweiterbar
  • Gewicht: 400 Gramm

Mehr Infos unter: www.archos.com

4 / 10 | Das "Fire" von Amazon

7-Zoll-Tablet: Amazon "Fire"

Preis: ab 60 Euro (mit Werbung)

Ein 7-Zoll-Tablet für 60 Euro, das gibt's nicht alle Tage. Klar, dass sich der niedrige Preis auch irgendwo bemerkbar macht. Kamera, Display-Auflösung und das Design des "Fire" sind alles andere als berauschend, aber die Verarbeitung stimmt soweit. Immerhin ist Amazons Wonneproppen kräftig genug für klassische Anwendungen. Bei aufwendigen 3D-Spielen macht das Tablet aber schlapp. Das sollte nicht überraschen. Amazons Fire sieht sich in erster Linie als kleine Medienmaschine für den firmeneigenen Streaming-Dienst "Prime Instant Video". Dort können Abonnenten Filme und Serien auf dem Tablet speichern und nach Belieben unterwegs, zum Beispiel im Flieger, anschauen. Auch Netflix wird unterstützt.

Übrigens: Die 60-Euro-Variante kommt mit dezenter Werbung auf dem Sperrbildschirm, die sich mit dem Entsperren-Wisch wieder ausblendet. Werbefrei kostet das Tablet 75 Euro. Neu sind auch die größeren "Fire HD"-Modelle: das 8-Zoll-Tablet "Fire HD 8" kostet ab 160 Euro, der 10-Zöller "Fire HD 10" ab 200 Euro.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 7 Zoll, Auflösung: 1024 x 600 Pixel
  • Prozessor: 1,3 GHz Vierkern-Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Betriebssystem: Fire OS 5 (Bellini)
  • Kamera: 2 Megapixel mit 720p-Videoaufnahme
  • Front-Kamera: 0,2 Megapixel (VGA)
  • Speicher: 8 GB (davon 5 GB frei nutzbar), erweiterbar per microSD
  • Gewicht: 313 Gramm

Mehr Infos unter: www.amazon.de

5 / 10 | Das "iPad mini 4" von Apple

7,9-Zoll-Tablet: Apple "iPad mini 4"

Preis: ab 389 Euro

"Klein war nie so groß", sagt Apple zu seinem neuen "iPad mini 4". Damit ist in erster Linie der Leistungszuwachs gemeint, denn ansonsten hat sich nicht ganz so viel getan. Rein optisch hat das iPad mini 4 etwas abgenommen: Mit 6,1 mm Tiefe ist es 18 Prozent dünner im Vergleich zum Vorgänger und wiegt dazu etwa 30 Gramm weniger. Durch den A8-Chip der zweiten Generation gibt's 30 % schnellere CPU-Leistung. Auch der Grafikchip werkelt bis zu 60 % schneller. Weiteres Highlight: das Kamera-Upgrade von 5 auf 8 Megapixel.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 7,9 Zoll, Auflösung: 2048 x 1536 Pixel
  • Prozessor: A8 Chip mit M8 Motion-Coprozessor
  • Betriebssystem: iOS 9
  • Kamera: 8 Megapixel mit 1080p-Videoaufnahme (30 fps)
  • Front-Kamera: 1,2 Megapixelmit 720p-Videoaufnahme
  • Speicher: 16, 64 oder 128 GB
  • Gewicht: um 300 Gramm

Mehr Infos unter: www.apple.de

6 / 10 | Das "Galaxy Tab 4" von Samsung

7-Zoll-Tablet: Samsung "Galaxy Tab 4"

Preis: ab 199 Euro (7-Zoll-Modell)

Neben 10,1- und 8-Zoll gibt's das "Galaxy Tab 4" von Samsung auch mit kompaktem 7-Zoll-Display für die Jackentasche, damit Sie es überall hin mitnehmen können. Für unterwegs ist das schicke Tablet auch vorwiegend gedacht. Die Ausstattung und Power ist ausreichend für Apps, Videos und Co. – und auch der Preis kann sich sehen lassen.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 7 Zoll, Auflösung: 1280 x 800 Pixel
  • Prozessor: 1,2 GHz oder 1,4 GHz Quad-Core
  • Arbeitsspeicher: 1,5 GB
  • Betriebssystem: Android 4.4 (KitKat)
  • Kamera: 3,2 Megapixel
  • Front-Kamera: 1,3 Megapixel
  • Speicher: 8 oder 16 GB, erweiterbar per microSD
  • Gewicht: 276 Gramm

Mehr Infos unter: www.samsung.de

7 / 10 | Das "Predator 8" von Acer

8-Zoll-Tablet: Acer "Predator 8"

Preis: ab 349 Euro (UVP)

Mit dem „Predator 8“ hat Acer ein Tablet auf den Markt gebracht, das sich speziell an Gamer richtet und keine Wünsche offen lassen soll. Das gebürstete Aluminiumgehäuse ist optisch im Stil der Predator-Notebooks gehalten. Damit selbst anspruchsvolle Spiele-Apps ruckelfrei laufen, kommt neben dem Intel Atom x7-Prozessor auch ein Intel HD-Graphics-Chip zum Einsatz. Besonders stolz ist Acer aber auch auf die Soundqualitäten des Predator 8: Gleich vier Front-Lautsprecher mit optimierter Dolby-Audio-Unterstützung sollen für virtuellen Surround Sound sorgen, nicht nur beim Daddeln.

Neben dem Predator 8 ist auch das „Shield K1“ von NVIDIA mit 8-Zoll-Display für knapp 200 Euro ein reines Gaming-Tablet. CNET.de hat in einem ersten Praxistest beide Tablets miteinander verglichen. Fazit: „Das Predator 8 zeichnet sich durch eine deutlich bessere Ausstattung mit speziellen Gaming-Features, einem größeren Speicher und besseren Sound aus.“ Bei Preis und Leistung konnte hingegen das Shield K1 punkten.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 8 Zoll, Auflösung: 1920 x 1200 Pixel
  • Prozessor: Intel Atom x7 Quad-Core mit 1,6 GHz + Intel HD-Graphics
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Betriebssystem: Android 5.1 (Lollipop)
  • Kamera: 5 Megapixel mit 1080p-Videoaufnahme
  • Front-Kamera: 2 Megapixel mit 720p-Videoaufnahme
  • Speicher: 32 GB, erweiterbar per microSD um bis zu 128 GB
  • Gewicht: 350 Gramm

Mehr Infos unter: www.acer.de

8 / 10 | Das "Xperia Z3" von Sony

8-Zoll-Tablet: Sony "Xperia Z3 Tablet Compact"

Preis: ab 429 Euro

Wer eine Alternative zum iPad mini 4 sucht, sollte sich das "Xperia Z3" von Sony mit 8-Zoll-Display genauer anschauen. Es ist mit 7,5 mm zwar nicht ganz so schlank wie Apples Winzling, dafür mit nur 270 Gramm etwas leichter. Außerdem hat es robustere Outdoor-Qualitäten: Es ist vor Staub und Wasser geschützt und lässt sich im Pool bis zu anderthalb Meter untertauchen, damit die verbaute 8,1-Megapixel-Kamera schicke Bilder unter Wasser knipsen kann.

Im Praxistest der Fachzeitschrift connect schneidet das Xperia Z3 Tablet mit "sehr gut" ab.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 8 Zoll, HD-Auflösung: 1920 x 1200 Pixel
  • Prozessor: 2,5 GHz Qualcomm Snapdragon 801
  • Arbeitsspeicher: 3 GB
  • Betriebssystem: Android 5.1 (Lollipop)
  • Kamera: 8,1 Megapixel mit 1080p-Videoaufnahme
  • Front-Kamera: 2,2 Megapixel mit 1080p-Videoaufnahme
  • Speicher: 16 oder 32 GB, erweiterbar per microSD
  • Gewicht: 270 Gramm

Mehr Infos unter: www.sonymobile.de

9 / 10 | Das "Nexus 9" von HTC

8,9-Zoll-Tablet: HTC "Nexus 9"

Preis: ab 399 Euro

Mit seinem 8,9-Zoll-Display geht das "Nexus 9" von HTC einen eleganten Mittelweg: Es ist nicht ganz so klotzig wie Tablets mit 10 Zoll und mehr, kann also besser mitgenommen werden, ist aber auch nicht zu klein, um für längere Arbeiten uninteressant zu werden. So lässt sich der Spagat zwischen Job und Freiezeit gut lösen – und auch die verbaute Hardware passt sich dieser Philosophie an.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 8,9 Zoll, Auflösung: 1536 x 2048 Pixel
  • Prozessor: NVIDIA Tegra K1 Dual Denver (2,3 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Betriebssystem: Android 5.0 (Lollipop)
  • Kamera: 8 Megapixel mit 1080p-Videoaufnahme
  • Front-Kamera: 1,6 Megapixel mit 720p-Videoaufnahme
  • Speicher: 16 oder 32 GB
  • Gewicht: 436 Gramm

Mehr Infos unter: www.htc.de

10 / 10 | Das "ZenPad 7" von Asus

7-Zoll-Tablet: Asus "ZenPad 7"

Preis: ab 179 Euro

Das "ZenPad 7" von Asus eignet sich als günstiges Einsteiger-Tablet. Wer nicht unbedingt die neueste Technik verbaut haben möchte und eher auf den Preis achtet, bekommt mit dem ZenPad 7 genügend Tablet für den Alltag geboten. Wer den Extrakick möchte, muss auch tiefer in die Tasche greifen.

Die wichtigsten Details:

  • Display: 7 Zoll, Auflösung: 1280 x 800 Pixel
  • Prozessor: Intel Atom Quad-Core
  • Arbeitsspeicher: 1 oder 2 GB
  • Betriebssystem: Android 5.0 (Lollipop)
  • Kamera: 5 oder 8 Megapixel
  • Front-Kamera: 0,3 oder 2 Megapixel
  • Speicher: 8 oder 16 GB
  • Gewicht: 272 Gramm

Mehr Infos unter: www.asus.de

 
Seite 5 von 5
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige