Enduro Bike Ausrüstung: Die besten Tools für Abenteurer

Ausrüstung für Abenteurer

Auf versteckten, ruppigen Trails brauchen Sie ein robustes Equipment, auf das Sie sich jederzeit verlassen können. Die richtige Ausrüstung für Enduro Bike-Abenteurer

Ausrüstung für Abenteurer
Besonders für Abenteuer-Trails brauchen Sie spezielle Ausrüstung

1. Helm Vollvisiere stören auf langen Touren, weil Sie zu schwer und warm sind. Eine gut durchlüftete Halbschale schützt auch den Nacken.
Modell-X-Trail RS von IXS, zirka 100 Euro

2. Rucksack Auf längeren Touren viel Stauraum für Flickzeug, Pumpe, Schlauch, Erste-Hilfe-Set, Werkzeug, Trinkblase, Energieriegel und Karten bietet der
Trans Alpine Pro 28 Euro von Deuter, um 140 Euro

3. Schuhe "Mit Schuhen für Flatpedals bekommen Sie auf haarigen Passagen schneller den Fuß vom Pedal", so Redakteur Chris Pauls.
Modell Shazam Mid Top von Sombrio, zirka 115 Euro

4. Protektoren Kleinere Knie-Pads bieten viel Schutz und stören auf langen Touren nicht beim Pedalieren. Größere Protektoren für die Knie und Schienbeine sind sperriger, schützen jedoch auch besser vor den Pins der Flatpedals.
Flow Kneepad von IXS, etwa 60 Euro

5. Kleidung Auf jeder Tour ist spezifische Funktionskleidung angesagt. Für hohe Berge: Shirts und Unterhemden aus Merino, eine robuste Baggy darunter Shorts mit Polster, Softshelljacke mit geringem Packmaß.
Jacke: Calau von Ziener, um 120 Euro; Hose: Bargup Short von Triple 2, etwa 135 Euro

Seite 8 von 8

Sponsored SectionAnzeige