Wandertipps: Die besten Trekkingtouren

Men's Health-Trekkingtouren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Lust zu wandern? Ob allein, mit der Liebsten oder Freunden – suchen Sie sich die passende Route aus

Wir haben für Sie zwölf Trekkingtouren in den Alpen zusammengestellt. Der Clou: Wir haben für jeden Zweck die richtige Tour für Sie – ob Sie nun allein auf der Sinnsuche wandern wollen (Fuscherkarkopf, Gazzirola, Notkarspitze, Stanskogel), mit Ihrer Liebsten romatische Natur (Septimerpass, San Salvatore, Sattelbergalm, Soiernhaus) suchen oder sich hardcore die Wanderkante geben wollen (Zugspitze, Karwendel, Rätikon, Großglockner).

Welche Route für Sie geeignet ist, können Sie anhand der Schwierigkeitsgrade erkennen. Für jede Tour gibt es eine Schwierigkeitsskala von 1 bis 5

  1. sehr leicht: Gute Wanderwege und Forststraßen, die auch für Wenig-Wanderer geeignet sind.
  2. leicht: Gute Wanderwege, die man mit einer durchschnittlichen Kondition leicht bewältigen kann
  3. mittelschwer: Wanderwege und Pfade, die steile Abschnitte enthalten können und etwas Kondition erfordern.
  4. schwer: Steile Pfade und teilweise mit einem Drahtseilgeländer gesicherte Steige, die ausgesetzt sein können und eine gute Grundlagenausdauer erfordern.
  5. sehr schwer: Steile, ausgesetzte Steige, die teilweise mit einem Drahtseil gesichert sind und bei denen manchmal Hand an den Fels gelegt werden muss. Nur für trittsichere, schwindelfreie und konditionsstarke Bergwanderer.
Seite 11 von 50

Sponsored SectionAnzeige