Workout-Einsteiger-Tipps: Die besten Turbos für Ihr Krafttraining

Wirbeln Sie ab und an die Reihenfolge Ihrer Übungen durcheinander!
Den Griff bei Klimmzügen zu variieren kann sich positiv auf Ihr Muskelwachstum auswirken

Sie möchten Ihr Workout abwechslungsreicher und effektiver gestalten? Mit diesen fünf Tipps gelingt Ihnen das spielend einfach

Umstellen
Wirbeln Sie die Reihenfolge Ihrer Übungen gelegentlich kräftig durcheinander – Routinen zu durchbrechen sorgt dafür, dass die Muskeln neue Reize erhalten.

Anpacken

Griffwechsel sprechen die Muskulatur umfassend an. Beispiel Klimmzüge: Sind die Hände eng beieinander, muss der Bizeps mehr ran. Hände weiter auseinander: Der breite Rückenmuskel wird so stärker gefordert.

Austauschen

Tauschen Sie alle 4 bis 6 Wochen 2 bis 3 Übungen gegen andere für dieselbe Muskelgruppe aus. Tauschkandidaten finden Sie in unserem Workoutlexikon.

Kombinieren

Um Zeit zu sparen, können Sie 2 Übungen zusammenfassen, etwa Ausfallschritte und Nackendrücken: Die Gewichte auf Schulterhöhe halten, dann einen großen Schritt nach vorn machen, in die Knie gehen, Hanteln über den Kopf drücken

Pausieren
Das Ausdauertraining nicht vergessen! Nutzen Sie etwa die Pausen zwischen den Sätzen für Skippings. Lange Ausdauereinheiten nicht am selben Tag absolvieren wie Ihr Krafttraining.

Die weltbesten Übungen finden Sie in unserem Fitnessguide. Das optimale Equipment für Ihr Workout sind die Men‘s Health Powertools. Aussehen wie ein Covermodel?Das Hantel-Workout für den Traumkörper bringt Sie auf den richtigen Weg dahin.

Unser Power-Prof beantwortet Fragen zum Thema Kraft-und Ausdauertraining:

Ich trainiere immer Ausdauer und Kraft in einer Einheit. Was sollte ich zuerst trainieren und wie lange sollten die Einheiten dauern?

Sponsored SectionAnzeige