WM-Stars: Elf Freunde müsst ihr sein

Schweinis Sohlenfinte
1 / 44 | Schweinis Sohlenfinte

Zidane, Schweini, Kaká und Kollegen wissen, wie sie ihre Gegner ausspielen: Mit Intelligenz und Spielwitz. Sie haben uns ihre Fußballtricks gezeigt

Schweinis Sohlenfinte

1. Den Ball im Auge, täuschen Sie einen Pass nach rechts an. Der Oberkörper ist dabei leicht schräg nach vorn gebeugt

Schweinis Sohlenfinte

2. Statt den Ball zu passen, ziehen Sie ihn mit der rechten Sohle schnell nach links. Das rechte Bein ist angewinkelt

Schweinis Sohlenfinte

3. Den Oberkörper aufrichten. Lassen Sie den Ball durch die Beine nach links rollen

Schweinis Sohlenfinte

4. Gewicht aufs linke Bein verlagern. Ein schneller Antritt nach vorn, und schon sind Sie links an Ihrem Gegner vorbei

Aussenrist-Annahme

1. Blick auf den ankommenden Ball richten, ihm mit dem Spielbein leicht entgegen gehen. Gewicht aufs andere Bein verlagern

Aussenrist-Annahme

2. Den Ball auf Kniehöhe mit dem Außenrist annehmen. Um ihn sanft abzufangen, führen Sie das Bein mit Ball zum Körper (je schneller der Ball, desto wichtiger). Aufgepasst: Wenn die Kugel dabei ans Schienbein kommt, springt sie Ihnen weg

Aussenrist-Annahme

3. Während Sie den Ball herunterlassen, drehen Sie zunächst die Hüfte leicht nach innen. Mit dem Außenrist führen Sie dann das Leder nach vorne unten

Aussenrist-Annahme

4. Sobald der Ball den Boden berührt (bei Profis schon eher), Blick aufs Spielfeld richten, nächste Spielsituation einleiten

Scherenschlag

1. Dem in der Luft befindlichen Ball mit großen Schritten entgegenlaufen, Kugel fixieren

Scherenschlag

2. Mit einem Bein abspringen, das andere für mehr Schwung zur Brust ziehen. Setzen Sie dabei auch die Arme ein, aber berühren Sie nicht den Ball

Scherenschlag

3. Das Sprungbein wird zum Schussbein: Sie treffen den Ball auf Hüfthöhe oder tiefer. Beim Schuss drehen Sie den Körper ganz leicht nach innen

Scherenschlag

4. Mit rechts schießen und mit links landen. Oder umgekehrt

Lupfer

1. Den Ball mit der Sohle stoppen. Auf dem Platz orientieren, absichtlich in die Ferne schauen, den Gegner kommen lassen

Lupfer

2. Sohle vom Ball ziehen, dann mit übertriebener Körperspannung und Beinschwung antäuschen

Lupfer

3. Mit dem Spann unter den Ball gehen, anheben, nach vorn oben schaufeln

Lupfer

4. Lupferbein lange mitschwingen-so haben Sie länger die Kontrolle über den Ball, können Höhe, Flugbahn und Richtung besser beeinflussen

Sohlendreher

1. Täuschen Sie an, links vorbeizuziehen

Sohlendreher

2. Abrupt bremsen, mit dem rechten Fuß kurz auf den Ball treten und auf diesem nach links eine Rückwärtsdrehung um 90 Grad vollführen

Sohlendreher

3. Fuß vom Ball, rechtes Bein wird das Standbein. Mit der Sohle des linken Fußes nehmen Sie den Ball mit; Linksdrehung fortführen (180 Grad). Anfänger sehen dabei auf den Ball, Profis nicht

Sohlendreher

4. Rechts vom Gegner lösen, Tempo aufnehmen

Kopfballtor

1. Fixieren Sie den sich nährenden Ball

Kopfballtor

2. In großen Schritten dem Ball entgegen, mit Armen Schwung holen, kräftig abspringen

Kopfballtor

3. In der Luft ins Hohlkreuz (Körperspannung)

Kopfballtor

4. Kopf aufs Kinn, Hohlkreuz lösen, Oberkörper zusammenklappen, Ball per Stirn treffen

Kopfballtor

5. Körper und Kopf folgen dem Ball

Hubschrauber

1. Gewicht aufs Standbein, Oberkörper leicht nach vorn beugen. Den Ball auf dem Spann des Spielbeins halten

Hubschrauber

2. Ball per Innenspann leicht nach oben bringen (er darf sich nur minimal drehen). Maximal bis auf Kniehöhe anlupfen

Hubschrauber

3. Das Bein blitzschnell in einem Bogen möglichst nah über den Ball führen

Hubschrauber

4. Auf der anderen Seite den Ball mit dem Spann wieder fangen. Während der Übung den Ball stets im Blick haben

Freistoss

1. Den ruhenden Ball mit den Augen fixieren und ihm in zwei großen Schritten entgegengehen. Den ersten Schritt macht dabei das Schussbein. Aus den Armen heraus zusätzlich Schwung holen

Freistoss

2. Setzen Sie das Standbein beim zweiten Schritt zirka 10 bis 20 Zentimeter neben den Ball auf. Das angewinkelte Schussbein mit Kraft nach hinten schwingen, Oberkörper über den Ball bringen. Je nach Situation treffen Sie das Leder mit Vollspann (mehr Power), Innenspann, Innenrist (mehr Gefühl und Effekt)

Freistoss

3. Schwingen Sie das Bein nach-wie weit, hängt ganz von der Schussrichtung und von der Geschwindigkeit ab

Übersteiger

1. Täuschen Sie an, dass Sie im nächsten Moment rechts vorbeiziehen wollen

Übersteiger

2. Rechten Fuß nach innen über den Ball führen, als wenn Sie nach außen davonziehen wollten. Den Körper nach vorn beugen, Arme einsetzen

Übersteiger

3. Rechten Fuß möglichst dicht vorn über den Ball schwingen. Kugel nicht berühren. Gewicht aufs rechte Bein verlagern

Übersteiger

4. Körper nach links kippen, Ball mit dem linken Außenrist links am Gegner vorbeiführen

Brustannahme und Spielaufbau

1. Den hohen anfliegenden Ball fixieren, ihm entgegengehen

Brustannahme und Spielaufbau

2. In Richtung des Balls abspringen. Wichtig: Arme in der Flugphase ausfahren, um den Körper zu stabilisieren, den Ball abzuschirmen. Ins Hohlkreuz, Ball zwischen Kinn und Brustbein annehmen. In der Luft Brust einziehen, so das Tempo aus dem Ball nehmen

Brustannahme und Spielaufbau

3. Schauen wohin Sie spielen könnten (etwa per Dropkick)

Brustannahme und Spielaufbau

4. Das Schussbein ausschwingen

Volleyschuss

1. Den herannahenden Ball fixieren. So positionieren,dass Sie den Ball am Ende der Ausholphase voll vor dem Körper treffen

Volleyschuss

2. Leicht schräg (nicht frontal zur Flugbahn) aufstellen. Die Körperdrehung sorgt für volle Schusskraft, Arme mit Schwung einsetzen

Volleyschuss

3. Gewicht aufs Standbein, Schussbein weit nach hinten schwingen, Körper in leichte Schräglage

Volleyschuss

4. Mit dem Schussbein ganz durchziehen und die Körperdrehung vollenden
 
Seite 3 von 3
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige