Top-Jobs: Die heißesten Männerberufe mit Sexappeal

Schiffsführer landen bei Ihrer Beurteilung auf dem letzten Platz
1 / 10 | Schiffsführer landen bei Ihrer Beurteilung auf dem letzten Platz

Welcher Männerberuf macht Frauen schwach? Eins sei verraten: Es sind nicht die Steuerberater

Platz 10: Kapitän

2 Prozent

Wo sind bloß die guten alten Zeiten, als die Kapitäne noch die Herren der Weltmeere und Eroberer der Herzen waren. Heute werden sie offenbar von jedem drittklassigen Tauchlehrer abgehängt.

Ist die dicke Kleidung Schuld oder der luftarme Arbeitsplatz? Der Astronaut nur auf Platz 9
2 / 10 | Ist die dicke Kleidung Schuld oder der luftarme Arbeitsplatz? Der Astronaut nur auf Platz 9

Platz 9: Astronaut

3 Prozent

Astronauten sind vermutlich zu unnahbar – zumindest im Einsatz. Deshalb nur auf Platz 9

Tauchlehrer auf Platz 8
3 / 10 | Tauchlehrer auf Platz 8

Platz 8 : Tauchlehrer

5 Prozent

Dafür, dass Tauchlehrer tagein tagaus das machen, wofür andere viel Geld zahlen, ist ein achter Platz gar nicht übel.

4 / 10 | Der Diskjockey landet auf Platz 7

Platz 7: DJ

6 Prozent

Sie machen Krach und sie müssen noch nicht mal sportlich sein. Trotzdem sind sie die sagenumwobenen Wesen in allen Diskos, Herscher über den Sound und auch oft über die Mädels

5 / 10 | Rennfahrer landen mit ihrem Sexappeal auf Platz 6

Platz 6: Rennfahrer

8 Prozent

Sie sind begehrt und einige unter ihnen berühmte Ladykiller. Wer im Wochentakt sein Leben riskiert, darf aber auch etwas als Gegenleistung erwarten.

6 / 10 | Offizier auf Platz 5

Platz 5: Offizier

9 Prozent

Es gab einmal eine Zeit, da war die Offiziersuniform das Nonplusultra in Sachen Anziehungskraft auf Frauen (und fast alles). Der Hauptmann von Köpenick lässt grüßen. Doch das ist (glücklicherweise) vorbei und auch Soldaten müssen sich jetzt hinten anstellen. Aber Platz 5 ist immer noch höchstrespektabel. Deswegen: Stillgestanden und Salut!

7 / 10 | Der Sexappeal von Musikern überzeugt 10 Prozent

Platz 4: Musiker

10 Prozent

Es ist eine unendliche Geschichte der Verführung. Walter von der Vogelweide dürfte bereits vor 800 Jahren die Herzen höher schlagen haben lassen. Und es hat sich nichts, aber rein gar nichts geändert. Selbst Gammellook und notorisch leere Taschen können dem Image des Musikers nichts anhaben.

8 / 10 | Fußballer erhalten Bronze für ihr Sexappeal

Platz 3: Fußballer

16 Prozent

Seltsam, da laufen Männer mit Oberlippenbart und Vokuhila-Look einem Ball hinterher, tragen Spitznamen wie "Tante Käthe", sagen nach dem Spiel Dinge wie "Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen" oder "Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio. Ich meinte: ein Quartett" und trotzdem liegt ihnen die ganze Welt, einschließlich der Frauen, die es nicht zugeben, zu Füßen. Okay, muss so hinnehmen.

9 / 10 | Leben retten und Feuer löschen machen sexy: Platz 2 für den Feuerwehrmann

Platz 2: Feuerwehrmann

19 Prozent

Den zweiten Platz kann man durchaus nachvollziehen. Sie werden gerufen wenn's wirklich heiß: Sie tragen Rentnerinnen und gelähmte Hunde aus brennenden Häusern, retten Katzen mit Höhenangst von Vorstadtbäumen und wenn mal nichts brennt, dann machen sie eben selbst ein kleines Lagerfeuer. Aber ganz im Ernst: Wer will schon auf diese Jungs verzichten?

10 / 10 | Piloten am laut MensHealth.de-Leser den größten Sexappeal

Platz1: Pilot

22 Prozent

Flieger, grüß mir die Sonne – und die Frauen. Keiner kommt offenbar so cool rüber wie die Jungs in ihren fliegenden Kisten. Kein Wunder: Sie sind schnell, sie sind teuer, sie sind (oft jedenfalls) gefährlich. Wer sich hinter den Steuerknüppel eines Flugzeuges setzt, trägt Verantwortung für die Passagiere – und die Stewardessen. Das gibt dann den Ausschlag.

Seite 2 von 12
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige