Schikane: Die Hindernisse beim Urbanathlon 2016

Auf dem schmalen Holz ist gutes Gleichgewicht gefragt
1 / 16 | Auf dem schmalen Holz ist gutes Gleichgewicht gefragt

Beim Urbanathlon in Hamburg müssen die Läufer 16 Hindernisse überwinden – mehr als je zuvor! Diese Hürden erwarten Sie am 30. Juli auf der 12 Kilometer langen Laufstrecke und so gehen Sie Baugerüste, Mülltonnen & Co. optimal an

Hindernis 6: Boardwalk

Übers Wasser laufen: Der 5 Meter lange Balanceakt erfordert Gleichgewicht und Konzentration — sonst gehen Sie baden. Unser Tipp: Zügig über das Wasserbecken gehen.

Anlauf oder Teamwork – Hauptsache über die Clif Bar Wall!
2 / 16 | Anlauf oder Teamwork – Hauptsache über die Clif Bar Wall!

Hindernis 8: Clif Bar Wall

Mit dem Kopf durch die Wand — klappt hier nicht. Die 1,8 Meter hohe Holzwand überwinden Sie mit ordentlich Anlauf oder mit der Hilfe anderer Urbanathleten.

Von der Deichmauer geht es rund 3 Meter runter
3 / 16 | Von der Deichmauer geht es rund 3 Meter runter

Hindernis 3: Deich-Jump (NEU)

Knapp 3 Meter springen Sie in die Tiefe. Deshalb: Nicht lange fackeln und beherzt abspringen. Bei der Landung am besten geschickt abrollen, das schont Ihre Gelenke.

4 / 16 | Das Zauberwort an der Halfpipe: Anlauf (und zwar ordentlich)

Hindernis 9: Halfpipe

Die Mutter aller Hindernisse. Ansprinten und rauf auf die 3,7 Meter hohe Plattform — allein, mit Hilfe oder am Seil. Wer scheitert, muss in die Penalty Box (vielleicht taktisch klug, bevor Sie zu viel Energie an der Skater-Rampe verpulvern).

5 / 16 | Schaumstoff erschwert das Vorankommen in den Containern 

Hindernis 5: Happy Dumpster

Vermeiden Sie Staus vor den Containern und steuern Sie rechtzeitig einen mit wenig Andrang an. In den 2 Meter hohen Metallboxen gibt es eine weiche, instabile Überraschung.

6 / 16 | Springen, kriechen, meistern: So überwinden Sie dieses Hindernis

Hindernis 11: Jump & Crawl

Es geht drunter und drüber und durch: Absperrgitter, Hürden und enge Rohre verbauen den Urbanathleten den Weg. Koordination auf zwei Beinen und allen Vieren ist gefragt, um schnell voran zu kommen.

7 / 16 | Auf der Palettentreppe geht es hoch her

Hindernis 2: Lucifer's Staircase powered by Pro7MAXX

600 Holzpaletten türmen sich vor Ihnen auf. Die Treppe ist auch zu Rennbeginn eine harte Aufgabe für Ihre Beine. Legen Sie hier schon beim Anlaufen die Route nach oben fest, dann verlieren Sie auf der Treppe keine Zeit.

8 / 16 | Hier trumpft auf, wer früher viel am Klettergerüst gespielt hat

Hindernis 7: Monkey Business

Zeigen Sie, was Sie in den Armen haben: Am 8 Meter langen Baugerüst hangeln Sie sich von Strebe zu Strebe voran. Ihr Körperpendeln gibt den Rhythmus vor.

9 / 16 | Erstmal ein Selfie: Manche können eben nicht aufs Finisher-Foto warten

Hindernis 13: Sand Bag Attack

Zum Baden ist keine Zeit: Am Elbstrand schultern Sie 15-Kilo-Sandsäcke, legen damit — im Sand! — 100 Meter zurück. Einige Angeber schultern auch 2 Säcke (angeblich fürs Gleichgewicht).

10 / 16 | Ist die TK Sea Freight gepackt, steht nur noch ein Hindernis zwischen Ihnen und der Zielgeraden

Hindernis 15: TK Sea Freight

Vorletztes Hindernis auf der Zielgeraden: Kisten und Schiffscontainer bilden eine riesige Treppe, die Ihre Kraft in Beinen und Armen noch einmal herausfordert. Beißen Sie jetzt die Zähne zusammen!

11 / 16 | Die parkenden Autos beim Traffic Jam versperren den Weg ins Ziel

Hindernis 16: Traffic Jam

Mit dem Publikum im Rücken fliegen Sie übers letzte Hindernis. Der einfachste Weg führt Sie über die Motorhauben von 14 Autos — direkt ins Ziel, wo Finisher-Medaille, ein kühles Alkoholfreies und Obst warten. Das haben Sie sich auch verdient.

12 / 16 | Dieses Hindernis müssen Sie sozusagen „unterwinden"

Hindernis 12: Truck Torture

Unterm Truck ist genug Bodenfreiheit, um auf allen vieren durchzukriechen. Alternative: Sie legen sich parallel zum Truck auf den Boden und rollen drunter durch.

13 / 16 | 2.000 Reifen türmen sich zum Tyrenator auf

Hindernis 14: Tyrenator

2000 Autoreifen versperren den Weg. Volle Konzentration ist gefragt, denn die Gummiberge sind höchst instabil.

14 / 16 | Finden Sie wieder aus dem Gerüst-Dschungel?

Hindernis 10: Urban Jungle

Konzentration und Kletterkunst bringen Sie durch das 13 Meter lange Gerüst-Labyrinth. Geben Sie Acht auf Kopf und Finger – auch auf die der anderen Urbanathleten!

15 / 16 | Dieses Jahr neu: die Urban Pipes

Hindernis 4: Urban Pipes (NEU)

Riesige Stahlrohre versperren den Weg. So meistern Sie diese neue Hürde: mit Anlauf rauf, oben kräftig abdrücken — das bringt Schwung fürs nächste Rohr.

16 / 16 | Umkurven Sie geschickt die Tonnen, um möglichst wenig Zeit zu verlieren

Hindernis 1: Waste Walk

Wie im wahren Leben werden Ihnen von „echten“ Müllmännern große und kleine Abfalltonnen in den Weg geschoben. Also Augen auf, wenn Sie die Mülleimer im Slalom umkurven.

 
Alle Hindernisse mit Bildern und ausführlicher Beschreibung finden Sie auf Urbanathlon.de. Und wenn Sie schon dabei sind: Am besten gleich für Hamburgs härtesten Hindernislauf am 30. Juli anmelden!
Seite 4 von 24
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige