Übernacht-Linsen: Fakten, Fakten, Fakten

Orthokeratologie: In sechs Stunden wird die Optik wieder scharf. Wie haben alle Infos für Sie gesammelt.

OK – für wen?

  • Orthokeratologische Linsen (OK-Linsen) sind für schwache bis mittlere Kurzsichtigkeit und Astigmatismus geeignet (bis zu -4,5 Dioptrien, kombiniert mit Hornhautverkrümmung bis zu -1,5 Dioptrien, je nach Lage).
  • OK-Linsen sind nicht geeignet bei Weitsichtigkeit oder bei krankhaft trockenen Augen, bei Augeninfektionen, krankhaften Veränderungen der Augenform, Diabetes, Rheuma und anderen systematischen Erkrankungen.
  • OK-Linsen entfalten ihre volle, ungefähr 16 Stunden andauernde Wirkung nach drei bis zwölf Nächten. Sie müssen dafür mindestens sechs bis acht Stunden pro Nacht getragen werden.
  • OK-Linsen werden nicht gekauft, sondern im Rahmen eines Service-Vertrages mit einem speziell ausgebildeten Optiker gemietet. Die Erstanpassung kostet 250 Euro, die monatliche Service-Gebühr beträgt 50 Euro.

Weitere Infos/Optikernachweis beim Hersteller MPG&E (OK-Linsen mit dem Markennamen „Dreamlens“) bei www.mpge.de und der Telefon-Hotline 0 43 22 / 75 05 00.

Seite 6 von 6

Sponsored SectionAnzeige