Hand anlegen: Die Lustschalter der Männer

Na dann mach mal, Baby!
Das sind die Lustschalter der Männer

Von wegen, Männer haben nur eine erogene Zone. 720.000 Nervenfasern warten auf Reize

Wer fünf Männer nach ihren erogenen Zonen befragt, bekommt viermal die selbe Antwort (einer kann sich an keine einzige erinnern). Prof. Werner Habermehl vom Sexologischen Institut in Hamburg gibt Nachhilfeunterricht.

Augenlider
Kommt gut, wenn das Gegenüber bei Licht betrachtet doch keine Schönheit ist: Augen schließen und die Lider streicheln lassen. Die Haut ist hier so sensibel, dass Äußerlichkeiten nebensächlich werden.

Ohren
Alles, was man sich nicht laut zu sagen traut, kann man immer noch flüstern. Mit dem Mund ganz dicht auf der Haut. Denn Ohrmuschel und -läppchen leiten erotische Impulse (egal ob Sprache oder Berührung) sofort ins Lustzentrum des Gehirns.

Nacken
Direkt unter dem Haaransatz sind Zärtlichkeiten besonders willkommen. Toupetträger sollten besser auf die anderen Lustpunkte ausweichen.

Achselhöhlen
Die wahre Quelle der Männlichkeit dank der feinen Antennen der Haarwurzeln. Achtung: Bei akutem Kitzelrisiko nicht gleich nach dem Entkleiden anwenden – Ihr Lachen könnte missverstanden werden!

Armbeuge
Saugen stimuliert. Bevor Sie jetzt auf abstruse Ideen kommen: Das Ganze geschieht mit dem Mund. Das hinterlässt zwar verräterische Spuren, erhöht aber die Durchblutung im ganzen Körper.

Handgelenk
Hier pocht der Puls, hier strömt die Lust. Wenn Metallgeschmack beim Küssen stört, Handschellen erst später anlegen.

Brust
Nichts am männlichen Körper ist so unnütz, als dass man es nicht auch noch zu etwas gebrauchen könnte. Die Brust fällt in diese Kategorie.

Penis
Kommentar überflüssig.

Bauch
Zwei Fingerbreit unterhalb des Bauchnabels liegt die Steuerzentrale der Begierde – sagen
zumindest die Asiaten. Und die kennen sich mit Just-in-time-Erektionen schließlich aus. Sanft drücken und schon springt der Motor an.

Hoden
Was haben ein gezielter Tritt und zarte Streicheleinheiten gemeinsam? Bei beiden bleibt uns die Luft weg. Welche Ursache man bevorzugt, bleibt jedem selbst überlassen.

Po
Schon die Bibel empfahl, auch die linke Backe hinzuhalten, wenn man auf die rechte geschlagen wird. Doch Vorsicht: Klapse auf den Po erhöhen die Durchblutung – und Blut brauchen Sie gerade anderswo dringender.

Ferse
Kneten, Knabbern, Küssen – da stehen wir drauf. Zeigen die ganzen 72000 Nervenenden
pro Ferse keine Reaktion, sollten Sie mal über eine Hornhautentfernung nachdenken.

Zehen
Babys wissen, dass kein Lutscher die eigenen Zehen ersetzen kann. Mangels Gelenkigkeit wird aus Selbstbefriedigung später ein feuchter Zweier.

Sponsored SectionAnzeige