Sommertrend: Modische Ethnologen

Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Bottega Veneta, rechts John Galliano
1 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Bottega Veneta, rechts John Galliano

Weltreisende galten früher als wagemutige Abenteurer, die in der Ferne die unterschiedlichsten Kulturen erforschten. In dieser Frühjahr/Sommersaison 2010 kann jeder Mann ein modischer Ethnologe sein. Hier finden Sie ein paar Anregungen dafür

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Versace und rechts Hermès
2 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Versace und rechts Hermès

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Versace und rechts John Galliano
3 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Versace und rechts John Galliano

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

4 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Bottega Veneta und rechts Hermès

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

5 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Costume National und rechts John Galliano

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

6 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Yves Saint Laurent und rechts Versace

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

7 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Hermès und rechts Gucci

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

8 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von: links Polo Ralph Lauren und rechts Lanvin

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

9 / 9 | Aus der Frühjahr/Sommerkollektion von Etro

Ethno-Look: Der Sommermode-Trend für Männer

Wir haben für Sie die wichtigsten Erkennungsmerkmale für diesen Trend zusammengefasst

Die Schnitte sind weit und bequem aus leichten, gemusterten Stoffen, vor allem Baumwolle und Leinen. Bei den Farben ist die gesamte Palette der Erdtöne vertreten – ob uni, gestreift oder in Form großer Ethno-Symbole. An den Füßen ergänzen Sie den Look am besten mit Sandalen, Flip-Flops oder Slippers.

Eine absolute Besonderheit dieses Looks: Man kann ihn bedenkenlos mit Schmuck tunen. Die Regel, dass ein Mann nicht mehr als eine Uhr tragen sollte, gilt hier nicht. Am besten passen silberne Armreifen, Muschelketten, naturfarbene Lederbänder.

 
Seite 1 von 1
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige