Anzug-Know-How: Die richtige Passform

Anzug-Kauf: Auf die richtige Passform kommt es an
Anzug-Kauf: Auf die richtige Passform kommt es an

Damit Sie beim Anzugkauf schnell erkennen, ob das Jackett auch wirklich gut sitzt, gibt's hier eine Checkliste

  1. Armlänge Bei hängendem, leicht angewinkeltem Arm sollte der Ärmel bis zum Handgelenk reichen und die Hemd-Manschetten ­sollten etwa 1 Zentimeter unter den Sakko-Ärmeln hervorschauen.
  2. Schultern Ihre Schultern dürfen  nicht über die Ärmelnaht des Sakkos hinausragen und Ihre Oberarme sich nicht durch die Jackett-Ärmel abzeichnen. Diagonale Falten auf dem Rücken unterhalb der Schultern sind ein Zeichen von sogenannten Hängeschultern. Ist das Jackett im Schulterbereich zu weit, entstehen hinten neben den Schultern nicht zu behebende Längsfalten.
  3. Nacken Der Jackettkragen soll nicht abstehen, sondern sich dicht um den Nacken schmiegen. Der obere Rand des Kragens muss seitlich am Hals paral­lel zum Hemdkragen liegen. Wenn das Sakko zu eng geschnitten ist, dann bilden sich hinten in der Nackenpartie lange Querfalten.
  4. Revers Die Revers sollen nicht platt auf der Brust kleben, sondern einen plastischen Eindruck vermitteln. Sie dür­fen aber auch nicht aufklaffen, und an der Knopfleiste darf auch im zugeknöpften Zustand der Stoff nicht spannen oder ziehen.
  5. Sakko-Länge Je kürzer das Jackett, desto kastiger und modischer wirkt es. Wer in einem eher konservativen Umfeld arbeitet, sollte ein Sakko wählen, das auf keinen Fall zu kurz ausfällt.

Wozu ist eigentlich die kleine Extra-Tasche vorn am Sakko gedacht?

Die sogenannte Billett-Tasche ist eine Tasche oberhalb der rechten Außentasche auf dem Sakko. Sie fällt immer etwas kleiner aus als die darunter liegende und wurde um die Jahrhundertwende zunächst bei Mänteln populär. Ursprünglich war sie, wie der Name schon sagt, zur Aufbewahrung von Fahrkarten gedacht. Seit den 1930ern verwendet man sie auch bei Sakkos und Anzügen. Ob ein Sakko solch eine Tasche haben muss oder nicht, ist Geschmacksache. Auf jeden Fall betont Sie durch ihre Linienführung die Taillierung.

    Seite 7 von 10

    Sponsored SectionAnzeige