Beziehungsstress: Die richtigen Worte bei Paarproblemen

Zu einer harmonischen Beziehung gehören diplomatische Gespräche
Reden ist die beste Paar-Therapie

Mit unseren Tipps wissen Sie in jeder heiklen Situation, was Sie Ihrer Partnerin sagen sollten

Problem: Sie blockiert ewig das Badezimmer
Lösung: "Wenn sie im Bad zu lange braucht, gehen Sie eben vor ihr rein", empfiehlt die Berliner Paartherapeutin Vibhutti B. Ulzler (energetische-paartherapie.de). Ansonsten: Anklopfen und fragen, ob Sie eintreten dürfen. Keine Antwort? Dann stellen Sie einen Zeitplan auf und sprechen ab, wer wann dran ist. Und nicht vergessen: Sie sind derjenige, für den sie sich so hübsch macht!

Problem: Sie hat oft keine Lust auf Sex
Lösung: Es bringt nichts, sie zu ihrem Glück zu überreden. "Dabei kommt allenfalls schlechter Sex heraus", sagt die Expertin. Nehmen Sie sich also Zeit und verwöhnen Sie Ihre Herzdame (Rückenmassagen steigern Ihre Erfolgsaussichten). Erobern Sie ihre Lust zurück. "Wenn sie ganz allgemein keinen Sex haben will, benötigen Sie professionelle Beratung", sagt die Therapeutin.

Problem: Sie mag Ihre Kumpels nicht
Lösung: Erklären Sie ihr nachvollziehbar, wie wichtig Ihnen Ihre Kumpels sind. "Jeder der Partner braucht seinen eigenen Bereich. Wenn man alles vom anderen kennt, wird es schnell langweilig", sagt Uzler. Machen Sie ihr deutlich, dass es die Beziehung belebt, wenn man sich Freiheiten zugesteht. Das zeugt von tiefem Vertrauen und damit dann auch von großer Leidenschaft.

Problem: Sie will immer mit Ihnen shoppen
Lösung: Keine Lust sie bei der Jagd nach Schuhpaar 47 zu begleiten? Sagen sie ihr, dass Ihnen die Begeisterung und das modische Gespür für dieses Thema fehlen und Sie daher kein ernst zu nehmender Kaufberater sind. Bein Thema Dessous können Sie dann mal eine Ausnahme machen – gegen eine erotische Modenschau ist schließlich nichts einzuwenden.

Problem: Sie fragt ständig "Bin ich zu dick?"
Lösung: Falls Ihre Liebste Ihnen die hochbrisante Kilo-Frage stellt (und Sie weiterhin in Frieden mit ihr zusammenleben möchten), helfen folgende Strategien:

  1. Mit Vehemenz verneinen (Sie dürfen flunkern)
  2. Ihre Liebste umarmen und zärtlich küssen
  3. Schnell das Thema wechseln ("Soll ich dich nicht doch zum Schuhe-Shoppen begleiten?")

dies sind die sichersten Zeichen weiblicher Ablehnung. Wir sagen Ihnen, warum Liebe tatsächlich blind macht und was das für Konsequenzen hat. Außerdem verraten wir Ihnen, welche Gründe Frauen zum Fremdgehen veranlassen.

Sponsored SectionAnzeige