Stille überwinden: Die richtigen Worte finden

Liebe aktiviert die gleichen Gehirnareale wie Abhängigkeiten
Erzählen Sie nicht nur von sich, sondern interessieren Sie sich auch für das, was sie zu erzählen hat

Sprachlosigkeit ist die Horrorvorstellung vieler Flirter. Wir sagen, wie Sie nicht stumm bleiben

Haben Sie das auch schon mal erlebt? Kaum haben Sie sich überwunden, die Schönheit an der Bar anzusprechen, wissen Sie nicht, was Sie sagen sollen. Jetzt fangen Sie bitte kein Gespräch über das Wetter an, sondern entsinnen Sie sich unserer Tipps.

Hier einige Ratschläge, wie Sie aus diesen unangenehmen Situationen das Beste machen können.

  • Schulen Sie Ihren Blick. Merken Sie sich beispielsweise kleine Gesten des Partners oder den winzigen Leberfleck hinterm Ohr. Sprechen Sie die Angebetete darauf an. Damit haben Sie nicht nur neuen Gesprächsstoff, sondern Sie zeigen auch Interesse.
  • Schweifen Sie beim Erzählen nicht aus, außer Ihr Gegenüber ist am Thema interessiert.
  • Interessieren Sie sich für Ihren Flirt.
  • Variieren Sie die Gesprächsthemen und reden Sie bloß nicht über das Wetter.
  • Der Humor sollte natürlich nicht zu kurz kommen. Überbrücken Sie Gesprächspausen durch kleine Anekdoten – vielleicht sogar Witze, solange sie wirklich gut sind.
  • Erzählen Sie lustige "frauentaugliche" Geschichten, die bereits in Ihrem Freundeskreis gut angekommen sind. (Keine Sexwitze!)
  • Ach ja, richtig: Zuhören können ist eine Gabe, die jede Frau zu schätzen weiß. Wenn all das nichts hilft, und Ihr Flirt mundfaul ist, gibt es zwei Alternativen: Entweder Sie handeln. Nein, nicht an ihr, sondern Sie erkunden mit ihr die Räumlichkeiten oder bestellen etwas zu trinken.
  • Sind Sie ein guter Tänzer? Dann (ver-)führen Sie Ihre Partnerin auf der Tanzfläche. Die zweite Alternative: Sie verabschieden sich galant und vergessen die Schöne, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.
Seite 5 von 11

Sponsored Section Anzeige