ISPO-News: Die TOP 15 der neusten Sport-Produkte

Auch im Sand können Sie damit den Sprung aufs
1 / 15 | Auch im Sand können Sie damit den Sprung aufs "Brett" üben: Das Surf-Handtuch von Ollypop

Wir waren für Sie vor Ort und haben auf der ISPO in München nach neuen Produkten Ausschau gehalten. Hier sind die TOP 15

Platz 15 : Surf-Handtuch

zirka 28 Euro

Eine gute Trockenübung für Surf-Einsteiger. Das Handtuch hilft, den Sprung aufs Brett zu perfektionieren. Hand- und Fußabdrücke geben die Positionen vor. Ach ja, abreiben können Sie sich mit dem Ding auch. www.ollypop.co.uk.

Der Soccerpole wird zusammengesteckt. Zwei Poles markieren ein Tor
2 / 15 | Der Soccerpole wird zusammengesteckt. Zwei Poles markieren ein Tor

Platz 14: Soccer-Pole

zirka 40 Euro

Das Edel-Accessoire für Freizeitkicker: Die Stangen werden einfach in die Erde gedreht – fertig ist das Tor! Dank Stecksystem sind sie bequem in der Umhängetasche zu transportieren. www.marcgallo.de.

Nicht nur für Snow- und Skateboarder interesant: Mit dem Balance Board kann jeder seine Fitness schulen
3 / 15 | Nicht nur für Snow- und Skateboarder interesant: Mit dem Balance Board kann jeder seine Fitness schulen

Platz 13: Balance Board

ab 110 Euro (verschiedene Modelle)

Jetzt können Snowboarder auch im heimischen Wohnzimmer trainieren: Das Vew-Do Balance Board schult den Gleichgewichtssinn und dient zur Simulation von Griffen ans Brett. Ein zylindrischer Holzuntersatz wird an die Leiste unter dem Board geklemmt und los geht der "Fahr"-Spaß. Für jeden Trainingszweck (zum Beispiel Kurven, Backside Kickflips, Balance) gibt es ein eigenes Board. Auch zur Rehabilitation oder Verbesserung der Fitness geeignet. Mehr unter: www.vew-do.ch.

4 / 15 | Der Skistock von Kraftstaven verspricht effizienteres Skifahren

Platz 12: Ski Pole

zirka 370 Euro

Unterwegs mit dem richtigen Schwung: Der neue Skistock der Firma Kraftstaven aus Schweden ist am Griffende einzigartig geschwungen. Das ermöglicht, ihn näher am Körper zu führen. Laut Hersteller entwickelt man so mehr Kraft und kann größere Muskelgruppen zum Skifahren aktivieren. Einsetzbar in allen Skiarten, die Stöcke erfordern. www.kraftstaven.se.

5 / 15 | Abfahrten und spektakuläre Moves lassen sich mit der Helm- und Kopfkamera von Blackeye festhalten

Platz 11: Head- and Helmet Camera

zirka 200 Euro

Das ist Ansichtssache: Die neue Kopf- und Helmkamera von Blackeye ermöglicht Mitschnitte aus Ihrer Perspektive. Sie können Ihre Pistenabfahrt filmen, ohne mit Klebeband oder Schrauben hantieren zu müssen. Die Kamera ist an einem Stirnband montiert, das einfach über den Kopf oder den Helm gezogen wird. Adapter machen das Band für jeden Helm passend. Batteriepaket und Kabel werden im Rucksack verstaut. Auch für Kletterer, Bergsteiger oder Radfahrer geeignet. www.blackeyeusa.com

6 / 15 | Je nach Bedarf können Sie die Spikes in der Ferse aus- oder einfahren

Platz 9: Schuh-Spikes

Preis richtet sich nach Schuh und Lizenznehmer

Dieses Schuhsystem zeigt Zähne. Je nach Untergrund können Sie über die Ferse Spikes aus- und einfahren. Lässt sich in Winter-, Lauf- oder Trekkingschuhe integrieren.
Preis richtet sich nach Schuh und Lizenznehmer, www.schuhspike.com.

7 / 15 | Auf der Piste schlauer unterwegs mit dem neuen NavJacket. Ab Herbst/Winter 2008 erhältlich

Platz 10: NavJacket

Die Skijacke NavJacket ist mit einem Navigationsgerät ausgestattet und sorgt bei Wintersportlern für bessere Orientierung in unbekannten Bergregionen. Das NavJacket hat ein Display auf dem Ärmel und einen Lautsprecher in der Kapuze. Der User gibt sein Ziel ein und die Navi-Jacke soll ihm dann den sicheren Weg durch die Berge weisen. Außerdem zeigt das GPS-Gerät von MyGuide Geschwindigkeit, Wettervorhersagen, 3D-Karten der Umgebung und Routen mit Entfernungsangaben an. Technische Voraussetzung: Ein Handy. www.oneill.com.

8 / 15 | Mit dem Hillracer geht es im Sommer auf "grünen Pisten" den Berg hinunter

Platz 8: Hillracer Cross

Rodelfans können jetzt auch im Sommer die Abfahrt trainieren: Der Sommerschlitten "Hillracer" sieht aus wie ein Go-Kart und wird durch Gewichtsverlagerung und Fußsteuerung gelenkt. Die Räder sind luftgefüllt. Der Schlitten kann per Schlepp- und Sessellift transportiert werden. www.sommerschlitten.de.

9 / 15 | Cruisen Sie selbst durch tiefen Schnee mit dem Snowbike

Platz 7: SnowBike-Kit

Preis 480 Euro

Fahrbarer Thron für Schneekönige. Die Hinterrad-Kettenkonstruktion bietet 25-mal mehr Grip auf Eis und Schnee als das normale Hinterrad des Mountainbikes. In Kombination mit dem Front-Ski sind Querfeldein-Touren im tiefen Schnee möglich. Passt an die meisten Mountainbikes. www.ktrakcycle.com.

10 / 15 | Wie ein zusätzlicher Oberschenkelmuskel funktioniert das biomechanische Skelett

Platz 6: Ski-Mojo

erhältlich für 400 Euro

Das biomechanische Außenskelett wirkt ähnlich wie ein zusätzlicher Oberschenkelmuskel. Das Schienensystem wird unter der Kleidung getragen, absorbiert Erschütterungen und nimmt ungefähr ein Drittel der Belastung vom Kniegelenk. Mit dem Ski-Mojo ist also bestimmt die eine oder andere Abfahrt mehr drin. www.ski-mojo.de.

11 / 15 | Vorbild für die MyWay Karte waren antike Schriftrollen

Platz 5: MyWay Karte

für ca. 3 Euro

Antike Schriftrollen reoladed: Mit dieser uralten Technik macht Schwedin Catharina Wikström Skifahrern die Orientierung leichter. Auf reißfestem Papier sind Pistenübersichten gedruckt, die in zwei kleinen Kunststoffstäben aufgerollt sind. Auch mit Handschuhen lassen sich die Stäbe leicht auseinander rollen. www.myway.se.

12 / 15 | Eingeatmete Luft wird im Kapitol Reef Schnorchel von ausgeatmeter Luft getrennt

Platz 4: Kapitol Reef Snorkel

Preis ca. 62 Euro

Für Unterwasserfreunde: Mit einer speziellen Ventiltechnik unterstützt der Schnorchel von Kadence die Lunge, so dass der Unterschied zwischen Atmungs- und Wasserdruck minimiert wird. Ausserdem wird eingeatmete Luft von ausgeatmeter Luft getrennt. Der Taucher kann so gleichmäßiger und entspannter atmen. Erhältlich in sechs Farbvarianten. www.kapitolreef.com.

13 / 15 | Durch den Airbag des Snowpulse entsteht im Schnee ein Hohlraum um den Kopf des Verschütteten

Platz 3: Snowpulse

Preis 798 Euro

Ein neues Lawinenrettungssystem verspricht Schutz bei Verschüttung: Ein 150 Liter großer Airbag pumpt sich in drei Sekunden rund um Kopf und Nacken auf. So wird das Lawinenopfer zum einen geschützt, zum anderen entsteht im Schnee ein Hohlraum um den Kopf des Verschütteten. Das System ist mit Rucksack erhältlich und kann in Zukunft auch in andere Rucksäcke integriert werden. www.snowpulse.com.

14 / 15 | Gute Idee: Die Monkey-Klettergriffe werden per Spanngurt an Bäumen befestigt.

Platz 2: Monkey-Klettergriffe

10 Griffe mit Zubehör kosten ca. 200 Euro

Kletterhilfen, die mit einem Spanngurt befestigt werden. Einfach mitnehmen um im Wald auspacken. Lassen sich einfach an Bäumen montieren. Praktisch für Abenteurer, Schulklassen, Kursgruppen und Hochseilgärten. An schiefen Bäumen lassen sich sogar Überhänge simulieren. www.monkeyhardware.com.

15 / 15 | Experten bescheinigen dem Dirtbike super Leistung und Fahrspaß

Platz 1: Quantya FMX Dirtbike

Preis 8500 Euro

Dieses Bike können Sie über Ihre Steckdose auftanken: Eine vollständige Ladung kostet etwa 20 Cent. Der Elektromotor läuft völlig leise und bringt es mit 16 kw Leistung auf rund 60 km/h. Zirka 3 Stunden währt das umweltfreundliche Fahrvergnügen mit dem Dirtbike. Gebastelt wird schon an der 100 km/h Variante. Die Quantya wurde Gesamtsieger des ISPO Brand New Award, der Auszeichnung für die besten Innovationen der Messe. Auch bei uns landet das Bike auf Platz eins! www.quantya.eu.

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige