Insektenabwehr: Die TOP 3 beim Mückenschutz

Mückenspiralen zur Verwendung in den Tropen
Zum Beispiel von Relags: Anzünden und dann fünf bis sechs Stunden brennen lassen

Neue Technik oder doch Altbewährtes? Wir sagen, was am, besten gegen Moskitos hilft

Platz 3:
Mückenspiralen enthalten Insektizide. Sie werden an einem Ende angezündet und brennen dann über einen Zeitraum von fünf bis sechs Stunden ab. Während dieser Zeit geben sie kontinuierlich ihren Wirkstoff ab. Allerdings sollten Sie die Spiralen nur im Freien verwenden. Zehn Spiralen von beispielsweise Relags kosten etwa zwei Euro. Vorteil: Die Spirale läuft ohne Strom, ist also ideal für den Campingausflug. Experte Becker gibt acht Wirksamkeitspunkte und empfiehlt die Spiralen besonders für die Tropen.

Moskitonetz Care Plus®TravelNet Bell
Moskitonetze sollten das Bett lückenlos umspannen

Platz 2:

Mit Moskitonetzen sollten Sie das komplette Bett lückenlos umspannen. Auch dürfen die Maschen nicht größer als 1,2 Millimeter sein, um wirklich effektiv vor Mücken zu schützen. Klarer Nachteil: Die Luftzirkulation ist darunter sehr eingeschränkt. Die Luft wird deswegen schnell stickig. Gerade im Sommer wäre ein frischer Hauch hin und wieder sehr angenehm. Vorteil: Sie können sie überall mit hinnehmen. Zu haben je nach Hersteller für ab 30 Euro in Apotheken. Für die Wirksamkeit gab's acht Punkte.

Autan Produkte verwenden den Wirkstoff Icaridin
Autan ist bester Mückenschutz

Platz 1:

Den ersten Platz belegt die Lotion von Autan für etwa sieben Euro. Das Abwehrmittel wird auf die Haut aufgetragen und verwendet den Wirkstoff Icaridin. Wirkdauer: bis zu acht Stunden. Schweiß, Wasser und Wind verringern diese allerdings. Hier hilft nur mehrmals aufzutragen. Nachteil: Die Lotion kann die Schleimhäute reizen und sollte deswegen nicht auf entzündete Haut (wie etwa Sonnenbrand) aufgetragen werden. Für dieses Produkt gibt es sehr gute neun Punkte.

Seite 3 von 3

Sponsored SectionAnzeige