1. Wampen-Falle: Die Weihnachtsfeier mit den Kollegen

Auf der Weihnachtsfeier mit den Kollegen steigt das Wampen-Risiko
Noch zwei Gläser Sekt und schon steigt das Wampenrisiko

Die besten Strategien, um über die Feiertage nicht zuzunehmen. So klappt's bei der Betriebsfeier

0" wrap="virtual">

Das Szenario: Vier gebackene Garnelen, zwei kleine Tunfisch-Wraps, drei Mini-Frikadellen, zwei Käse-Weintrauben-Spieße und eine Portion Kartoffelsalat. Alles kleine Happen vom Büfett, doch zusammen schlagen sie mit knapp 1000 Kalorien zu Buche. Das ist schon so viel wie eine üppige Hauptmahlzeit. Kommen dann noch zwei Gläser Sekt (160 kcal) und ein paar weitere Happen dazu (und darauf können Sie sich verlassen!), steigt das Wampen-Risiko rapide an.

Die Präventivmaßnahme: Bevor Sie sich auf den Weg zur Feier machen, verziehen Sie sich für zehn Minuten ins Treppenhaus (siehe Ausdauer-Einheit weiter unten) und für weitere 15 Minuten in den Konferenzraum (siehe Kraft-Einheit). Beides zusammen verschafft Ihnen einen Vorsprung von etwa 500 Kalorien (die Energie brauchen Sie fürs Workout selbst und zur Regeneration). Das ist genug, um nicht in die Wampen-Falle zu tappen. Wenn Sie mehr vorhaben, hängen Sie beim Zirkeltraining einfach eine dritte Runde dran. Also, Hemd ausziehen, und los geht’s!

A – Die Ausdauer-Einheit: Treppenlaufen
Laufen Sie viermal zwei Stockwerke nach oben, gehen Sie langsam wieder runter. Runde 1: zügig gehen, jede Stufe nehmen; Runde 2: locker laufen, leichter Armeinsatz, jede Stufe nehmen; Runde 3: volles Tempo, starker Armeinsatz, jede Stufe nehmen; Runde 4: wie 3, aber zwei Stufen auf einmal.

B – Die Kraft-Einheit
Grundregeln dieses Zirkels: für jede Wiederholung zwei bis vier Sekunden Zeit lassen, 15 bis 20 Wiederholungen pro Übung absolvieren, zwei Durchgänge

Hier geht’s zu den Übungen – inklusive Videoanleitungen

Seite 2 von 3

Sponsored SectionAnzeige