Romane für Männer: Die wichtigsten Männerbücher

1984 von George Orwell
1 / 35 | 1984 von George Orwell

Welcher Roman gehört in das Bücherregal eines jeden Manns? Men's Health präsentiert die männlichste aller Bestsellerlisten

Die besten Männerbücher: 1984 (1949)

Autor: George Orwell

Sturmglocke 1: Aktuelle Entwicklungen drängen uns, Ihnen Orwells Warnung über den Überwachungsstaat und die schleichende Entwicklung totalitärer Herrschaftsformen noch einmal dringend zum Lesen zu empfehlen. 1984--ein Buch zum Abbau der Mental-Wampe.

Verlag: Heyne
Preis: um 9 Euro

American Psycho von Bret Easton Ellis
2 / 35 | American Psycho von Bret Easton Ellis

Die besten Männerbücher: American Psycho (1991)

Autor: Bret Easton Ellis

Wallstreet-Yuppie Bateman ist erfolgreich, intelligent und sexy. Nachts wird er zur Mordbestie. Brutal, männliche Abrechnung mit der US-Gesellschaft.
Verlag: Kiwi
Preis: zirka 13 Euro

Angst und Schrecken in Las Vegas von Hunter S. Thompson
3 / 35 | Angst und Schrecken in Las Vegas von Hunter S. Thompson

Die besten Männerbücher: Angst und Schrecken in Las Vegas (1971)

Autor: Hunter S. Thompson

Im Mittelpunkt: ein Sportjournalist, ein Anwalt, ein Haufen Drogen. Skurrile Abrechnung mit dem American Way of Life
und der Naivität der Hippie-Generation.
Verlag: Heyne
Preis: zirka 9 Euro

4 / 35 | Demian von Herman Hesse

Die besten Männerbücher: Demian (1919)

Autor: Herman Hesse

Die Reise zu sich selbst führt über das Schlachtfeld gesellschaftlicher Konventionen. Hesses Bildungsroman Demian über "das Entstehen einer Persönlichkeit" (Hesse), sollte einmal im Leben gelesen werden, unabhängig vom eigenen Alter. Vorausgesetzt, Sie trauen sich, noch einmal angesetzten Staub aufzuwirbeln.

Verlag: Suhrkamp
Preis: um 8 Euro

5 / 35 | Der Fänger im Roggen von J.D. Salinger

Die besten Männerbücher: Der Fänger im Roggen (1951)

Autor: J.D. Salinger

Der 16-jährige Holden Caulfield nimmt Reißaus vor der Affektiertheit seines Umfeldes und irrt drei lange Tage durch New York. Der Fänger im Roggen ist ein moderner Klassiker, über das Erwachsen werden, Entfremdung, und hochdosiert mit Gesellschaftskritik, den jede Generation für sich neu entdeckt. 

Verlag: Rowohlt
Preis: um 9 Euro

6 / 35 | Der Gang vor die Hunde von Erich Kästner

Die besten Männerbücher: Der Gang vor die Hunde (1931/2013)

Autor: Erich Kästner

Berghain, Kellerclubs, und burlesque Dekadenz - Sie glauben Everything Goes im heutigen Berlin? Dann lesen Sie mal Der Gang vor die Hunde. Jakob Fabian stromert als arbeitsloser Germanist durch die entzündete Hauptstadt Anfang der 1930er Jahre. Kästner beschreibt die bizarren Begegnungen und Handlungen mit einer Leichtigkeit, dass man nicht anders kann, als laut aufzulachen. Eine "Sudelgeschichte" voller "Schilderungen untermenschlicher Orgien" schimpfte damals das Naziblatt Der Völkische Beobachter. Das Buch landete 1933 prompt auf dem Bücherscheiterhaufen. Seit 2013 bietet Atrium zum ersten Mal die unveränderte Originalfassung an.

Verlag: Atrium
Preis: um 23 Euro

7 / 35 | Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien

Die besten Männerbücher: Der Herr der Ringe (1954)

Autor: John Ronald Reuel Tolkien

Die Schlacht um Mittelerde, mit Helden wie Legolas, Aragorn und Frodo. Der Klassiker der Fantasy-Literatur, weltweit mehr als 50 Millionen Mal verkauft. Verlag: Klett-Cotta
Preis: Drei Bände kosten um die 32 Euro

8 / 35 | Der Mann mit der Ledertasche von Charles Bukowski

Die besten Männerbücher: Der Mann mit der Ledertasche (1971)

Autor: Charles Bukowski

Bukowskis erster Roman, über seine Erfahrung als Briefträger in Los Angeles, geschrieben in angeblich 3 Wochen. Die Gralshüter der feinen Literatur mögen ihre Nase vor seiner Prosa rümpfen - zu obzön, zu einfach, nur Huren und Suff-, und verkennen die sensible (Selbst-) Ironie und tiefe Melancholie des Schriftstellers. Was Bukowski noch besser konnte als trinken, war über das Verliererdasein zu schreiben, über Ohnmacht und Schuften, und die andere Seite des amerikanischen Traums. "Der Mann mit der Ledertasche", ein Buch zum Preis von zwei Six-Packs. Bier wohlgemerkt.

9 / 35 | Der große Gatsby von F. Scott Fitzgerald

Die besten Männerbücher: Der große Gatsby (1925)

Autor: F. Scott Fitzgerald

Jay Gatsby, auf zweifelhaftem Wege zu Geld gekommen, feiert ausschweifende Partys, in der Hoffnung, seine große Liebe Daisy erscheint und lässt sich vom neuen Reichtum ihres alten Verehrers umstimmen.

Fitzgerald formt aus drei Schwerpunkten ein Buch von Weltliteratur-Format: die Liebesgeschichte, die uramerikanische Thematik von-Armut-zu-Reichtum, und den neuen Abschnitt in der Geschichte des Landes – Fitzgerald lässt seinen Erzähler Nick Carraway nach der westwärts gerichteten Frontier-Bewegung des 19. Jahrhunderts zurück in den Osten der USA ziehen-, verwebt der Autor des Jazz-Zeitalters mit einer Prosa aus anmutiger Leichtigkeit und scharfer Beobachtungsgabe. Ein Buch für hoffnungslose Romantiker und Realisten.

Verlag: Diogenes
Preis: um 10 Euro

10 / 35 | Der große Schlaf von Raymond Chandler

Die besten Männerbücher: Der große Schlaf (1939)

Autor: Raymond Chandler

Der Meister des Hard-Boild in Action: Die Handlung von Der große Schlaf ist komplex, aber Chandlers lakonischer Schreibstil ein Fest. Privatdetektiv Philip Marlowe untersucht einen Erpressungsfall im Los Angeles der 1930er Jahre. Es gibt alte Generäle in feuchten Gewächshäusern, junge wilde Töchter, verruchte Fotoaufnahmen, noch verruchtere Buchhändler, und einen toten Chauffeur. Wer hat den ermordet? Nicht einmal Chandler selbst konnte das beantworten. Das kommt dabei heraus, wenn man für einen Roman zwei Kurzgeschichten verwurstet. Verfilmt mit Bogart und Bacall.

Verlag: Diogenes
Preis: um 10 Euro

11 / 35 | Die Abenteuer des Huckleberry Finn von Mark Twain

Die besten Männerbücher: Die Abenteuer des Huckleberry Finn (1884)

Autor: Mark Twain

Für Ernest Hemingway war Mark Twains "Huckleberry Finn" der Ursprung der neueren amerikanischen Literatur. Und der Journalist und Literaturkritiker H. L. Mencken stellte Twains Buch über die Floß-Reise des Jungen Huck Finn auf dem Mississippi mit seinem Freund, den schwarzen Sklaven Jim, auf ein Podest mit Klassikern wie "Don Quixote" and "Robinson Crusoe". Mencken war sich sicher: das Buch über die Suche nach Freiheit wird immer und wieder gelesen werden, von Menschen jeglichen Alters.

12 / 35 | Die Freunde von Eddie Coyle von George V. Higgins

Die besten Männerbücher: Die Freunde von Eddie Coyle (1970)

Autor: George V. Higgins

Die Freunde von Eddie Coyle erzählt die glanzlose Geschichte des Titelcharakters, einem Kleinganoven und Informanten in der Unterwelt Bostons. Der Regisseur Quentin Tarantino ist Fan von der knallharten Lingo des Buchs; er borgte sich sogar den Namen von Higgins Knarrenschieber, Jackie Brown, für seinen eigenen Film.

George V. Higgins arbeitete als stellvertretender US-Staatsanwalt in Boston, als er anfing an dem Buch zu arbeiten, und so bietet sein Buch Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Gangstern im Dunstkreis des Bankräubers und F.B.I.-Informanten "Whitey" Bulger, der erst nach 16 Jahren auf der Flucht 2011 von der US-Bundespolizei gefasst wurde.

Verlag: Antje Kunstmann Verlag
Preis: um 12 Euro

13 / 35 | Die Früchte des Zorns von John Steinbeck

Die besten Männerbücher: Die Früchte des Zorns (1939)

Autor: John Steinbeck

Vorbei die fetten Jahre, die Mittelschicht dünnt sich aus. Wenn Sie also noch einmal nachlesen möchten, wie sich Klassenkampf anfühlt: In Die Früchte des Zorns schildert John Steinbeck die harte Realität der Flucht einer verarmten Farmer-Familie aus dem Oklahoma-Dust Bowl ins gelobte Kalifornien. Roman-Kapitel wechseln sich ab mit Reportage-ähnlichen Beschreibung der Verhältnisse im Amerika der 1930er Jahre entlang der "Mother Road" Route 66.
Steinbeck spricht als Stimme der Ausgebeuteten. Damals als "kommunistische Propaganda" verbrannt, gingen bis heute über 75 Millionen Exemplare des Buchs über den Ladentisch. 1940 bekam Steinbeck für Die Früchte des Zorns den Pulitzer-Preis.

Verlag: dtv
Preis: um 13 Euro

14 / 35 | Die Liebe in Zeiten der Cholera von Gabriel García Márquez

Die besten Männerbücher: Die Liebe in Zeiten der Cholera (1985)

Autor: Gabriel García Márquez

Nach so viel männlichem Schmerz wollen wir Ihnen etwas Romantik bieten. Der geht das Leid natürlich auch nicht in Gänze ab, aber Nobelpreisträger Gabriel García Márquez weiss, wie er seinen magischen Realismus aufbereiten muss, damit wir genüsslich schmachten können: Kolumbien, eine Frau trauert, ihr Mann ist gestorben. Ist das schon alles? Nein. Ein anderer Mann hat genau auf diesen Tag gewartet. Die Liebe in Zeiten der Cholera ist eine große Liebesgeschichte, in der viel schwarzer Kaffee getrunken und noch mehr gewartet wird. Und am Ende? Brühen Sie sich einen nachtschwarzen Kaffee und lesen Sie selbst.

15 / 35 | Doktor Murkes gesammeltes Schweigen von Heinrich Böll

Die besten Männerbücher: Doktor Murkes gesammeltes Schweigen (1955)

Autor: Heinrich Böll

160 Seiten feinste Satire von Heinrich Böll. Ein Teaser? "Von Natur bin ich mehr dem Nachdenken und dem Nichtstun zugeneigt als der Arbeit, doch hin und wieder zwingen mich anhaltende finanzielle Schwierigkeiten- denn Nachdenken bringt so wenig ein wie Nichtstun -, eine sogenannte Stelle anzunehmen." Sie kennen solche Tiefpunkte? Dann ersetzen Sie "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" einfach mit Doktor Murkes und sie werden Ihren Tiefpunkt vor heiterem Lachen vergessen. Arbeiten gehen müssen Sie danach immer noch. Wir aber auch.

Verlag: Kiepenheuer&Witsch
Preis: um 10 Euro

16 / 35 | Eine Amerikanerin in Paris von Elaine Dundy

Die besten Männerbücher: Eine Amerikanerin in Paris (1958)

Autor: Elaine Dundy

Wir vermuten, auch Sie haben sich schon einmal gefragt, wieso Frauen dieses sagen und dann jenes tun. Nach dieser sprunghaft amüsanten Lektüre durch das Paris der 50er Jahre sind Sie nicht schlauer, aber Sie haben das nächste Mal vielleicht Nachsicht mit dem anderen Geschlecht, und wissen, der Grund für ihr Verhalten sind nicht notgedrungen Sie. Elaine Dundy liebt das Leben in Eine Amerikanerin in Paris und wir alle dürfen dabei sein.

Nach dem Auslesen der Lektüre macht sie übrigens ein wunderbares Geschenk für Ihre Liebste, die Sie für diesen Tipp vermutlich noch mehr lieben wird.

Verlag: Fischer
Preis: gebraucht

17 / 35 | Einer flog über das Kuckucksnest von Ken Kesey

Die besten Männerbücher: Einer flog über das Kuckucksnest (1962)

 Autor: Ken Kesey

Randle McMurphy spielt verrückt um seine Verurteilung wegen Körperverletzung und Glücksspiel in einer Irrenanstalt und nicht im Gefängnis absitzen zu müssen. Dort erwartet ihn jedoch Mildred Ratched. Die tyrannische Krankenschwester übersieht die Insassen und Einhaltung der Regeln der Einrichtung mit pathologischer Härte und sadistischem Vergnügen. McMurphy revoltiert, und das Ergebnis lässt einen erschaudern. Ken Kesey arbeitete als Aushilfe Ende der 50er Jahre selbst in einer Irrenanstalt und das Buch ist ein Abbild der damaligen Verhältnisse. Die Geschichte um Randle McMurphy aber ist am stärksten als Metapher über autoritäre Willkür.

Verlag: Rowohlt
Preis: um 10 Euro

18 / 35 | Fahrenheit 451 von Ray Bradbury

Die besten Männerbücher: Fahrenheit 451 (1953)

Autor: Ray Bradbury

Sturmglocke 2: Fahrenheit 451 wurde nach der McCarthy-Massenhysterie 1953 geschrieben und ist gemeinsam mit Orwells 1984 erschaudernd gegenwartsnah. Die düstere Vision des Science-Fiction Autors Ray Bradbury zeigt eine Welt, in der kritische und differenzierte Gedanken verdrängt wurden durch die Simplizität und Schnelligkeit von Massenmedien. Guy Montag ist Feuerwehrmann und seine Aufgabe ist es, Bücher zu verbrennen. Denn die darin präsentierten Ideen und Gedankenanstöße, bergen die Gefahr das bedächtige Zusammenleben der Menschen zu zerrütten. Dann trifft Montag auf das Mädchen Clarisse McClellan. Sie denkt ohne Konformitätskorsett und plötzlich fängt Montag an, seine heile Welt zu hinterfragen. Bei einer Verbrennungsaktion steckt er kurzerhand ein verbotenes Buch ein . . . 

Verlag: Diogenes
Preis: um 10 Euro

19 / 35 | Fever Pitch von Nick Hornby

Die besten Männerbücher: Fever Pitch (1992)

Autor: Nick Hornby

Ein Fan (Hornby) und sein Lieblingsverein (Arsenal London). Sportbuch und Milieustudie, packend, rührend, witzig. Nicht nur etwas für Fußballverrückte.
Verlag: Kiwi
Kosten: um die 10 Euro

20 / 35 | Fiesta von Ernest Hemingway

Die besten Männerbücher: Fiesta (1926)

Autor: Ernest Hemingway

Eine Männerbücher-Liste ohne Hemingway wäre keine Männerbücher-Liste. Weltschmerz und Romantik: Fiesta, Hemingways erster Roman, behandelt die desillusionierten Folgejahre des Ersten Weltkrieges. Das Vertrauen ist erschüttert, die Zukunft liegt hinter einer Gruppe von amerikanischen Expatriates. Sie feiern im Pariser Nachtleben der 1920er Jahre und reisen nach Spanien zum Stierkampf; gemeinsam reiben sie sich auf an unerfülltem Verlangen und trinken ihre Ängste mürbe und sich selbst müde.
Hemingways kalt geschliffene Wörter sind wie Puzzleteile. Peu à peu breitet er die Gefühlslandschaft seiner Protagonisten mit jedem knappen Satz weiter vor dem Leser aus. Sagt Lady Brett Ashley: "Wir hätten eine verdammt gute Zeit haben können". Antwortet Jake Barnes: "Ja. Ganz schön das zu denken, nicht wahr."

Verlag: Rowohlt
Preis: um 10 Euro

21 / 35 | Flussfahrt von James Dickey

Die besten Männerbücher: Flussfahrt (1970)

Autor: James Dickey

Vier Städter reisen in das Hinterland Georgias (USA) für eine Kanutour auf einem wilden Bergfluss, der bald in einen Stausee domestiziert werden soll. Sind sie noch Männer oder schon verweichlichte Bedenkenträger? Als sie auf degenerierte Hillbillys treffen, wird das Abenteuer zum Überlebenskampf, und mindestens einer der Städter wird diesen schreiend und krabbelnd auf allen Vieren ausfechten müssen. Dickeys Roman Flussfahrt wurde 1972 verfilmt mit Burt Reynolds als "Beim Sterben ist jeder der Erste".

Verlag: Seeling Verlag
Preis: um 14 Euro

22 / 35 | Hartmut und ich von Oliver Uschmann

Die besten Männerbücher: Hartmut und ich (2005)

Autor: Oliver Uschmann

Weltverbesserer Hartmut ist anders. Er testet Damenbinden höchstpersönlich, holt Biker in Wrestler-Manier vom Rad. Ruhrpott-Roman mit hoher Gag-Dichte.
Verlag: Fischer
Kosten: etwa 9 Euro

23 / 35 | Hell's Angel von Ralph "Sonny" Barger

Die besten Männerbücher: Hell's Angel (2001)

Autor: Ralph "Sonny" Barger

Wer Hunter Thompson Hell's Angels gelesen hat, der sollte aus literarischer Sorgfaltspflicht Sonny Bargers Version vom Entstehen des berüchtigten Motorrad-Clubs gegenlesen: HAMC-Gründungsmitglied Barger schreibt in Hell's Angel nüchtern über den Aufstieg und die Tiefpunkte seines Oakland Charters, über gesellschaftliche Zwänge, seine Sicht vom Rolling Stones Konzert 1969 in Altamont, Kalifornien, bei dem ein Zuschauer von einem Hell's Angel erstochen wurde, über Drogen, Sex, und warum Harley-Davidson fahren Ende der 50er Jahren kein Genuss war. Ein Buch nicht für den zimperlichen Geist.

Verlag: Rowohlt
Preis: um 10 Euro

24 / 35 | Herr Lehmann von Sven Regener

Die besten Männerbücher: Herr Lehmann (2001)

Autor: Sven Regener

Berlin-Kreuzberg, kurz vor der Wende. Lehmann, eigentlich Bremer, trinkt gern Bier und ist auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. 1a-Kneipenpoesie.
Verlag: Goldmann
Preis: um die 9 Euro

25 / 35 | Jesus Schnepfe von Francis Carco

Die besten Männerbücher: Jesus Schnepfe (1914)

Autor: Francis Carco

Ihnen ist die Gegenwartsliteratur zu glatt? Dann lesen Sie den "Ästhet der Unterwelt" (Frankfurter Rundschau). Francis Carco gehörte Anfang des 20. Jahrhunderts zu den auflagenstärksten Autoren. In Jesus Schnepfe, einer Milieu-Studie des Paris vor dem Ersten Weltkrieg, erzählt er von Ganoven, Nutten, Liebe, Einsamkeit und eigenen Gesetzen. Was braucht Mann mehr für gute Unterhaltung?

Verlag: Wunderhorn
Preis: um 22 Euro

26 / 35 | Kaltblütig von Truman Capote

Die besten Männerbücher: Kaltblütig (1965)

Autor: Truman Capote

Zwei Männer töten eine Familie, werden verhaftet, nach fünfeinhalb Jahren gehängt. Der Autor interviewte Bürger, Polizei, Täter. Umstrittener Tatsachenroman.
Verlag: Rowohlt
Kosten: etwa 10 Euro

27 / 35 | Leben bis Männer von Thomas Brussig

Die besten Männerbücher: Leben bis Männer (2001)

Autor: Thomas Brussig

Ein Fussballtrainer aus der ostdeutschen Provinz monologisiert über das Leben, und sein Leben ist Fussball. Auf 96 schmalen Seiten vereinte sich selten soviel pralle und witzige Ehrlichkeit.

Verlag: Fischer
Preis: um 7 Euro

28 / 35 | Naked Lunch von William s. Burroughs

Die besten Männerbücher: Naked Lunch (1959)

Autor: William S. Burroughs

"Literarisches Kanalisationswasser", so beschrieb ein Richter des Obersten US-Gerichts Naked Luch und setzte das Buch auf den Index. Und das war noch die netteste Formulierung. Pervers, verdorben, ordinär, abscheulich, schlicht eklig - der Debütroman von William S. Burroughs musste anfänglich gegen viele scharfe Adjektive der Moral-Aufseher kämpfen, und öffnet sich auch fast 60 Jahre nach Erscheinen keinem stringenten Lesefluss. Seine "Skizzen" vom Junkie William Lee starten wie ein Hard-Boild Krimi bevor der Leser abtauchen darf in einen narrativen Mischmasch aus richtiger Welt und Fabeluniversum voller Drogen und ätzendem politischen Spott. Wer Experimente mag, der sollte losblättern.

Verlag: Rowohlt
Preis: um 10 Euro

29 / 35 | Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams

Die besten Männerbücher: Per Anhalter durch die Galaxis (ab 1979)

Autor: Douglas Adams

Die Kultromanreihe der SciFi-Gemeinde: Arthur Dent, glückloser englischer Gentlement, und Alien Ford Prefect müssen nach der Zerstörung der Erde ein galaktisches Abenteuer nach dem anderen bewältigen.

Verlag: Heyne
Preis: um 9 Euro

30 / 35 | Reise ans Ende der Nacht von Céline

Die besten Männerbücher: Reise ans Ende der Nacht (1932)

Autor: Louis-Ferdinand Céline 

"Louis-Ferdinand Céline"ist die Lösung auf die Adventskalenderfrage vom 13. Dezember. Hier geht's zum Adventskalender-Special 2015.

Dieses Buch ist unbarmherzig und nur etwas für wirklich harte Kerle: nach dem Grauen des Ersten Weltkrieges flüchtet Ferdinand Bardamu, erst nach Afrika, dann in die USA, und zurück nach Paris, wo er als Arzt für Hungernde und kaputte Soldaten arbeitet. Das Buch ist zynisch und düster und, in den Worten von Célines Verleger Robert Denoël, über "eine Menschheit, die nach Katastrophen hungert, auf Gemetzel erpicht ist."

Verlag: Rowohlt
Preis: um 11 Euro

31 / 35 | Unter dem Vulkan von Malcom Lowry

Die besten Männerbücher: Unter dem Vulkan (1947)

Autor: Malcolm Lowry

Wir bleiben in exotischen Gefilden: Unter dem Vulkan - Ein britischer Konsul auf dem Weg in die Selbstvernichtung durch Trunksucht in Mexiko am Tag der Toten. Müssen wir Ihnen noch mehr versprechen? Malcom Lowry, selbst heftiger Trinker, starb 1957 mit nur 47 Jahren.

32 / 35 | Unterwegs von Jack Kerouac

Die besten Männerbücher: Unterwegs (1957)

Autor: Jack Kerouac

Zwei Männer auf ihrem Trip quer durch den US-amerikanischen Kontinent,
geprägt von Jazz, Drogen und Ekstase.
Gilt als Manifest der Beat-Generation. Verlag: Rowohlt
Preis: um die 9 Euro

33 / 35 | Verdammt in alle Ewigkeit von James Jones

Die besten Männerbücher: Verdammt in alle Ewigkeit (1951)

Autor: James Jones

1941, Hawaii, US-Militärstützpunkt: Soldat Private Robert E. Lee Prewitt ist ein guter Boxer, will aber lieber zum Appell trompeten, obwohl er von seinen Kollegen gedrängt wird, die Einheit zu vertretem bei einem nahendem Faustkampf. In Verdammt in alle Ewigkeit kämpft individuelle Freiheit gegen den Willen des Kollektivs. Jones bettet den erdrückenden militärischen Trott, dem seine Männer unterworfen werden, und dem sie durch trinken, herumhuren, Glückspiel, und Männergebaren zu entkommen versuchen, in eine fatalistische Grundstimmung, dessen Ursprung weniger der drohende Kriegseinsatz als die Welt als solches ist. Verfilmt 1953 mit Montgomery Clift, Frank Sinatra und Burt Lancaster.

Verlag: Fischer
Preis: gebraucht

34 / 35 | Vollidiot von Tommy Jaud

Die besten Männerbücher: Vollidiot (2004)

Autor: Tommy Jaud

Simon, fast 30, Single, hat keinen Sex. Mit der scharfen Starbucks-Thekentussi wird alles anders, glaubt er. Comedy-Kracher mit hohem Fremdschäm-Faktor.
Verlag: Fischer
Kosten: etwa 8 Euro

35 / 35 | World’s End von T.C. Boyle

Die besten Männerbücher: World’s End (1987)

Autor: T.C. Boyle

Geschichte zweier Einwandererfamilien in den USA über 300 Jahre. Bitterböses, schwarzhumoriges Epos, das mit dem American Dream hart ins Gericht geht.
Verlag: dtv
Preis: zirka 10 Euro

Seite 6 von 8