Naturheilkunde statt Pillen: Die wirksamsten Heilkräuter für den Mann

Für neue Leistungskraft: Baldrian
1 / 16 | Für neue Leistungskraft: Baldrian

9 von 10 Deutschen vertrauen der Naturheilkunde. Denn natürliche Arzneimittel gelten als "sanft", "gut" und "mild". Wir haben die Wunderwaffen der Natur zusammengestellt

Lockermacher: Baldrian

Baldrian sorgt für neue Leistungskraft, wenn der Druck zuviel wird. Er hilft bei der Entspannung und lässt Sie die Dinge lockerer sehen
Für die Liebeskraft: Bohnenkraut
2 / 16 | Für die Liebeskraft: Bohnenkraut

Aktivator: Bohnenkraut

Bohnenkraut wirkt kreislaufanregend, aktivierend und fördert die Liebeskraft
Gegen Durchblutungsstörungen: Brennnessel
3 / 16 | Gegen Durchblutungsstörungen: Brennnessel

Nierenanreger: Brennnessel

Präparate aus Brennnesselwurzeln lindern gutartige Prostatabeschwerden. Extrakte aus Brennnesselblättern werden gegen Rheuma und Durchblutungsstörungen sowie zur Anregung der Nieren angewendet
4 / 16 | Für gute Stimmung: Eisenkraut

Stimmungstimulans: Eisenkraut

Ist Leistung gefragt und gute Stimmung nötig, wirkt Eisenkraut kräftigend und stimulierend
5 / 16 | Gegen Gedächtnisstörungen: Ginkgo

Gehirn-Durchbluter: Ginkgo

Verbessert die Gehirn-Durchblutung. Deshalb soll es gegen Gedächtnisstörungen, Schwindel, Tinnitus und Kopfschmerzen helfen. Verbessert wird durch Gingko vermutlich auch die Durchblutung der Arme, der Beine und des Penis
6 / 16 | Für die Potenz: Ginseng

Potenzanreger: Ginseng

Kein Aufputschmittel für Eilige. Ginseng wirkt vor allem bei regelmäßigem Genuss über längere Zeit. Ginseng ist allgemein aktivierend und kann die Potenz anregen
7 / 16 | Für guten Schlaf: Hopfen

Achtung Lusverlust: Hopfen

Der Bierrohstoff wirkt entspannend und schlaffördernd. Aber laufen Sie nie in ein blühendes Hopfenfeld! Der männliche Hormonhaushalt reagiert mit krassem Lustverlust
8 / 16 | Für gute Stimmung: Johanniskraut

Gute-Laune-Macher: Johanniskraut

Dieses Anti-Depressivum aus der Natur sorgt, bei regelmäßiger Anwendung, für gute Laune. Achtung: Johanniskraut macht lichtempfindlich, Sonne meiden
9 / 16 | Gegen Entzündungen: Kamille

Krampflöser: Kamille

Die Kamille wirkt vor allem gegen Entzündungen und hat auch krampflösende Eigenschaften
10 / 16 | Für die Entspannung: Lavendel

Harntreiber: Lavendel

Lavendel wirkt ausgleichend und entspannend, kann aber auch als harntreibendes Mittel eingesetzt werden
11 / 16 | Bei schweren Vergiftungen: Mariendistel

Leberschützer: Mariendistel

Wegen der leberschützenden Wirkung von Sylimarin wird es bei schweren Vergiftungen sogar gespritzt. Kapseln mit Trockenextrakt lindern vermutlich auch chronische Leberentzündungen und Leberzirrhose
12 / 16 | Für Ruhe: Melisse

Ausgleicher: Melisse

Melisse wirkt ausgleichend, ohne zu ermüden. Wer sich also nach einem hektischen Tag Ruhe verschaffen will, sollte hier zugreifen
13 / 16 | Für das Immunsystem: Mistel

Immunsystem-Stärker: Mistel

Seit 80 Jahren wird die Mistel gegen Krebs eingesetzt. Injektionen sollen das Immunsystem im Kampf gegen Tumore stärken. Offenbar steigt die Lebensqualität von unheilbar Kranken
14 / 16 | Für die Liebe: Muskatellersalbei

Aphrodisiakum: Muskatellersalbei

Der Muskatellersalbei gilt als aphrodisierendes, anregendes Gewächs.

15 / 16 | Für Entspannung: Passionsblume

Stress-Reduzierer: Passionsblume

Die Wirkstoffe dieser Pflanze sorgen für Entspannung und reduzieren Stress
16 / 16 | Bei erkältungen: Roter Sonnenhut

Krankheitsverkürzer: Roter Sonnenhut

Der Pflanzensaft stimuliert angeblich das Immunsystem. Diese Wirkung lässt bei längerer Anwendung (mehr als vier Wochen) nach. Zu Beginn einer Erkältung oder einer Harnweginfektion genommen, soll er die Dauer der Krankheit verkürzen

"Erkältung" ist die Lösung auf die Motivationskalender-Frage vom 12. Januar 2015.

 
Seite 2 von 10
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige