Diese 7 Wachmacher sind besser als Kaffee

Kaffee hilft bei Ihnen nicht mehr? Dann probieren Sie mal diese Alternativen
Mit diesen 7 Lebensmitteln hat Müdigkeit am Morgen keine Chance

Sie kommen mal wieder nicht in die Gänge? Diese 7 Wachmacher-Lebensmittel schaffen Abhilfe – und sind dabei noch effektiver und gesünder als Kaffee

Jeder kennt sie: Die Tage, an denen die Müdigkeit einfach nicht verschwindet, egal wie lange man geschlafen hat. Eine Tasse Kaffee – oder zwei – lösen das Problem aber nicht. Ganz im Gegenteil, manchmal verschlimmern sie das Ganze sogar. Gerade wenn noch eine Portion Zucker oder Süßstoff darin landet. Für einen kurzen Augenblick bringt die Koffein-Zucker-Kombi zwar den erwünschten Kick, das wars dann aber auch schon. Denn so schnell wie Kaffee wach macht, so schnell ist der Energieschub auch schon wieder verebbt – und Sie fühlen sich wie auf Entzug. Dann noch ein ungesundes Frühstück obendrauf und sie katapultieren sich für den ganzen Tag ins Müdigkeitsloch. Das geht aber auch anders, wenn Sie zu den richtigen Lebensmitteln am Morgen greifen. Die besten Energie-Booster, die für einen angenehmen Hallo-wach-Effekt sorgen, haben wir hier für Sie aufgelistet:

1. Zitrusfrüchte

Der Wachmacher in Zitrusfrüchten heißt Vitamin C. Das gibt Ihnen den ultimativen Energie-Kick, da es anregend wirkt und sogar die Konzentrationsfähigkeit unterstützt. Und die können Sie morgens bestimmt gut gebrauchen. Übrigens lösen säurehaltige Lebensmittel einen ähnlichen Effekt wie scharfe Lebensmittel hervor: Stoffwechsel und Kreislauf werden angekurbelt, sodass Sie sich sofort wacher fühlen. Also morgens am besten direkt zu eine Orange, Mandarine, Kiwi oder Grapefruit verputzen. Vor allem wenn Sie mal nicht so gut drauf sind, denn sauer macht ja bekanntlich auch lustig.

Tipp: Zitrone auspressen und den Saft mit heißem Wasser aufgießen. Wem das zu sauer ist, der darf ruhig mit Honig nachsüßen.

2. Chia-Samen

Chia-Samen sind relativ geschmacksneutral, dafür punkten Sie mit ihren inneren Werten © karissaa / Shutterstock.com

Chia-Samen sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die Ihr Gehirn in Fahrt bringen. Und wenn das erstmal läuft, fühlen Sie sich wacher und fitter. Die kleinen Samen sind reich an Eiweiß, Ballaststoffen, Vitaminen, Antioxidantien und Mineralstoffen. Kein Wunder, dass Sie zum sogenannten Superfood zählen. Sie können aber noch mehr. Da sie rund das 10-fache ihres eigenen Gewichts an Wasser aufnehmen können, kurbeln sie die Verdauung an, da sie im Magen aufquellen. Wichtig: Unbedingt mit reichlich Wasser verzehren – andernfalls drohen Verstopfungen! Chia-Samen lassen sich übrigens ganz einfach in Smoothies mixen oder pimpen das morgendliche Müsli.

>>> Superfood versus Local Food: Das Duell

3. Wasser

Nach (bestenfalls) acht Stunden Schlaf neigt Ihr Körper am Morgen dazu dehydriert zu sein. Auch wenn Sie von dem Flüssigkeitsdefizit vielleicht bewusst nicht wahrnehmen, kann ein Glas Wasser dafür sorgen, dass Sie sich schneller wach fühlen. Manchmal weist schon ein kleines Kopfbrummen auf zu wenig Flüssigkeit hin. Ohne Wasser kann Ihr Körper nämlich nicht arbeiten. Das gilt übrigens nicht nur am Morgen. Generell sind die meisten von uns leicht dehydriert. Überkommt Sie mal wieder eine kleine Müdigkeitswelle, kann deshalb schon der Weg zum Wasserhahn helfen. Damit es gar nicht so weit kommt, empfiehlt es sich immer eine Flasche Wasser in Sichtweite zu positionieren.

Tipp: Kombinieren Sie die Hallo-wach-Effekte von Zitrusfrüchte und Wasser, indem Sie zum Beispiel am Morgen ein Wasser mit ein paar Spritzern oder Scheiben Zitrone trinken. 

4. Apfelessig

Genehmigen Sie sich morgen früh doch mal einen schönen Apfelessig-Shot. Das klingt zwar erst mal nach viel Überwindung, doch mit Wasser verdünnt und einem zusätzlichen Schuss Honig lohnt es allemal. Apfelessig soll nämlich wahre Wunder wirken. Nicht nur, dass er für einen Energieschub und einen klaren Kopf am Morgen sorgt. Er reguliert den Blutzuckerspiegel, sodass Unterzuckerungsphasen, die für Heißhunger verantwortlich sind, verhindert werden. Mehr als ein Shot muss es aber nicht sein. Zu viel von der Säure könnte Ihren Magen-Darm-Trakt reizen. Wobei Sie davon bestimmt schon der Geschmack abhält ... 

5. Grüne Smoothies

Grüne Smoothies kurbeln den Stoffwechsel ordentlich an © lecic / Shutterstock.com

Grüne Smoothies boomen. Klar, ein bisschen Trend und Marketing steckt auch dahinter. Aber mit grünem Blattgemüse steigern Sie Ihr Energie-Level schnell und einfach. Die grünen Blätter, wie Spinat, Grünkohl oder Rucola liefern nämlich viele B-Vitamine. Die helfen dem Körper, die Nahrung in Energie umzuwandeln und gelten gemeinhin als sogenannte Anti-Stress-Vitamine. Und Stress können Sie am Morgen ja nun wirklich nicht gebrauchen. Daneben stecken sie voll Eisen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und und und. Da ein Salat zum Frühstück jedoch wohl wenig attraktiv ist, wird aus dem grünen Blattgemüse in Kombination mit ein wenig Obst ein leckerer Smoothie, den man ohne Probleme auch to go genießen kann.

>>>10 Tipps für den perfekten Smoothie

6. Grüner Tee

Grünem Tee werden eine Vielzahl an positiven Benefits nachgesagt. Dass er wach macht, ist nur eine davon. Der Koffein-Gehalt im Grünen Tee wirkt sich anregend auf den Kreislauf, den Stoffwechsel und die die Gehirn- und Herztätigkeit aus. Die Koffein-Konzentration ist zwar geringer als in Kaffee, nichtsdestotrotz macht er wach. Und dank der vielen anderen Inhaltsstoffe nicht nur sanfter, es hält auch viel länger an.

7. Ingwer

Die scharfe Knolle heizt ganz schön ein und sorgt dafür, dass Sie und Ihr Stoffwechsel morgens in Fahrt kommen. Daneben werden der Ingwerwurzel noch ganz andere (positive) Wirkungen nachgesagt. Sie soll unter anderem entzündungshemmend und schmerzlindernd sein. Wem sie pur zu intensiv schmeckt, der trinkt sie in Form von Tee. Alternativ eignet sich Ingwer auch um Wasser zu pimpen und den ganzen Tag zu trinken.

Egal ob als Energie-Boost am Morgen oder wenn sich das Nachmittagstief nähert: Die Tasse Kaffee ist nicht die einzige Möglichkeit wach zu werden, denn diese Lebensmitteln können durchaus mithalten und bringen zudem ordentlich Abwechslung in den täglichen Speiseplan. 

Sponsored SectionAnzeige