Qualitätsmerkmale: Diese Funktionen braucht Ihre Pulsuhr

Mit dem richtigen Puls zum gewünschten Erfolg
Mit einer Pulsuhr haben Sie Ihre Trainingswerte stets auf Abruf

Wir erklären, welche Funktionen bei einer guten Pulsuhr auf gar keinen Fall fehlen dürfen

  • Eine codierte Datenübertragung verhindert, dass andere Pulsmesser Ihre Messergebnisse stören.
    Für Abnehmwillige eignet sich die Ermittlung der verbrauchten Kalorien, Trainingsfreaks kommen mit einer Datenauswertungsmöglichkeit via Computer oder einem integrierten Höhenmesser auf Ihre Kosten.
  • In Bezug auf die Trainingsanalyse ist die Ermittlung der durchschnittlichen und maximalen Herzfrequenz während sowie die Erholungs-Herzfrequenz nach der Belastung hilfreich.
  • Die Pulsuhr sollte wasserdicht sein, damit Sie auch im Regen – und sogar beim Schwimmen – messen können. Testen Sie vor dem Kauf die Bedienbarkeit (Knöpfe, Display).

Wir haben eine Auswahl an Sportuhren für Sie getestet. Wer weiß: Vielleicht schaffen Sie so den Weg zu Ihrem ersten Marathon?

Seite 12 von 53

Sponsored SectionAnzeige