Dad-Know-How: Diese Handgriffe sollte jeder Vater kennen

Handgriffe für Väter: Baby baden
1 / 10 | Handgriffe für Väter: Baby baden

Hier sind einige der wichtigsten Handgriffe für Väter, von A wie Abhalten bis Z wie Zopfmachen

Waschen leicht gemacht: Baby baden

"Füllen Sie die Babywanne bis zur Markierung mit Wasser. Die Wassertemperatur sollte 38 bis 39 Grad betragen", sagt Hebamme von Poehl, selbst Mutter von 3 Kindern. Nun lassen Sie Ihr Kind ganz langsam bis zum Hals ins Wasser gleiten. Dabei stützen Sie es mit der Hand an Kopf und Nacken ab und waschen es zum Beispiel mit einem Schwamm. Wischen Sie Ihr Baby nach dem Bad mit einem sauberen Waschlappen ab und wickeln Sie es in ein angewärmtes Handtuch. War doch babyleicht, oder?

Wichtig:

Die Schultern Ihres Babys sollten vom Wasser bedeckt sein!

Babys brauchen noch keinen Badezusatz, klares Wasser reicht. Baden Sie es am besten einmal in der Woche.

Legen Sie Schwamm, neue Windel und Strampelanzug bereit. Das Handtuch können Sie auf der Heizung wärmen.

Handgriffe für Väter: Babyrassel basteln
2 / 10 | Handgriffe für Väter: Babyrassel basteln

Selfmade-Spielzeug: Babyrassel basteln

So basteln Sie im Handumdrehen fürs Baby ein Spielzeug. Alles, was Sie dafür brauchen, sind 2 saubere Jogurtbecher, Klebeband und 1 Handvoll Reiskörner.

1. "Füllen Sie Reiskörner in einen Becher", sagt Ariane Rieger aus Sigmaringendorf, Betreiberin von kinderspiele-welt.de. Auch gut: trockene Erbsen oder Linsen.

2. Setzen Sie die Öffnungen der Jogurt­becher aufeinander. Nun kleben Sie die Ränder mit einem Klebeband ganz fest zusammen. Shake it, Baby!

Handgriffe für Väter: Wie Sie heute Nacht noch ein Kind zeugen
3 / 10 | Handgriffe für Väter: Wie Sie heute Nacht noch ein Kind zeugen

Mehr als ein Handgriff: Wie Sie heute Nacht noch ein Kind zeugen

Ja, das hier ist mehr als nur ein Handgriff — aber die Basis für alles, was noch kommt. Gute Sexstellung für die Befruchtung: der Doggy-Style. "Wichtig ist, dass das Ejakulat eine Weile in der Scheide verbleibt", so Dr. Elmar Breitbach, Arzt für Frauenheilkunde aus Bad Münder. Noch wichtiger ist jedoch: Machen Sie sich im Bett keinen Stress!

1. Ihre Liebste kniet und stützt sich mit den Händen vorne ab. Sie nähern sich von hinten. Gut: ein Kissen zum Abstützen.

2. Sanft eindringen. Jetzt kommen Ihre Hände zum Einsatz. Damit können Sie die Hüfte Ihrer Partnerin steuern.

3. Gekommen? Im Idealfall bleibt sie danach 5 Minuten auf dem Rücken liegen. Zeit zum Kuscheln.

4 / 10 | Handgriffe für Väter: Zopf flechten

Zopf flechten: Frisuren-Know-How

Keine Ahnung, wie Sie Ihrer Tochter einen Zopf flechten sollen? So klappt es in 3 Schritten (übrigens auch bei Söhnen, wenn das Haar lang genug ist).

1. "Haare erst mal durchkämmen", rät Nadine Klumpp, Friseurmeisterin aus Rheinstetten. Dann alle Haare zusammennehmen und mit einem Haargummi am Hinterkopf fixieren.

2. Haar in 3 Strähnen aufteilen. Nehmen Sie den linken Strang auf, legen Sie ihn über den mittleren. Danach ebenso den rechten über den mittleren legen. Im Wechsel immer so weitermachen. 

3. "Dabei ziehen Sie die ganze Zeit die Strähnen straff und halten sie fest", so Klumpp (dierollendenfriseure.de). Am Ende wieder ein Gummi ins Haar.

5 / 10 | Handgriffe für Väter: Seifenkiste bauen

Seifenkiste bauen: Gemeinsam werkeln

Einmal im Leben sollte jeder Vater mit seinem Kind an einem Seifenkistenrennen teilgenommen haben, natürlich mit einem selbst gebauten Gefährt. "Am besten bauen Sie es gemeinsam und übertragen dem Kleinen einen eigenen Verantwortungsbereich für gewisse Autoteile — das gibt ihm Selbstvertrauen", sagt Tobias Trölsch von der "Werkkiste" in Hamburg, der zusammen mit Kindern an immer neuen Projekten werkelt. Also ab in den nächsten Baumarkt und diese Grundausstattung besorgen: Holzsäge, Hammer, Schraubendreher, Holzbretter, 4 Räder, Achsstangen, Nägel und Schrauben. Dann kommt die Sache blitzschnell ins Rollen.

1. "Am besten nehmen Sie ein umweltverträgliches Vollholz wie Fichte oder Tanne", empfiehlt Experte Trölsch.

2. Für die richtige Form und Größe markieren Sie die Konturen auf den Holzbrettern und sägen diese entsprechend zu.

3. Dieses Brett bildet die Basis des Gefährts. Ideal: eine Länge von 120 bis 200 Zentimetern, eine Breite von 60 bis 100 Zenti- metern. Es hält die hintere Achse auf der einen und die vordere auf der anderen Seite.

4. Schieben Sie die Räder auf die Achsen und sichern Sie diese. "Verwenden Sie am besten kugelgelagerte Räder", sagt Trölsch.

5. Sie können auch einen Sitz aus Holz mit einer Polsterung einbauen. Oder Sie nehmen einen Stuhl, bei dem die Beine abgesägt werden. Dann fixieren Sie diesen an der Karosserie.

6. Keine Lust auf eine Freestyle-Kiste? Das Buch "Seifenkisten selber bauen" liefert Schritt-für-Schritt-­Anleitungen für 10 unterschiedliche Modelle (Tosa, um 8 Euro).

7. Der leichteste Weg: einen Bausatz kaufen, etwa unter seifenkiste-bausatz.de (um 240 Euro).

6 / 10 | Handgriffe für Väter: Beim Pinkeln abhalten

Beim Pinkeln abhalten: "Papa, ich muss mal"

Der Satz "Ich muss mal" fällt bei Kindern eigentlich immer dann, wenn weit und breit keine Toilette in Sicht ist. Bei Jungs ist das in der Regel kein Problem, bei Mädchen schon eher — bis jetzt! "Nehmen Sie Ihre Tochter zwischen Ihre Beine und halten Sie sie unterhalb der Oberschenkel an den Knien fest", erklärt Nicola Schmidt aus Berlin, Inhaberin der Internetseite 123-windelfrei.de. "Die Arme Ihres Kindes sind über Ihren, sonst kann es schnell auf den Boden plumpsen." Seien Sie geduldig mit der Kleinen. Ihre Blase sollte vollständig leer sein, bevor sie sich wieder anzieht. Zum Abschluss ein bisschen mit den Knien federn zum Abtropfen.

Einfach laufen lassen:

Üben Sie keinen Druck auf das Kind aus, wenn es mal etwas länger dauert.

Stellen Sie sich nicht mit Ihrem Kind in hohes Gras oder in den Schatten. Hier tummeln sich gern Zecken und Mücken.

Behalten Sie den Strahl stets im Auge — bei Mädchen gibt es schnell mal einen unvorhergesehenen Richtungswechsel!

Ihre Füße stellen Sie besser schön weit auseinander, damit Sie keine feuchten Schuhe bekommen.

7 / 10 | Handgriffe für Väter: Windeln wechseln

Windeln wechseln: Gut gewickelt

Drecksjob: Entfernen Sie als Erstes die Windel. "Dazu gehen Sie mit der rechten Hand unter dem rechten Oberschenkel hindurch und greifen den linken Oberschenkel", sagt die Hebamme Hella von Poehl. Nun ziehen Sie die Beine nach oben, um dem Kind die Windel zu entfernen. Legen Sie Ihr Baby wieder ab und drehen Sie es mit dem gleichen Haltegriff nach rechts, sodass Sie mit der linken Hand erst den Genitalbereich und dann den Po reinigen können. Die Expertin: "Diese Griffe sind sehr gelenk- und rückenschonend." Schieben Sie jetzt die neue Windel unter das Kind, indem Sie es wieder greifen und leicht anheben. Verschließen Sie die Windel am Bauch. Sauber!

Beim Wickeln eines Jungen sollten Sie den Penis mit einem Tuch abdecken, damit er Sie nicht anpinkeln kann.

8 / 10 | Handgriffe für Väter: Schattenspiele mit den Händen

Schattenspiele mit Händen: Dad-tainment

The show must go on! Etwa mit einem Schattenspiel. 40-Watt-Taschenlampe 2 Meter vor eine Wand legen, Hände davor. Hier sind die Stars des Abends.

1. Hirsch: Spreizen Sie die Finger der rechten Hand. "Die linke halten Sie auf Höhe des Handknöchels der anderen Hand und ziehen dabei den Daumen in die Handfläche ein", sagt Schattenspieler Günter Fortmeier aus Oberried.

2. Adler: Legen Sie hierfür die Hände aus­gestreckt aufeinander. "Dabei müssen die Daumen übereinander­liegen und nach oben zeigen", so Fortmeier, der bereits seit mehr als 25 Jahren durch Deutschland tourt.

3. Knoten in den Fingern? Sie können sich auch eine Figur basteln – mit Pappe, Schere, Klebestreifen und Trinkhalm. Rollo runter, Vorhang auf!

9 / 10 | Handgriffe für Väter: Tragetuch binden

Tragetuch binden: Bindeanleitung für Väter

Schief gewickelt? "70 Zentimeter breit und mindestens 360 Zentimeter lang sollte das Tuch sein", so Petra Wilhelm von der Trageschule Clauwi in Dresden.

1. Legen Sie sich für die Wickelkreuztrage die Mitte des Tuchs quer über die Brust. Bringen Sie nun beide Stränge unter den Achseln hindurch auf den Rücken. Dort kreuzen Sie die Enden und führen sie je über eine Schulter zurück nach vorne.

2. Lassen Sie Ihr Kind nun von oben in die Schärpe gleiten. Halten Sie es dabei gut fest, indem Sie es unter dem Po stützen. "Wichtig ist, dass Sie das Tuch stets fest­ziehen", sagt Wilhelm (clauwi.de).

3. Nun straffen Sie mit je einer Hand die Bahnen, kreuzen diese auf Höhe des Babypopos und führen sie unter seinen leicht gespreizten Beinen durch zurück auf Ihren Rücken. Dort verknoten Sie die Enden mit einem festen Doppelknoten.

10 / 10 | Handgriffe für Väter: Bauchschmerzen vertreiben

Fliegergriff gegen Bauchweh: Bauchschmerzen vertreiben

"Wenn ein Säugling unter Bauchweh leidet, ist der so genannte Fliegergriff perfekt", sagt die Hamburger Hebamme Hella von Poehl. Legen Sie Ihr Baby mit dem Bauch nach unten auf Ihren Unterarm. Dabei wird sein Köpfchen und der Nacken gestützt, und das eigene Körpergewicht wirkt noch stärker auf den Bauch ein, was viele Kinder als angenehm empfinden. Wenn Sie dabei Ihr Baby etwas schaukeln, wird es das sicher genießen. Sobald Ihr Kind schwerer wird, können Sie es mit 2 Armen halten. Im Alter von 3 Monaten lassen die Beschwerden meistens nach. Das Verdauungssystem ist dann reifer und kann die Nahrung besser verarbeiten.

Kleiner Spaßfaktor:

Wenn Sie geübt und sicher sind, können Sie Ihr Baby so auch durch das Zimmer „fliegen“ lassen.

Greifen Sie zwischen den Beinen des Babys durch, sodass Bauch und Brust auf Ihrer Hand und Ihrem Unterarm liegen.

Babys mögen es, wenn Sie zusätzlich die Hand am Bauch zu einer Faust formen und sie mit etwas Druck kreisen lassen.

Je öfter Sie die Technik anwenden, desto besser ist die Wirkung.

 
Seite 30 von 46
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige